Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik R172

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
luukbox - SLK MEDIA VIDEO
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R172 
Tipps und Technik R172 » » Thema: Lenkung um die Mittellage herum zu indirekt / zuviel Lenkspiel? Lenkrad schlägt aus
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forengrünschnabel
Forengrünschnabel
Beiträge: 6
User seit 04.09.2021
 Geschrieben am 11.10.2021 um 00:41 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von SLKler250CDI am 11.10.2021 um 00:44 Uhr ]

Hallo zusammen,

ich fahre seit nun ca. 2 Monaten meinen 250er CDI und bin, bis auf die in meinem Thread "https://www.mbslk.de/modules.php?op=modload&name=Forums&file=viewtopic&topic=99911&forum=19" beschriebenen Fragen und "Problemen" soweit zufrieden und fahre sehr gerne mit dem Auto.

Allerdings frage ich mich, ob mit meiner Lenkung alles in Ordnung ist.
Ich empfinde die Lenkung um die Mittellage herum als sehr indirekt und es kommt mir so vor, als wäre zuviel Spiel in der Lenkung.
Bei Landstraßentempo kann ich das Lenkrad schon deutlich hin und her bewegen, ohne daß sich etwas an der Fahrtrichtung tut oder das Auto versucht den Lenkbefehlen zu folgen.
Ähnlich wie auf den beiden verlinkten YouTube Videos (wenn vielleicht auch etwas schwächer)

https://youtu.be/ecIHu5LEuHU

https://youtu.be/_r_D-5IaQXs

Bei Gelegenheit lasse ich mich bei der Fahrt einmal filmen und lade es hoch.
Ich habe die Parameterlenkung und diese sollte doch eigentlich eher das Gegenteil, sprich sehr direkt sein oder?

Meint ihr, das bei ca. 80.000 km ein defekt am Lenkgetriebe vorliegen könnte oder ob das Problem eher in Richtung Spurstangen, Querlenker, Reifen etc. zu suchen ist?

Wenn ich im Stand, bei laufendem Motor, das Lenkrad drehe und dabei die Vorderräder beobachte, reagieren diese wie es sein soll sofort und bewegen sich entsprechend der Lenkradbewegung mit.
Dies spricht für mich eher gegen das Lenkgetriebe.

Allerdings stelle ich auf schlechter Straße fest, dass das Lenkrad beim Überfahren von Unebenheiten und Schlaglöchern recht stark ausschlägt und sich dabei von links nach rechts bewegt.
Dies spürt man besonderen wenn man unter 30 km/h fährt.
Ein poltern oder knacken oder sonstige Geräusche sind aber nicht zu hören.

Das Auto hat vor 2 Monaten den TÜV ohne Mängel bestanden.
Aber das natürlich trotzdem irgendein defekt an der Lenkung/Aufhängung vorliegen kann, ist ja nicht auszuschließen.

Ich würde mich daher freuen, wenn ihr mir mit euren Erfahrungen behilflich sein könnt und oder bei euch Mal darauf achten könnten wie sich eure Lenkung in diesen Situationen verhält.

Viele Grüße

PS: mein Auto hat das AMG Paket mit der serienmäßigen 18 Zoll Mischbereifung.
Montiert sind Yokohama Ventus Reifen, welche ca. 3 Jahre alt sind.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLKler250CDI    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forendoktor
Forendoktor
Beiträge: 1895
User seit 31.08.2014
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 11.10.2021 um 10:37 Uhr   
Die Lenkung ist bei höheren Geschwindigkeiten indirekter und bei niedrigen Geschwindigkeiten direkter? Das ist der Sinn der Direktlenkung!

Siehe auch https://media.daimler.com/marsMediaSite/ko/de/9904438:


Neue Direktlenkung: Kurvenspaß dank deutlich agilerem Handling

[...]
Die neue Direktlenkung wurde aus der bekannten Parameterlenkung entwickelt, die Mercedes-Benz für viele Modelle und auch für die SLK-Klasse anbietet. Bei ihr hängt die Kraft, die zum Lenken aufgebracht werden muss, von der Geschwindigkeit ab – mit ihr stiegen auch die Handkräfte an.
[...]

Die Lenkungsübersetzung ändert sich mit dem Lenkradausschlag
Die neue Direktlenkung bewahrt diese positiven Eigenschaften der Parameterlenkung und ergänzt sie durch eine veränderliche Lenkungsübersetzung. Sie ändert sich in Abhängigkeit vom Lenkeinschlag. Rund um die Mittellage ist die Übersetzung der Lenkung indirekt. Das bedeutet stabilen Geradeauslauf und damit hohe Sicherheit. Schon ab 5 Grad Lenkeinschlag wächst die Übersetzung der Direktlenkung sehr schnell an und wirkt bereits ab etwa 100 Grad Lenkwinkel sehr direkt. Dann genügen verhältnismäßig kleine Lenkradbewegungen für eine Kurskorrektur, Fachleute sprechen von reduziertem Lenkwinkelbedarf. Tatsächlich verringert sich dadurch bei der neuen Direktlenkung die Zahl der Lenkradumdrehungen von Anschlag zu Anschlag um etwa 25 Prozent.
[...]
Dieses Plus an Fahrdynamik zeigt sich messtechnisch durch eine hohe Gierverstärkung (Lenkreaktion des Fahrzeugs) bei kleinen bis mittleren Geschwindigkeiten. Die Messungen zeigen auch, dass die Gierverstärkung bei hohen Geschwindigkeiten dennoch niedrig bleibt und das Fahrzeug dadurch auf Lenkmanöver weiterhin gutmütig und sicher reagiert.



--
Gruß
chris_slk

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an chris_slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forengrünschnabel
Forengrünschnabel
Beiträge: 6
User seit 04.09.2021
 Geschrieben am 11.10.2021 um 16:14 Uhr   
Vielen Dank für deine Antwort
Okay, dann ist das zum Teil vielleicht einfach die Auslegung der Lenkung.
Aber das dies so "extrem" ist, hätte ich nicht gedacht.
Kannst du dein Lenkrad wie auf den Youtube Videos zu sehen ist, auch so stark hin und her bewegen oben das sich etwas an der Fahrtrichtung tut?

Ich finde es etwas ungewohnt, dass man auf einer kurvigen Landstraße in einer links-rechts Kurvenkombination beim umlenken jedes mal erst einen gewissen "toten" Punkt überschreiten muss bevor das Fahrzeug in die gewünschte Richtung lenkt.




chris_slk schrieb:
Die Lenkung ist bei höheren Geschwindigkeiten indirekter und bei niedrigen Geschwindigkeiten direkter? Das ist der Sinn der Direktlenkung!

Siehe auch https://media.daimler.com/marsMediaSite/ko/de/9904438:


Neue Direktlenkung: Kurvenspaß dank deutlich agilerem Handling

[...]
Die neue Direktlenkung wurde aus der bekannten Parameterlenkung entwickelt, die Mercedes-Benz für viele Modelle und auch für die SLK-Klasse anbietet. Bei ihr hängt die Kraft, die zum Lenken aufgebracht werden muss, von der Geschwindigkeit ab – mit ihr stiegen auch die Handkräfte an.
[...]

Die Lenkungsübersetzung ändert sich mit dem Lenkradausschlag
Die neue Direktlenkung bewahrt diese positiven Eigenschaften der Parameterlenkung und ergänzt sie durch eine veränderliche Lenkungsübersetzung. Sie ändert sich in Abhängigkeit vom Lenkeinschlag. Rund um die Mittellage ist die Übersetzung der Lenkung indirekt. Das bedeutet stabilen Geradeauslauf und damit hohe Sicherheit. Schon ab 5 Grad Lenkeinschlag wächst die Übersetzung der Direktlenkung sehr schnell an und wirkt bereits ab etwa 100 Grad Lenkwinkel sehr direkt. Dann genügen verhältnismäßig kleine Lenkradbewegungen für eine Kurskorrektur, Fachleute sprechen von reduziertem Lenkwinkelbedarf. Tatsächlich verringert sich dadurch bei der neuen Direktlenkung die Zahl der Lenkradumdrehungen von Anschlag zu Anschlag um etwa 25 Prozent.
[...]
Dieses Plus an Fahrdynamik zeigt sich messtechnisch durch eine hohe Gierverstärkung (Lenkreaktion des Fahrzeugs) bei kleinen bis mittleren Geschwindigkeiten. Die Messungen zeigen auch, dass die Gierverstärkung bei hohen Geschwindigkeiten dennoch niedrig bleibt und das Fahrzeug dadurch auf Lenkmanöver weiterhin gutmütig und sicher reagiert.



--
Gruß
chris_slk



 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLKler250CDI    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenuntersekundaner
Forenuntersekundaner
Beiträge: 289
User seit 06.08.2017
 Geschrieben am 11.10.2021 um 18:48 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Zebu am 11.10.2021 um 18:49 Uhr ]



SLKler250CDI schrieb:
......
Ich finde es etwas ungewohnt, dass man auf einer kurvigen Landstraße in einer links-rechts Kurvenkombination beim umlenken jedes mal erst einen gewissen "toten" Punkt überschreiten muss bevor das Fahrzeug in die gewünschte Richtung lenkt.
.........


Also das erinnert stark an einen MB Rundhauber den ich in den 80ern mal gefahren habe, und der schon 10 Jahre Baustelle hinter sich hatte.

Hat aber mit dem SLK nix zu tun, da gibt es kein Spiel oder toten Punk in der Lenkung und das darf es auch nicht geben!

Keine Ahnung was da los ist, Lenkgetriebe, Radaufhängung, alle Gummibuchsen in diese Richtung?

Das bedarf dringend einer Kontrolle in diesem Bereich, weil irgend was ist da absolut NICHT Ok.

Zebu

--
SLK 300 R172

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Zebu    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2735
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 11.10.2021 um 23:48 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von psr-slk am 11.10.2021 um 23:50 Uhr ]

Hallo Cdi SLKler,

was für ein Auto fuhrst Du bisher oder vielleicht noch parallel.
wenn ich in meinen 200er SLC steige ist das Lenkgefühl sehr zäh und die Lenkwilligkeit und Direktheit doch sehr anders als in meinen Ford-Autos die ich sonst fahre.
Das war aber auch schon beim 171 SLK von 2006 bis 2017 so,und der hatte die Parameterlenkung lt. Beschreibung, war ein Jahreswagen als ich den kaufte.
Eine sportlich direkte Lenkung zum Kurven räubern ist das beim SLK bei Gott nicht.
Krass merkt man den Unterschied immer, wenn man dann aus dem SLK bzw. seit 2017 SLC wieder aussteigt und dann den Ford fährt. Da muss man in den ersten Momenten aufpassen dass man den nicht überzieht, so groß ist der Unterschied.
In dem anderen Thread schreibst Du doch, das Auto war gerade im TÜV.
Also dürften ausgeschlagene Buchsen, Spurstangen nicht gegeben sein. Das wird immer noch und heute präziser geprüft.
Auch schreibst Du, dass Lenkbewegungen am Lenkrad ohne Spiel sofort an den Reifenflanken umgesetzt wird bzw. zu zu sehen sind.
Von daher, Du kannst letztendlich nur einen Werkstattcheck machen, falls Dir das weiterhin nicht „geheuer“ ist, denke aber es ist einfach eine andere Lenkphilosophie die MB hier ansetzt, die man einem eher vom Aussehen sportlich daher fahrenden Auto nicht abnimmt.

--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forendoktor
Forendoktor
Beiträge: 1895
User seit 31.08.2014
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 12.10.2021 um 10:17 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von chris_slk am 12.10.2021 um 10:23 Uhr ]



SLKler250CDI schrieb:
Okay, dann ist das zum Teil vielleicht einfach die Auslegung der Lenkung.
Aber das dies so "extrem" ist, hätte ich nicht gedacht.
Kannst du dein Lenkrad wie auf den Youtube Videos zu sehen ist, auch so stark hin und her bewegen oben das sich etwas an der Fahrtrichtung tut?

Ich finde es etwas ungewohnt, dass man auf einer kurvigen Landstraße in einer links-rechts Kurvenkombination beim umlenken jedes mal erst einen gewissen "toten" Punkt überschreiten muss bevor das Fahrzeug in die gewünschte Richtung lenkt.


Erstmal hat das ja auch immer eine sehr subjektive Komponente die auch stark davon abhängt, was du vorher für Fahrzeuge gefahren bist.
Das "Lenkempfinden" ist beim SLK anders als bei vielen anderen Fahrzeugen. Ein Faktor ist sicherlich die Auslegung der Lenkung ("schwergängiger" als bei vielen anderen Fahrzeugen), ein anderer aber auch die Sitzposition aufgrund derer die Vorderachse vergleichsweise "weit" weg ist (bei anderen Fahrzeugen grenzt das Radhaus ja fast an die Vordertüren).

Bei meinem R172 habe ich keinen großen "Totpunkt" um die Nulllage, aber dennoch sind bei 70-80 km/h schon deutliche Lenkbewegungen (geschätzt mehr als 10-15°) nötig um aus der Nulllage heraus eine gewisse Lenkwirkung zu erzielen. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich ein AMG-Fahrzeug habe und die Lenkung dort etwas anders ausgelegt ist.
Dass sich das Lenkrad beim langsamen, einseitigen Überfahren von Schlaglöchern o.ä. etwas eindreht ist mMn normal, ist bei mir auch so und war auch bei meinem damaligen R171 so.

Ein weiterer, großer Faktor kann auch die Bereifung spielen:
Von "Yokohama Ventus" habe ich noch nie etwas gehört, evt. meinst du "Hankook Ventus"? Die Ventus S1 evo2 sind z.B. mMn OK, aber nicht gerade die besten wenn es um das Ansprechverhalten geht, speziell bei Geschwindigkeiten oberhalb von 50-60 km/h können die je nach Temperatur & Luftdruck auf der VA zu untersteuern neigen. Hatte mit denen schon mal den "Spaß" nach ein paar zügigen Ecken eine langgezogene Kurve mit etwas über 100km/h nehmen zu wollen, der Reifen hat diesen "Wunsch" nur bedingt umgesetzt, um es mal freundlich auszudrücken.
Du kannst für den nächsten Reifensatz ja evt. mal über ein anderes Modell nachdenken, z.B. Michelin Pilot Sport 4 (oder noch sportlicher: Pilot Sport PS2 bzw. Pilot Super Sport), allein dadurch wirst du wohl schon eine deutliche Veränderung feststellen können.

--
Gruß
chris_slk

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an chris_slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Slappyjoe

Schreiberlevel:
Forenoberprimaner
Forenoberprimaner
Beiträge: 582
User seit 25.09.2014
 Geschrieben am 12.10.2021 um 16:18 Uhr   
Bock das Fahrzeug auf (Radfrei) und prüfe das Spiel bei gerade stehenden Rädern.
Dazu die Räder auf 9 Uhr und 3 Uhr (links / rechts) Greifen und kräftig daran Wackeln. Nicht drehen. Eine 2te Person schaut sich in diesem Momen die Kugelköpfe/ Gelenkköpfe/ Spurstangenköpfe an ob dort ein Spiel sichtbar ist. Ebenso auch die innere Spurstange.
Erst dann weitere Mutmasungen anstellen. Solange nicht geprüft ist von wo das Lenkspiel kommt ist doch alles ander Kaffeesatzleserei. Wenn die Spurstangenköpfe gut sind, dann gehts weiter Richtung Lenkgetriebe. Ein Defekt kann auch mal bei niedrigerer Laufleistung vorkommen. Das sind eben alles nur mechanische Bauteile die immer einem Verschleiß unterliegen.

CU
Joe

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Slappyjoe    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2735
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 12.10.2021 um 16:37 Uhr   


Slappyjoe schrieb:
Bock das Fahrzeug auf (Radfrei) und prüfe das Spiel bei gerade stehenden Rädern.
Dazu die Räder auf 9 Uhr und 3 Uhr (links / rechts) Greifen und kräftig daran Wackeln. Nicht drehen. Eine 2te Person schaut sich in diesem Momen die Kugelköpfe/ Gelenkköpfe/ Spurstangenköpfe an ob dort ein Spiel sichtbar ist. Ebenso auch die innere Spurstange.
Erst dann weitere Mutmasungen anstellen. Solange nicht geprüft ist von wo das Lenkspiel kommt ist doch alles ander Kaffeesatzleserei. Wenn die Spurstangenköpfe gut sind, dann gehts weiter Richtung Lenkgetriebe. Ein Defekt kann auch mal bei niedrigerer Laufleistung vorkommen. Das sind eben alles nur mechanische Bauteile die immer einem Verschleiß unterliegen.

CU
Joe



Nun, als Laie ist dies auch nicht leicht und einfach zu bewerten.
Abgesehen davon, das Auto war bzw. ist doch ganz frisch „ge-TÜV-t“.
Heißt nicht, dass da mal was unbemerkt bliebe, aber wenn es nicht ein „Gefälligkeits-TÜV“ war, was mehr als unwahrscheinlich ist, dann wäre da schon vor 2 Monaten etwas aufgefallen. Im Bereich Fahrwerk ist man schon pingelig.
Auch zuletzt gesehen, werden die Checkbögen heute mit Tabletts abgearbeitet.
Das übervolle DIN A4 Blatt zum Markieren von Mängeln gibt es auch nicht mehr.

--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenuntersekundaner
Forenuntersekundaner
Beiträge: 289
User seit 06.08.2017
 Geschrieben am 12.10.2021 um 17:37 Uhr   


psr-slk schrieb:
.............. Im Bereich Fahrwerk ist man schon pingelig.
Auch zuletzt gesehen, werden die Checkbögen heute mit Tabletts abgearbeitet.
Das übervolle DIN A4 Blatt zum Markieren von Mängeln gibt es auch nicht mehr.

--
Gruß Peter


Wohnst du in Wolkenkuckucksheim

Das ist doch alles Bilderbuchtheorie die ich so noch nicht erlebt habe.

Meiner war bislang 2 mal bei der HU, gemacht über eine Autokette und Prüfer von der Dekra.
Jedesmal wurde der Wagen nur abgenickt, meiste Zeit war Palaber und auf das Ablaufdatum des Verbandskasten wurde ich hingewiesen.
Und die hinteren Federn haben ihn interessiert, wohl ein Schwachpunkt bei einigen MBs.
Selbst ein anderer Radsatz, nicht von MB, blieb ohne Kenntnisnahme (Papiere wären ja da gewesen).

Also verlassen kannst du dich nur auf dich selber.

Zebu

--
SLK 300 R172

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Zebu    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2735
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 12.10.2021 um 19:50 Uhr   


Zebu schrieb:


psr-slk schrieb:
.............. Im Bereich Fahrwerk ist man schon pingelig.
Auch zuletzt gesehen, werden die Checkbögen heute mit Tabletts abgearbeitet.
Das übervolle DIN A4 Blatt zum Markieren von Mängeln gibt es auch nicht mehr.

--
Gruß Peter


Wohnst du in Wolkenkuckucksheim

Das ist doch alles Bilderbuchtheorie die ich so noch nicht erlebt habe.

Meiner war bislang 2 mal bei der HU, gemacht über eine Autokette und Prüfer von der Dekra.
Jedesmal wurde der Wagen nur abgenickt, meiste Zeit war Palaber und auf das Ablaufdatum des Verbandskasten wurde ich hingewiesen.
Und die hinteren Federn haben ihn interessiert, wohl ein Schwachpunkt bei einigen MBs.
Selbst ein anderer Radsatz, nicht von MB, blieb ohne Kenntnisnahme (Papiere wären ja da gewesen).

Also verlassen kannst du dich nur auf dich selber.

Zebu

--
SLK 300 R172



Bitte dann auch meinem kompletten Text zitieren…

Heißt nicht, dass da mal was unbemerkt bliebe, aber wenn es nicht ein „Gefälligkeits-TÜV“ war,

So was soll es immer noch geben, deshalb wurde ich nicht verbindlich.

Abgesehen davon, kommt man mit einem gepflegten Auto und das hat erst den 1 oder 2 TÜV Termin, kommt auch Erfahrung der Prüfer ins Spiel und die Wissen sehr wohl, wo ein schneller Blick genügt oder auch schon mal der Hammer ran genommen wird.




--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R172
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :541
Mitglieder:    0
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.764.264

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Würdest Du von Dir selbst sagen, dass Du ein guter Nachbar bist?

Ja
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm