Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik R170

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R170 
Tipps und Technik R170 » » Thema: Pfeif-/Kreisch-Geräusche beim Beschleunigen 28.0
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   motorburner

Schreiberlevel:
Forenobertertianer
Forenobertertianer
Beiträge: 240
User seit 21.01.2019
 Geschrieben am 17.01.2021 um 23:30 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von motorburner am 17.01.2021 um 23:36 Uhr ]

Hallo SLK Freunde,

Eckdaten: 97er SLK230 mit 5-Gang Schaltgetriebe 727.460 180tkm

Ich habe da so ein helles pfeifen/kreischen beim leichten Beschleunigen.
Es tritt auf wenn der Wagen noch kalt ist auf den ersten Km. Wenn es richtig warm ist habe ich keine Geräusche. Am deutlichsten ist es im 3. und 4. Gang bei ca 2000 1/min zu höhren.
Beim treten der Kupplung oder stärkerem Beschleunigen ist es sofort weg.

Zur Vorgeschichte: Differentialöl ist getauscht, das Kardanmittellager ebenfalls. Damals hatte ich zeitgleich etwas Getriebeöl nachgefüllt, da wegen undichter Schalthebelwelle und Abtrieb gut 2-300ml fehlten. Danach fing das ganze an, so bilde ich es mir zumindest ein.
Ein leichtes Jaulen vom Differential macht er auch wenn ich mich rollen lasse, das Geräusch ist jedoch viel schriller und heller als das typische Diffjaulen.
Der Kompressor ist neu gelagert, ich bin aber auch kurz ohne Riemen gefahren um etwas vom Riementrieb auszuschließen.

Parallel hatte ich ein Zwitschern aus der Ausrückmechanik.
Nun habe ich die Kupplung und das Ausrücklager erneuert und alle Anlagepunkte und Führungen geschmiert. Habe in dem Zuge auch den Abtriebsflansch und die Schaltgabeln neu abgedichtet und das Getriebeöl gewechselt. Das Zwitschern ist nun weg, Abschmieren der Ausrückgabel hätte vermutlich gereicht, auf der Kupplung war noch knapp 1mm bis zur Verschleißgrenze. Das Kreischen ist leider geblieben und ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer, was aber auch dan den kälteren Temperaturen liegen kann.

An der Ablassschraube waren neben dem üblichen Abrieb auch 3-4 ca 1mm² große Stückchen.
Den vorderen Getriebedeckel hatte ich ebenfalls demontiert, in diesem befinden sich ja die Passscheiben um das Spiel der Wellen einzustellen. Im Deckel waren polierte Stellen zu sehen. Dies würde ja bedeuten, dass sich das Lager der Getriebeeingangswelle im Lagersitz in der Glocke gedreht haben muss.
Hat hier schonmal jemand so eine Erfahrung gemacht? Habe da mal einen Beitrag in einem Californischen Forum gefunden. Weiß halt nicht ob es Sinn macht den ganzen Scheiss wieder auszubauen zu zerlegen nur um zu sehen ob es evtl das gleiche Problem ist.
Die Eingangswelle hatte für meinen Geschmack schon nicht wenig Spiel.
Zumal was mache ich wenn sich tatsächlich die Lager mitdrehen oder sollte ich testweise erstmal ein gebrauchtes Getriebe besorgen. Da weiß ich dann aber auch nicht was damit los ist. Dann könnt ich meins natürlich in Ruhe zerlegen und nachsehen und habe kein Stress falls ich es nicht mehr richtig zusammen bringe

Bevor ich nun alle Innereien raushole wollte ich mal nachhöhren ob noch jemand eine andere Idee hat was das Geräusch verursachen kann. Nicht dass ich mich da voll ins Getriebe verrenne und nachher ist es immernoch

MfG

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an motorburner    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SLK-M

Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 7150
User seit 26.03.2016
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 18.01.2021 um 00:10 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von SLK-M am 18.01.2021 um 00:26 Uhr ]

Ich würde die Mühle auf die Bühne stellen und schauen, bzw. hören, ob es vom Getriebe oder wirklich nicht vom Differential (sorry, das hört abgeklärt) oder von den Rädern hinten kommt. Kann ja sonst nix mehr anderes sein. Vor einem gebrauchten 5 Gang hätte ich keine Angst. Das ist besser als daran herumzuexperimentieren. Die Eingangswelle dreht doch im Stand mit wenn die Kupplung nicht getreten ist? Das müsste doch zu simulieren sein?

Späne (das sieht allerdings schon extrem aus, keine Ahnung was der da getrieben hat) :
https://www.mbslk.de/modules.php?name=News&file=article&sid=1021

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK-M    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Schlosser

Schreiberlevel:
Forenoberprimaner
Forenoberprimaner
Beiträge: 659
User seit 15.02.2014
 Geschrieben am 18.01.2021 um 13:08 Uhr   
gude

kommt mir bekannt vor....

Ich habe bei meinem CLK das Kard.Mittellager getauscht.
Danach hatte ich auch ein nerviges Pfeifen.

War nicht das erste mal dass ich so was gemacht habe.
Hätte meinen Arsch verwettet, dass ich keinen Fehler gemacht habe.
Aber, das Geraüsch war da....
Habe danach das Mittellager (Mayele) wieder raus geschmissen und Orig. MB-Ersatzteil eingebaut.
Danach war Ruhe....

--
Gruß Bernd


230 Kompr./automat, linarit blau, quarz, Bj.97

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Schlosser    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   motorburner

Schreiberlevel:
Forenobertertianer
Forenobertertianer
Beiträge: 240
User seit 21.01.2019
 Geschrieben am 18.01.2021 um 14:18 Uhr   
Hier mal ein Bild von der Innenseite des vorderen Getriebedeckels wo man meiner Meinung nach polierte stellen sieht.

Im Leerlauf habe ich ja keine Geräusche und auch nur wenn etwas Last auf dem Antrieb ist.
Habe ihn grad nochmal angehoben und versucht mit Bremse und Gas diesen Lastzustand herzustellen. Keine Chance, kein Geräusch. Hab ihn im Leerlauf 3. Gang laufen lassen und mit dem Stethoskop vom Getriebe bis zu den Radlagern alles abgehört. Keinerlei auffälligen Geräusche. Einzig am neuen Zwischenlager ganz leichte Lagergeräusche als hätte eine Kugel eine kleine Flachstelle, kein Mahlen oder Kreischen.
Habe dann während die Welle sich drehte das Lager nochmal gelöst und etwas nach vorn geschoben, sodass durch den Faltenbalg eine leichte Vorspannung auf das Lager kommt. Das Lagergeräusch war kaum mehr zu hören.
Bin dann auf die Straße, der Motor war inzwischen fast auf Betriebstemperatur.
Das Kreischgeräusch war auf einer etwa 10km langen Probefahrt nicht ein einziges mal zu provozieren.
Nun muss ich nochmal schauen, heut ist es gute 7 Grad wärmer und der Motor lief schon ne Weile, nicht dass es nur an der Temperatur lag dass es jetzt weg war.

Das neue Mittellager war übrigens auch von Meyle.

   

--
230 K vor Mopf

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an motorburner    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   motorburner

Schreiberlevel:
Forenobertertianer
Forenobertertianer
Beiträge: 240
User seit 21.01.2019
 Geschrieben am 20.01.2021 um 23:54 Uhr   
Ein kleines Update.
War gestern nochmal unterwegs.
Hatte das Geräusch 2 mal in ca. 45km provozieren können.
Das Kardanmittellager habe ich zerlegt und an den Kugeln wie auch den Laufbahnen keine Auffälligkeiten feststellen können.
Egal nun kommt es neu wie auch die Hardyscheiben.
Mal sehen ob da nun die Richtigen kommen. Die Nummer die verbaut war 124er gibts scheinbar nicht und laut EPC. Vorn und hinten passte von der Nummer her auch net. Mal waren im Zubehör andere Schrauben dabei aber die Scheiben gleich. Ich musste aber die Aufnahme für den Schwingungstilger dran haben und habe nun nach Auge bestellt obwohl eigentlich für Automatik.

Habe so ganz nebenbei festgestellt dass mein Kreuzgelenk Rastpunkte hat und ich nun schaun muss ob es sich lohnt das Gelenk neu zu lagern oder nach Gebrauchtteilen Ausschau zu halten.
Es wird also noch dauern und bleibt zu hoffen dass es ein positives Ende gibt.

--
230 K vor Mopf

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an motorburner    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   motorburner

Schreiberlevel:
Forenobertertianer
Forenobertertianer
Beiträge: 240
User seit 21.01.2019
 Geschrieben am 27.01.2021 um 21:01 Uhr   
Eine Woche ist vergangen, das Kardanmittellager und die Hardyscheiben sind neu.

Die Hydrolager hatte ich zuvor mal neu gemacht wodurch das Getriebe vorn wieder etwas höher kam.
Um das Auszugleichen habe ich am Getriebelager den Bock mit 2 Unterlegscheiben unterfüttert.

Das Kardanmittellager habe ich mit einer Unterlegscheibe je Seite etwas abgesenkt.
Nun ist der Winkel der beiden Wellenteile annähernd gleich.
Auf einer kurzen Probefahrt von etwa 20 km trat das Geräusch dann einmal ganz kurz, also für den Bruchteil einer Sekunde, wieder auf.

Die Führungshülsen und den Längenausgleich der Kardanwelle habe ich abgeschmiert und alles mit den vorgeschriebenen Drehmomenten angezogen.
Die Kardanwelle läuft jedenfalls nun Butterweich ohne jegliche Vibration oder dröhnen. Die leichten Rastpunkte scheinen also bei dem kaum vorhandenen Knickwinkel nicht zu stören. Evtl bin ich da auch zu pingelig

Ich befürchte dass es also tatsächlich aus dem Getriebe kommt. Wenn es aber bei wärmeren Temperaturen wo er in erster Linie bewegt wird nicht mehr auftritt werde ich erstmal nichts weiter unternehmen.

Sounddateien kann man hier nicht hochladen oder?

--
230 K vor Mopf

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an motorburner    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SLK-M

Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 7150
User seit 26.03.2016
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 27.01.2021 um 23:30 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von SLK-M am 27.01.2021 um 23:33 Uhr ]

Du musst, wenn, ein Youtube-link setzen.

Der Ansatz das er vorne höher ist durch die Motorlager ist schon plausibel, allerdings verrenst du dich damit. Das würde bedeuten das der Winkel OEM schon nicht paßt. Und ganz ehrlich, der Zentimeter ist im Knickwinkel eingepreist und den siehst du auch nicht wenn du drunterstehst. Ein neues Getriebelager im gleichen Zug wäre eher anzuraten. Höhenunterschiede werden eh über das Gelenk und das Mittellager ausgeglichen. Meine Meinung.

Wenn ein Unterschied da ist würde ich beim Mittellager bleiben. Ganz so easy ist das nicht zu justieren.

--
Mit diesem Post möchte ich niemanden beleidigen, defamieren oder als blöd hinstellen. Sollte es so verstanden werden ist das ein Irrtum. Bitte nutzen Sie diesen Post auch nicht als Vorwand das Forum zu verlassen. Danke.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK-M    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenquartaner
Forenquartaner
Beiträge: 101
User seit 15.06.2016
 Geschrieben am 28.01.2021 um 06:31 Uhr   
Das Kardanwellenmittellager soll immer erst fest geschraubt werden, wenn der Wagen auf allen vier Rädern steht und ein paar Meter bewegt worden ist (schieben).
Eine Kardanwelle ist immer von der Konstruktionslage so ausgelegt, das ein Mindestwinkel in den Kreuzgelenkenken ist. Die Nadellager in den Kreuzgelenken müssen immer etwas arbeiten, sonst nehmen sie Schaden.
Motorlager und Getriebelager immer gemeinsam erneuern, sonst stimmt die Konstruktionslage nicht mehr.
So habe ich das mal als Maschinenbaukonstrukteur gelernt.
Beste Grüße

--
Albert

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Albertr170    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   motorburner

Schreiberlevel:
Forenobertertianer
Forenobertertianer
Beiträge: 240
User seit 21.01.2019
 Geschrieben am 28.01.2021 um 12:03 Uhr   
https://www.dropbox.com/s/tlqjb1625wvq3aw/Sprache%20002_sd-1.m4a?dl=0

https://www.dropbox.com/s/tfkhr7cyrfz887f/Sprache%20005_sd-1.m4a?dl=0

Hier mal zwei Soundfiles wie es vorher war. Ich hoffe das klappt so. YouTube habe ich nicht geschafft es hochzuladen, da kein Video.

Nunja ob das neue Getriebelager dann passend wäre weiß man ja auch nicht. Man muss also eh messen und ggfs korregieren.

Wegen dem Winkel hab ich grade nochmal nachgesehen 0,00 bis 1,17 Grad zwischen den beiden Gelenkwellenteilen. Da bin ich im Soll.


Mit dem Mindestknickwinkel das macht natürlich Sinn, da aber nur ein Kreuzgelenk verbaut ist könnte das natürlich zu Vibrationen führen. Frage mich sowieso warum man nicht wie andere Hersteller auch ein Gleichlaufgelenk und nur eine Hardyscheibe verwendet hat.


--
230 K vor Mopf

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an motorburner    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   motorburner

Schreiberlevel:
Forenobertertianer
Forenobertertianer
Beiträge: 240
User seit 21.01.2019
 Geschrieben am 02.04.2021 um 23:04 Uhr   
Da ich den Wagen eh auf der Bühne hatte wegen Vorderachsauffrischung habe ich nochmal das Differentialöl gewechselt Syntrax raus und wieder Mineralisches drauf. Das alte Öl hatte sich schon wieder gut verfärbt, weshalb ich mir Hoffnung machte dass es besser wird.

Dem war natürlich nicht so. Das Geräusch kommt immer öfter, meist im 3. Gang um 2000 1/min. Inzwischen nicht nur bei leichtem Beschleunigien. Heut war es lange und deutlich zu hören. Auch ein treten der Kupplung ließ das Geräusch nicht verstummen.
Ich bin auch der Meinung dass es von vorne also eher Getriebe kommt.

Die Frage ist nur wie kann ich mir sicher sein dass ich das Getriebe nicht wieder umsonst rausnehme. Und was mache ich wenn sich der Verdacht erhärtet? Ein Tauschgetriebe oder meins versuchen zu retten?

--
230 K vor Mopf

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an motorburner    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R170
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :588
Mitglieder:    3
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.232.341

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Ist Dir schon mal ein Smartphone abhanden gekommen?

Ja, es wurde gestohlen
Ja, ich habe es verloren
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm