Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik R170

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:






zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R170 
Tipps und Technik R170 » » Thema: Fotos vom 605.000 km-SLK
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 )
Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

   JerryH
 Geschrieben am 17.06.2021 um 15:41 Uhr   


zermanik schrieb:

Bei meinem SLK ( Schaltergetriebe) ist der Schalthebel schon arg ausgeleiert ( Spiel drin). Gibt es vielleicht die Möglichkeit es einzustellen, am Gestänge oder der Schalthebelführung ( Kulisse) oder so. Hatte es vor Jahren mal einem Meister in einer kleinen Schrauber- Werkstätte gesagt , aber der hatte keine Lust verspürt den Auftrag an zu nehmen . Dabei hätte ich es doch bezahlt .Er hätte auch sagen können , geht nicht... Fertig , was solls. Der Blöd hat mich auch mal angeranzt als er sah, das ich kurz unters Auto geschaut habe. Er wollte damit sagen , er mag nicht das Kunden die Werkstatt betreten. Ich konterte mit den Worten :Wenn ich nicht unters Auto schauen kann, dann kann ich euch keine Aufträge geben. Danach hat er keine Aufträge mehr vom mir bekommen. Mein Fahrzeugpark zählt 5 Fahrzeuge die ich alle von Zeit zu Zeit , je nachdem was anfällt, bzw. wenn ich es nicht selber hin bekomme , zu ihm gebracht hätte. Trotzdem habe ich an meinen Fahrzeugen keinen Reparatur oder Wartungsstau. Gehe halt wo anders hin.

--
200 Kompressor Pre. FL. Brillantsilber Schwarzes Leder Italien Reimport. 192 PS und Originalzustand Bauj. 99



Hallo zermanik,

man müsste hier wissen, wo genau das Spiel ist. Hast du noch den Originalschalthebel drin? Dann ist das Spiel wahrscheinlich zwischen Schalthebel und dem oberen Schaltzapfen (wie der genau im Fachsprech heißt weiß ich auch nicht), der Teil des Getriebe-Schaltgestänges ist und auf dem der Schalthebel sitzt. Da sollte Abhilfe ohne Probleme möglich sein.

Zieh einfach mal die Schaltmanschette nach oben, dann siehst du darunter den Schaltzapfen. Vielleicht ist einfach nur was locker und muss dann nachgezogen werden. Oder es liegt Verschleiß vor.

Meine Empfehlung: tausche den Schalthebel aus gegen ein kurzes, knackiges Aftermarket-Teil. Die Demontage des alten Schalthebels sollte kein Problem sein, guck mal hier unter "Tipps und Tricks":
https://www.mbslk.de/modules.php?name=News&file=article&sid=688

Dem Aftermarket-Teil liegt meist eine detaillierte Einbauanleitung bei, mit etwas handwerklichem Geschick packt man das. Du sicher auch.

Gruß,

Jerry

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

   JerryH
 Geschrieben am 17.06.2021 um 22:04 Uhr   
Tipp: wie auf dem Foto mit der geöffneten Motorhaube zu sehen ist habe ich an manchen empfindlichen Stellen Unterbodenschutz aufgetragen. Diesen kann man auch verwenden, um undichte Scheinwerfer abzudichten. Ich hatte das Problem auf beiden Seiten: bei meinen Scheinwerfern hatte sich die Dichtmasse zwischen Gehäuse und Streuscheibe stellenweise regelrecht "verkrümelt".

Dabei war Wasser eingedrungen was natürlich die Leuchtkraft reduziert und auch vom TÜV bemängelt werden würde.

Ich habe dann beide Scheinwerfer ausgebaut, loses Dichtmaterial ausgekratzt, die Scheinwerfer in der Sonne trocknen lassen und aus einer Dose mit Unterbodenschutz die Reste rausgekratzt. Langte jedenfalls um die offenen Stellen abzudichten. Hält bis jetzt, und ich habe immer noch die ersten Scheinwerfer drin.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SLK-M

Schreiberlevel:
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 7706
User seit 26.03.2016

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 18.06.2021 um 23:01 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von SLK-M am 18.06.2021 um 23:12 Uhr ]



JerryH schrieb:
Tipp: wie auf dem Foto mit der geöffneten Motorhaube zu sehen ist habe ich an manchen empfindlichen Stellen Unterbodenschutz aufgetragen. Diesen kann man auch verwenden, um undichte Scheinwerfer abzudichten. Ich hatte das Problem auf beiden Seiten: bei meinen Scheinwerfern hatte sich die Dichtmasse zwischen Gehäuse und Streuscheibe stellenweise regelrecht "verkrümelt".

Ähm, einen undichten Scheinwerfer mit Unterbodenschutz abdichten? Schade das so mit unseren Autos umgegegangen wird. Kleiner Tipp: Die originlen Dichtungen gibt es bei Mercedes als Neuteil. Sollte nichts im Geldbeutel sein funktioniert das sicher auch, da würde ich aber ne Silikonspritze aus dem Baumarkt vorziehen.. Sieht dann gleich beschissen aus, dichtet aber besser.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK-M    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SLK-M

Schreiberlevel:
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 7706
User seit 26.03.2016

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 18.06.2021 um 23:10 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von SLK-M am 18.06.2021 um 23:38 Uhr ]



JerryH schrieb:


zermanik schrieb:

Bei meinem SLK ( Schaltergetriebe) ist der Schalthebel schon arg ausgeleiert ( Spiel drin). Gibt es vielleicht die Möglichkeit es einzustellen, am Gestänge oder der Schalthebelführung ( Kulisse) oder so. Hatte es vor Jahren mal einem Meister in einer kleinen Schrauber- Werkstätte gesagt , aber der hatte keine Lust verspürt den Auftrag an zu nehmen . Dabei hätte ich es doch bezahlt .Er hätte auch sagen können , geht nicht... Fertig , was solls. Der Blöd hat mich auch mal angeranzt als er sah, das ich kurz unters Auto geschaut habe. Er wollte damit sagen , er mag nicht das Kunden die Werkstatt betreten. Ich konterte mit den Worten :Wenn ich nicht unters Auto schauen kann, dann kann ich euch keine Aufträge geben. Danach hat er keine Aufträge mehr vom mir bekommen. Mein Fahrzeugpark zählt 5 Fahrzeuge die ich alle von Zeit zu Zeit , je nachdem was anfällt, bzw. wenn ich es nicht selber hin bekomme , zu ihm gebracht hätte. Trotzdem habe ich an meinen Fahrzeugen keinen Reparatur oder Wartungsstau. Gehe halt wo anders hin.

--
200 Kompressor Pre. FL. Brillantsilber Schwarzes Leder Italien Reimport. 192 PS und Originalzustand Bauj. 99



Meine Empfehlung: tausche den Schalthebel aus gegen ein kurzes, knackiges Aftermarket-Teil. Die Demontage des alten Schalthebels sollte kein Problem sein, guck mal hier unter "Tipps und Tricks":
https://www.mbslk.de/modules.php?name=News&file=article&sid=688


Man sollte jetzt halt schon den Unterschied zwischen Schalthebel und Schaltknauf kennen. Der Tipp ist in soweit für die Tonne da der Knauf natürlich kein Spiel haben kann (der Hebel natürlich auch nicht). Schade, war bestimmt gut gemeint, hilft aber dem guten Werner rein gar nichts. Naja, beim nächsten mal vielleicht.

Werner's Problem ist tatsächlich folgendes: Die Gummilager der Schaltstangen am Getriebe sind ausgeschlagen. Die sollte man dann mal wechseln.

Aber wie gesagt, der Wille zählt hier. Also nicht aufgeben.

P.s.: Nach einem Doppelpunkt fängt man doch üblicherweise in Großbuchstaben an? Soll aber keine Belehrung, eher ein Tipp sein.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK-M    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

   JerryH
 Geschrieben am 21.06.2021 um 12:25 Uhr   


SLK-M schrieb:



JerryH schrieb:


zermanik schrieb:

Bei meinem SLK ( Schaltergetriebe) ist der Schalthebel schon arg ausgeleiert ( Spiel drin). Gibt es vielleicht die Möglichkeit es einzustellen, am Gestänge oder der Schalthebelführung ( Kulisse) oder so. Hatte es vor Jahren mal einem Meister in einer kleinen Schrauber- Werkstätte gesagt , aber der hatte keine Lust verspürt den Auftrag an zu nehmen . Dabei hätte ich es doch bezahlt .Er hätte auch sagen können , geht nicht... Fertig , was solls. Der Blöd hat mich auch mal angeranzt als er sah, das ich kurz unters Auto geschaut habe. Er wollte damit sagen , er mag nicht das Kunden die Werkstatt betreten. Ich konterte mit den Worten :Wenn ich nicht unters Auto schauen kann, dann kann ich euch keine Aufträge geben. Danach hat er keine Aufträge mehr vom mir bekommen. Mein Fahrzeugpark zählt 5 Fahrzeuge die ich alle von Zeit zu Zeit , je nachdem was anfällt, bzw. wenn ich es nicht selber hin bekomme , zu ihm gebracht hätte. Trotzdem habe ich an meinen Fahrzeugen keinen Reparatur oder Wartungsstau. Gehe halt wo anders hin.

--
200 Kompressor Pre. FL. Brillantsilber Schwarzes Leder Italien Reimport. 192 PS und Originalzustand Bauj. 99



Meine Empfehlung: tausche den Schalthebel aus gegen ein kurzes, knackiges Aftermarket-Teil. Die Demontage des alten Schalthebels sollte kein Problem sein, guck mal hier unter "Tipps und Tricks":
https://www.mbslk.de/modules.php?name=News&file=article&sid=688


Man sollte jetzt halt schon den Unterschied zwischen Schalthebel und Schaltknauf kennen. Der Tipp ist in soweit für die Tonne da der Knauf natürlich kein Spiel haben kann (der Hebel natürlich auch nicht). Schade, war bestimmt gut gemeint, hilft aber dem guten Werner rein gar nichts. Naja, beim nächsten mal vielleicht.

Werner's Problem ist tatsächlich folgendes: Die Gummilager der Schaltstangen am Getriebe sind ausgeschlagen. Die sollte man dann mal wechseln.

Aber wie gesagt, der Wille zählt hier. Also nicht aufgeben.

P.s.: Nach einem Doppelpunkt fängt man doch üblicherweise in Großbuchstaben an? Soll aber keine Belehrung, eher ein Tipp sein.



Ach je, der große Fachmann schon wieder. Du spuckst ja hier permanent große Töne von wegen was du alles über Technik weißt. Mal 'ne Frage: kannst du denn auch Auto FAHREN, oder redest du nur darüber? Fährst du auch so wie manche andere Experten hier im Forum, die "auf deinem Niveau" sind, aber eine Kupplung nach 80.000 km runter rocken? Nur mal so nebenbei: ich bin mit meiner bis jetzt ca. 607.000 km (sechshundertsiebentausend) gefahren, bei durchaus auch sportlicher Fahrweise. Das kannst du jetzt glauben oder nicht, Hauptsache ich weiß, dass es stimmt.

Manche kommen aus der theoretischen Phase nie heraus. Bis du auch so einer?


 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   zermanik

Schreiberlevel:
Forenstudent
Forenstudent
Beiträge: 1133
User seit 21.08.2016
 Geschrieben am 21.06.2021 um 13:09 Uhr   
Nun komm JERRYH

Musst zu geben, 600Tkm. mit der 1. Kupplung klingt schon unwahrscheinlich.
Erkläre mal, wie das geht. Könnte mir Vorstellen , das sie , wenn nicht im ganzen komplett, dann aber sicher an gewissen Teilen schon mehrfach ersetzt werde musste . Abnutzung an der Reibfläche findet immer statt und ist was ganz normales. Ist halt eben ein Verschleißteil. Früher so hieß es , war der Richtwert 100Tkm. so lange , sollte sie schon halten . Es gibt natürlich auch Fahrer die schaffen weniger.

SG von Werner



--
200 Kompressor Pre. FL. Brillantsilber Schwarzes Leder Italien Reimport. 192 PS und Originalzustand Bauj. 99

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an zermanik    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

   JerryH
 Geschrieben am 21.06.2021 um 13:51 Uhr   


zermanik schrieb:
Nun komm JERRYH

Musst zu geben, 600Tkm. mit der 1. Kupplung klingt schon unwahrscheinlich.
Erkläre mal, wie das geht. Könnte mir Vorstellen , das sie , wenn nicht im ganzen komplett, dann aber sicher an gewissen Teilen schon mehrfach ersetzt werde musste . Abnutzung an der Reibfläche findet immer statt und ist was ganz normales. Ist halt eben ein Verschleißteil. Früher so hieß es , war der Richtwert 100Tkm. so lange , sollte sie schon halten . Es gibt natürlich auch Fahrer die schaffen weniger.

SG von Werner



--
200 Kompressor Pre. FL. Brillantsilber Schwarzes Leder Italien Reimport. 192 PS und Originalzustand Bauj. 99



Da wurde noch NIE IRGENDWAS dran gemacht, Ehrenwort. Wenn ich hier erklären wollte, wie das geht, dann tritt bestimmt der Spezialist (S+M, oder wie der heißt) mit dem schlechten Deutsch wieder auf den Plan und klärt auf was alles falsch ist. Vermutlich hat er selbst nicht mal nen' Führerschein. Und wenn, dann einen SLK, der dauernd kaputt ist.

Ein paar Takte trotzdem:
ich fahre ganz normal, vermeide aber konsequent jede Form von untertourigem Fahren. Ganz gleich was moderne Fahrassistenten/Bordcomputer sagen, wann man schon hoch schalten soll, ich schalte erst bei ausrechender Drehzahl (zwischen 2000 - 3000), damit der Antriebsstrang nicht so belastet wird. Und dann gebe ich konsequent beim Runterschalten immer Zwischengas, damit die Schaltvorgänge möglichst ruckfrei ablaufen. Kupple auf längeren, wenig befahrenen Gefällstrecken auch schon mal aus; die Bremsen quittieren es nicht mal mit übermäßig Verschleiß.

Wie schon gesagt, auch mein Kompressor ist noch der Erste, bisher auch ohne jegliche Wartung (gehe ich aber demnächst mal ran, vorsorglich).

Wenn man gefühlvoll fährt (ohne dabei übermäßig zimperlich zu sein), nicht wie ein Neanderthaler, dann kann man jedenfalls den verschleiß enorm reduzieren.

Gruß,

JerryH

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3838
User seit 26.09.2011
 Geschrieben am 21.06.2021 um 13:54 Uhr   
Aktuell hab ich 210000 mit erster Kupplung aber ich hatte auch schon einen mit über 300000 km.
Eigendlich hab ich noch nie eine defekte Kupplung bzw abgenutzte gehabt.
Ich tausch meine Reifen auch nur wegen Alter und nicht weil sie abgefahren sind.
Vor 2 Jahren hab ich bei meinem 98er erstmals eine neue Battery gebraucht.
Gehe sorgsam mit deinen Sachen um und du hast lange was davon.
Meine Frau ist auch noch die erste

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Glatze11    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SLK-M

Schreiberlevel:
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 7706
User seit 26.03.2016

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 21.06.2021 um 16:19 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von SLK-M am 21.06.2021 um 16:35 Uhr ]



zermanik schrieb:

Musst zu geben, 600Tkm. mit der 1. Kupplung klingt schon unwahrscheinlich.


Unmöglich ist es nicht...aber merkwürdig (wie so manch anderes auch).

Ziel war eigentlich dich davon abzuhalten dir einen neuen Knauf oder Schalthebel oder was auch immer gemeint war zu kaufen (denke aber das weißt du selbst). Tausch unten die drei Gummipuffer und gut ist`s. Ist absolut normal bei dem Getriebe das die ausnudeln.

@Jerry: Du verlierst zu schnell die Kontrolle....

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK-M    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   zermanik

Schreiberlevel:
Forenstudent
Forenstudent
Beiträge: 1133
User seit 21.08.2016
 Geschrieben am 21.06.2021 um 16:48 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von zermanik am 21.06.2021 um 17:24 Uhr ]

Kupplungstotal Ausfall hatte ich bislang auch noch nicht , bis auf den Simca 1000 in den Siebzigern , da war immer wieder Luft im System.
Aber das mein Auto eine defekte Kupplung hat , das wollte mir ein Autoverkäufer in einem VW - Autohaus in Gelsenkirchen schon mal einreden. Ich wollte das Auto in Zahlung geben , ein Mitarbeiter der Dekra prüfte den Wagen und stellte bei ihm eine defekte Kupplung fest. Es wurde behauptet , das Kupplungsspiel sei zu gering , die Kupplung macht nicht mehr lange und ich sollte nicht mehr viel mit dem Wagen fahren. Den Preis für eine Reparatur haben sie natürlich gleich vom Restwert plus einiger Lackschäden , die man noch fand abgezogen. Das Preisangebot für meinen Gebrauchten , war mir dann aber doch zu niedrig .Also fuhr ich ohne DEAL wieder nach Hause. Drei Tage später , der Wagen steht in der Werkstatt zur Rep. wollte die defekte K. bei ATU machen lassen, kommt der Anruf: Was soll den damit sein? Ich sage beim VW - Händler T. in Gelsenkirchen wurde mir gesagt , die K. ist kaputt. Darauf der Meister von ATU , wir können keinen Defekt feststellen. Seltsam war allerdings , ja die K. griff schon etwas früh zu , aber sie rutschte nicht und hat die Motoleistung Problemlos übertragen . Und bei einer kaputten ist es eher anders herum. Danke schön!!! 1000 Euro gespart. Hätten die Repariert , hätte ich gezahlt. Was soll ich denn jetzt von so einem Autohaus halten.




Muss noch ergänzen. Gegen einen Schaden sprach auch der geringe Kilometerstand von nur 45Tkm. Dafür allerdings , die Tatsache , die Vorbesitzerin war eine Frau und hatte den Wagen 11 Jahre gefahren. Ich ein Jahr und dann nur bei schönen Wetter 5 Tkm.

--
200 Kompressor Pre. FL. Brillantsilber Schwarzes Leder Italien Reimport. 192 PS und Originalzustand Bauj. 99

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an zermanik    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R170
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :627
Mitglieder:    8
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.766.421

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Würdest Du von Dir selbst sagen, dass Du ein guter Nachbar bist?

Ja
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm