Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik R170

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:






zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R170 
Tipps und Technik R170 » » Thema: Fotos vom 605.000 km-SLK
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3841
User seit 20.04.2010
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 23.06.2021 um 19:38 Uhr   


JerryH schrieb:


Herr der Kringel schrieb:


JerryH schrieb:
[...]vor allem weil man sonst hier im Forum gelegentlich angepisst wird, ohne dass man genau weiß, warum. Aber manche müssen eben immer wieder mal den Neanderthaler geben oder sich wichtig machen wie ein präpotenter Pubertierender.



Naja, es besteht halt schon ein Unterschied zwischen fachgerechter Reparatur und "am laufen halten". Jeder wie er meint, will und kann, aber ich kann die Einwände von Markus schon nachvollziehen, unter anderem weil ich seit einiger Zeit an einem Fahrzeug arbeite welches einen Vorbesitzer mit solchen "Reparaturmethoden" hatte. (wenngleich jenes Fahrzeug auch deutlich älter ist als die R170er)

Das mag vielleicht erstmal funktionieren, wenn aber irgendjemand nochmal ran muss ist das oft wesentlich aufwändiger und nerviger instandzusetzen als wenn es gleich sachgerecht gemacht wird.

--
typischer "bei-dem-ersten-Staubkorn-zum-waschen-fahrer"



Was heißt hier "erst einmal"? Nach über 600.000 km und 20 Jahre Alter funktioniert das schon eine ganze Weile - und wird es wohl auch weiter tun.


Das soll genau so gelesen werden wie es da steht: Als ein relativ kurzer Zeitraum. Schließlich hast du den Wagen ja erst vor 11 Jahren erstanden, wenn man unterstellt, dass Reparaturen erst nach 2 oder 3 Jahren der relativ hohen Jahresfahrleistung fällig wurden ist das eben kein langer Zeitraum. Ob du nun 10t oder 100t km pro Jahr fährst ist da nicht unbedingt ausschlaggebend. Ich kann nun auch nicht nachvollziehen, was so großartig daran ist wenn ein Auto innerhalb von 20 Jahren soviel km läuft. Dass der 170er mechanisch sehr robust ist sollte hinlänglich bekannt sein. Was die Wagen umbringt ist Korrosion und mangelhafte Wartung, nachdem deiner schon nachlackiert wurde und du scheinbar anfallende Reparaturen und Probleme regelmäßig machst / machen lässt spricht wenig gegen eine so hohe Laufleistung. Das Einzige was ungewöhnlich ist, ist dass der Wagen in Deutschland eine so hohe Laufleistung erreicht. Normalerweise sind die Autos schon in Osteuropa oder Afrika wenn die halbe Million auf dem Tacho steht.
Ich will gar nicht wissen, wieviele km alte Mercedes in Afrika runterreißen, in Gegenden wo es wenig oder gar nicht regnet und der einzige Mechaniker in 200 km Umkreis nur einen Hammer und 2 Schraubendreher besitzt.

Wenn du bspw. schreibst, dass du Scheinwerfer mit Unterbodenschutz abdichtest kann ich mir vorstellen wie das aussieht wenn man da nochmal ran muss. Ordentlich wäre das halt mit einer neuen Dichtung oder, falls nicht mehr erhältlich, einer dauerelastischen Dichtmasse zum Beispiel aus dem Caravan-Bereich erledigt worden.
Das mag dir jetzt gefallen oder auch nicht, aber nach dem, was ich bei Autos schon gesehen habe weiß ich, dass es sich langfristig auszahlt wenn man sauber arbeitet und keine Kompromisse eingeht. Zumindest wenn man beabsichtigt den Wagen lange zu halten. Nachdem der Wertverlust nicht existent ist und auch die restlichen Unterhaltskosten des SLK sehr überschaubar sind sollte das Geld für die Ersatzteile auch übrig sein.

--
typischer "bei-dem-ersten-Staubkorn-zum-waschen-fahrer"

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Herr der Kringel    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SLK-M

Schreiberlevel:
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 7706
User seit 26.03.2016

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 23.06.2021 um 19:56 Uhr   
So sieht es aus Daniel. Was schon komisch ist: Die erste Kupplung bei nem 6-Gang. Aber weißt ja was hier immer mal so aufschlägt (vielleicht ist es ja auch ein Automatik)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK-M    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

   JerryH
 Geschrieben am 23.06.2021 um 21:28 Uhr   


SLK-M schrieb:
So sieht es aus Daniel. Was schon komisch ist: Die erste Kupplung bei nem 6-Gang. Aber weißt ja was hier immer mal so aufschlägt (vielleicht ist es ja auch ein Automatik)



Ja, die erste Kupplung bei 'nem 6. Gang. Das kannste jetzt glauben oder nicht. Ist wahr und beschworen und würde sich bei entsprechender technischer Prüfung wohl auch nachweisen lassen.

Dass du das mit deinem nicht schaffen würdest kann ich mir gut vorstellen. Ich würde gerne mal die Reparaturchronik deines armen Autos kennen. Ich glaube, wenn der schreien könnte...

Von sowas wie dir habe ich im Laufe der Zeit genug kennen gelernt - leider. Ich wette du hast nicht nur mit Autos ein Problem - und wenn du tausendmal Ingenieur bist (schlimm genug).

Je mehr du hier schreibst, desto mehr rundet sich das Bild von dir ab. Im Gegensatz du dir stelle ich hier keine Ferndiagnosen, auch keine psychologischen. Ich sage nur: oh je!

JerryH

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

   JerryH
 Geschrieben am 23.06.2021 um 21:45 Uhr   


Herr der Kringel schrieb:


JerryH schrieb:


Herr der Kringel schrieb:


JerryH schrieb:
[...]vor allem weil man sonst hier im Forum gelegentlich angepisst wird, ohne dass man genau weiß, warum. Aber manche müssen eben immer wieder mal den Neanderthaler geben oder sich wichtig machen wie ein präpotenter Pubertierender.



Naja, es besteht halt schon ein Unterschied zwischen fachgerechter Reparatur und "am laufen halten". Jeder wie er meint, will und kann, aber ich kann die Einwände von Markus schon nachvollziehen, unter anderem weil ich seit einiger Zeit an einem Fahrzeug arbeite welches einen Vorbesitzer mit solchen "Reparaturmethoden" hatte. (wenngleich jenes Fahrzeug auch deutlich älter ist als die R170er)

Das mag vielleicht erstmal funktionieren, wenn aber irgendjemand nochmal ran muss ist das oft wesentlich aufwändiger und nerviger instandzusetzen als wenn es gleich sachgerecht gemacht wird.

--
typischer "bei-dem-ersten-Staubkorn-zum-waschen-fahrer"



Was heißt hier "erst einmal"? Nach über 600.000 km und 20 Jahre Alter funktioniert das schon eine ganze Weile - und wird es wohl auch weiter tun.


Das soll genau so gelesen werden wie es da steht: Als ein relativ kurzer Zeitraum. Schließlich hast du den Wagen ja erst vor 11 Jahren erstanden, wenn man unterstellt, dass Reparaturen erst nach 2 oder 3 Jahren der relativ hohen Jahresfahrleistung fällig wurden ist das eben kein langer Zeitraum. Ob du nun 10t oder 100t km pro Jahr fährst ist da nicht unbedingt ausschlaggebend. Ich kann nun auch nicht nachvollziehen, was so großartig daran ist wenn ein Auto innerhalb von 20 Jahren soviel km läuft. Dass der 170er mechanisch sehr robust ist sollte hinlänglich bekannt sein. Was die Wagen umbringt ist Korrosion und mangelhafte Wartung, nachdem deiner schon nachlackiert wurde und du scheinbar anfallende Reparaturen und Probleme regelmäßig machst / machen lässt spricht wenig gegen eine so hohe Laufleistung. Das Einzige was ungewöhnlich ist, ist dass der Wagen in Deutschland eine so hohe Laufleistung erreicht. Normalerweise sind die Autos schon in Osteuropa oder Afrika wenn die halbe Million auf dem Tacho steht.
Ich will gar nicht wissen, wieviele km alte Mercedes in Afrika runterreißen, in Gegenden wo es wenig oder gar nicht regnet und der einzige Mechaniker in 200 km Umkreis nur einen Hammer und 2 Schraubendreher besitzt.

Wenn du bspw. schreibst, dass du Scheinwerfer mit Unterbodenschutz abdichtest kann ich mir vorstellen wie das aussieht wenn man da nochmal ran muss. Ordentlich wäre das halt mit einer neuen Dichtung oder, falls nicht mehr erhältlich, einer dauerelastischen Dichtmasse zum Beispiel aus dem Caravan-Bereich erledigt worden.
Das mag dir jetzt gefallen oder auch nicht, aber nach dem, was ich bei Autos schon gesehen habe weiß ich, dass es sich langfristig auszahlt wenn man sauber arbeitet und keine Kompromisse eingeht. Zumindest wenn man beabsichtigt den Wagen lange zu halten. Nachdem der Wertverlust nicht existent ist und auch die restlichen Unterhaltskosten des SLK sehr überschaubar sind sollte das Geld für die Ersatzteile auch übrig sein.

--
typischer "bei-dem-ersten-Staubkorn-zum-waschen-fahrer"



Wenn man an die Scheinwerfer nochmal ran muss... dann kaufe ich mir neue. Was ist denn dagegen einzuwenden, wenn eine improvisierte Lösung hält? Das Auto ist zwar kein Kostengrab, aber ich muss schon gucken, dass ich unnötige Ausgaben minimiere; um die Ressourcen zu haben, wenn mal was Größeres fällig wäre. Neue Scheinwerfer kriegt man zur Zeit noch en masse, aber wozu wenn die alten es noch tun?

Ihr scheint echt alle Geld zu viel haben!

Guck dir mal die Fotos auf S. 1. und 2 an und sage mir, was da nicht passt - der Unterbodenschutz in den Scheinwerfern fällt genau so wenig auf wie die lackierte "Zündspulenabdeckung". Viel langfristiger als in meinem Fall geht es wohl kaum. Natürlich altert ein Auto insgesamt ja auch durch Gebrauch. Einer mit meiner Laufleistung dürfte, wenn man das in Jahre umrechnet, sehr viel älter sein als einer eurer Salon-SLKs, der wahrscheinlich nur bewegt wird, um in die Pizzeria zu fahren. Und angesichts dieses Alters sieht mein Auto (trotz Unterbodenschutz in den Scheinwerfern) sehr ordentlich aus. Und wenn einer nicht zum Optiker muss, dann wird er das wohl auch zugeben.

Und dann: du denkst auch nicht logisch: wenn das mit dem Unterbodenschutz nicht halten sollte kann ich doch, vor dem Neukauf der Teile, immer noch mit Dichtband nachrücken. Diese Dichtung kriegst du, so weit ich weiß, nicht als Neuteil. Es handelst sich um die Dichtmasse zwischen Streuscheibe und Scheinwerfergehäuse, von außen sieht man die eigentlich (bei eingebautem Scheinwerfer) nicht. Es handelt sich nicht um die äußere Abdichtung (die den Scheinwerfer gegen die Karosserie abdichtet), die ist noch original. Habe das mit dem Unterbodenschutz vor ca. 2 Jahren gemacht, so lange hält das schon.

So what?

Jerry

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

   JerryH
 Geschrieben am 23.06.2021 um 21:59 Uhr   

Ich will gar nicht wissen, wieviele km alte Mercedes in Afrika runterreißen, in Gegenden wo es wenig oder gar nicht regnet und der einzige Mechaniker in 200 km Umkreis nur einen Hammer und 2 Schraubendreher besitzt.

JerryH: Aber dabei dürfte es sich wohl kaum um SLKs R170 (Benziner mit Kompressor) handeln, sondern eher um alte Diesel, teilweise noch des Typs Strich8. Mit einem aufgeladenen Benziner so weit zu fahren ist schon etwas anderes, oder?


 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   motorburner

Schreiberlevel:
Forenobersekundaner
Forenobersekundaner
Beiträge: 327
User seit 21.01.2019
 Geschrieben am 23.06.2021 um 22:07 Uhr   


JerryH schrieb:
Ja, die erste Kupplung bei 'nem 6. Gang. Das kannste jetzt glauben oder nicht. Ist wahr und beschworen und würde sich bei entsprechender technischer Prüfung wohl auch nachweisen lassen.

Dass du das mit deinem nicht schaffen würdest kann ich mir gut vorstellen. Ich würde gerne mal die Reparaturchronik deines armen Autos kennen. Ich glaube, wenn der schreien könnte...

Von sowas wie dir habe ich im Laufe der Zeit genug kennen gelernt - leider. Ich wette du hast nicht nur mit Autos ein Problem - und wenn du tausendmal Ingenieur bist (schlimm genug).

Je mehr du hier schreibst, desto mehr rundet sich das Bild von dir ab. Im Gegensatz du dir stelle ich hier keine Ferndiagnosen, auch keine psychologischen. Ich sage nur: oh je!

JerryH



Ich lese immer nur Provokation und Eigenlob. Irgendwann muss doch auch mal Ruhe einkehren. SLK-M hat ewig nichts geschrieben und du kotzt hier weiter über ihn ab ohne Ende. Du machst deinen eigenen Thread damit kaputt. Da das hier ein Autoforum ist gehe ich davon aus dass es sich bei allen um Erwachsene Menschen handelt. Dann verhaltet euch doch so. Live und ohne Internet dazwischen würdet Ihr sicher auch nicht so miteinander umgehen.


Zurück zum Thema.
Du hast den 5. Kat verbaut? Das finde ich schon sehr viel. Wie lange hat denn der erste gehalten?


--
230 K vor Mopf

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an motorburner    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

   JerryH
 Geschrieben am 23.06.2021 um 23:08 Uhr   


motorburner schrieb:


JerryH schrieb:
Ja, die erste Kupplung bei 'nem 6. Gang. Das kannste jetzt glauben oder nicht. Ist wahr und beschworen und würde sich bei entsprechender technischer Prüfung wohl auch nachweisen lassen.

Dass du das mit deinem nicht schaffen würdest kann ich mir gut vorstellen. Ich würde gerne mal die Reparaturchronik deines armen Autos kennen. Ich glaube, wenn der schreien könnte...

Von sowas wie dir habe ich im Laufe der Zeit genug kennen gelernt - leider. Ich wette du hast nicht nur mit Autos ein Problem - und wenn du tausendmal Ingenieur bist (schlimm genug).

Je mehr du hier schreibst, desto mehr rundet sich das Bild von dir ab. Im Gegensatz du dir stelle ich hier keine Ferndiagnosen, auch keine psychologischen. Ich sage nur: oh je!

JerryH



Ich lese immer nur Provokation und Eigenlob. Irgendwann muss doch auch mal Ruhe einkehren. SLK-M hat ewig nichts geschrieben und du kotzt hier weiter über ihn ab ohne Ende. Du machst deinen eigenen Thread damit kaputt. Da das hier ein Autoforum ist gehe ich davon aus dass es sich bei allen um Erwachsene Menschen handelt. Dann verhaltet euch doch so. Live und ohne Internet dazwischen würdet Ihr sicher auch nicht so miteinander umgehen.


Zurück zum Thema.
Du hast den 5. Kat verbaut? Das finde ich schon sehr viel. Wie lange hat denn der erste gehalten?


--
230 K vor Mopf



Gut, dass du dich hier vermittelnd einschaltest. Ich will auch Ruhe und habe nicht angefangen. Aber ich werde hier in einer unsachlichen Weise angegangen und verächtlich gemacht, und da wehre ich mich eben. So geht man nicht miteinander um. Mit sachlich-nüchterner Kritik kann ich umgehen - dann antworte ich auch sachlich nüchtern. Aber nicht in dem Ton. Wenn du den kennst, vielleicht kannst du ihn ja davon überzeugen, in Zukunft meine Beiträge überhaupt nicht mehr zu kommentieren, oder wenn, dann in sachlich-nüchterner Weise.

Und nicht gleich so in dem Ton "ich bin der King und alle anderen Deppen". Wenn du meine anderen Posts hier liest wirst du feststellen, dass ich auf nett mit nett antworte, auf fair mit fair und auf sachlich mit sachlich. Punkt.

Zum Kat: das weiß ich nicht mehr so genau, wie lange der erste gehalten hat, ich würde schätzen so ca. 300.000 km. Ich habe ja weiter oben schon geschrieben, warum ich die immer wieder mal geschrottet habe. Und in dem Punkt gebe ich natürlich auch zu: hier ist aftermarket u.U. schon nicht so gut wie das Original. Nur das kostet gut über 600 € und aftermarket knapp die Hälfte. Es ist mir lieber, ich kaufe in einem Zeitraum von 5 Jahren zwei zu 300 € als nach 6 Jahren einen für 600 €. Dann habe ich nicht gleich den dicken Batzen an Ausgaben. Und der Einbau ist ja echt keine Sache.

Gruß,

Jerry

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Sven_Kamm



Schreiberlevel:
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 7504
User seit 28.04.2003
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 23.06.2021 um 23:52 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Sven_Kamm am 23.06.2021 um 23:53 Uhr ]

...so, genug gestichelt.
Weitere Beiträge mit Sticheleien gegen einen anderen User werden kommentarlos gelöscht.

Egal von wem...

--
Sven Kamm
MBSLK.de - The SLK Community

Bitte haltet euch in euren Beiträgen an unsere Netikette.
http://tinyurl.com/besjyoz

Freundlicher Umgangston, aussagekräftige Themenüberschriften & eine präzise Darstellung des Problems helfen weiter.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Sven_Kamm    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Miami Dolphin

Schreiberlevel:
Forenobersekundaner
Forenobersekundaner
Beiträge: 315
User seit 04.11.2017
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 24.06.2021 um 01:04 Uhr   
... da ich meinem SLK vor einer Woche ein paar neue Lichtscheiben gegönnt habe, wurden natürlich auch die Dichtungen getauscht. (siehe Foto) Kostenpunkt beim örtlichen MB-Händler 21,68 EUR (inkl. Mwst.) pro Dichtung Art.Nr. A170 826 02 80. Die beiden Lichtscheiben fielen da mit 72,- EUR pro Stück schon wesentlich mehr ins Gewicht, aber dafür hat der Kleine nun wieder klare, glänzende Augen

Grüße aus Hamburg
Maik

   

--
230er PreFL / Bj.99 / smaragdschwarz metallic

WINDSCHOTTS & MORE
http://www.windschottsandmore.de
(Acrylwindschotts für SLK R170 und SLK R171 /Ventildeckelaufbereitung)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Miami Dolphin    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

   JerryH
 Geschrieben am 24.06.2021 um 01:16 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von JerryH am 24.06.2021 um 01:18 Uhr ]



Sven_Kamm schrieb:

...so, genug gestichelt.
Weitere Beiträge mit Sticheleien gegen einen anderen User werden kommentarlos gelöscht.

Egal von wem...

--
Sven Kamm
MBSLK.de - The SLK Community

Bitte haltet euch in euren Beiträgen an unsere Netikette.
http://tinyurl.com/besjyoz

Freundlicher Umgangston, aussagekräftige Themenüberschriften & eine präzise Darstellung des Problems helfen weiter.



Danke,

Gruß,

JerryH

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R170
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :614
Mitglieder:    4
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.766.511

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Würdest Du von Dir selbst sagen, dass Du ein guter Nachbar bist?

Ja
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm