Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
WINDSCHOTT DESIGN Windschots
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend 
Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend » » Thema: Ölwechsel - Ablassen oder Absaugen ?
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenquintaner
Forenquintaner
Beiträge: 76
User seit 30.12.2016
 Geschrieben am 29.12.2020 um 10:04 Uhr   
Wie schon geschrieben: Beide Methoden sind in Ordnung.

Ich mache es möglichst abwechselnd, mal Absaugen zu Hause oder Ablassen in der Mietwerkstatt.

Was mich jedoch erstaunt hat: Selbst Mercedes beschreibt in seinem WIS (Werkstatt-Informations-System) detailliert das "Absaugen"! zumindest für den SLK R170.

--
SLK 200K, Bj.2001, obsidianschwarz, Leder, Xenon, alles original

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an RoGer08    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Slappyjoe

Schreiberlevel:
Forenoberprimaner
Forenoberprimaner
Beiträge: 601
User seit 25.09.2014
 Geschrieben am 29.12.2020 um 10:11 Uhr   
Absaugen ist genauso gründlich wie ablassen.
Die dem Öl beigemischten Additive halten Feststoffe in der Schwebe. Dadurch werden diese beim Absaugen genauso abtransportiert wie beim Ablassen.
Beides sollte immer bei betriebswarmen Motor geschehen. Ich sauge bereits seit Jahren ab / C-Klasse und SLK. Habe natürlich auch schon die Gegenprobe gemacht und nach dem absaugen geschaut was denn nun wirklich noch rauskommt wenn die Ölablassschraube rausgedreht wird.
Fazit: Ich sauge weiter ab und spare mir den Zusatzaufwand.
Natürlich muss beim absaugen der Wagen auch wagerecht und eben stehen. Das Versteht sich von selbst.
AMG Motore, Motore mit geteilten Ölwannen und Motore an denen Öl auch an den Ölkühlern abgelassen werden muss sind natürlich von der Absaugung ausgenommen.

Es gibt dafür von MB auch einen Vorgabeplan. Desweiteren bezeichnet MB selbst das Absaugen (wenn möglich und erlaubt) als bevorzugte Methode.

Und wenn jemand "Dreck und Schmodder" im Motoröl hat, dann hat der Wagen sowieso ein anderes Problem.
Aber das wurde ja auch schon X-mal diskutiert.

CU

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Slappyjoe    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE

   BI-SL 170

Schreiberlevel:
Forenstudent
Forenstudent
Beiträge: 1034
User seit 28.06.2008
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 29.12.2020 um 10:14 Uhr   
Hallo,

also ich bin und bleibe ein Freund des guten alten ablassens. Und wenn's geht immer über Nacht oder länger offen stehen lassen.

Habe ich erst kürzlich auch hier geschrieben: https://www.mbslk.de/modules.php?op=modload&name=Forums&file=viewtopic&topic=98857&forum=5&start=20

Bei meinem SLK habe ich den Ölwechsel quasi über Weihnachten gemacht, Heiligabend warm laufen lassen und Filter sowie Ablaßschraube raus; gestern erst wieder rein. Denke nach 4 Tagen ist das max. mögliche rausgetropft. Das könnte man nur noch überbieten wenn man die kleine Ölwanne ausbaut, aber übertreiben wollen wir's ja auch nicht.


--
Gruß aus Bielefeld

Stephan
Stammtisch Ostwestfalen-Lippe
Saisonplanung 2021: https://tinyurl.com/yy62dl49

Der Vorsprung durch Technik bringt die Freude am Fahren

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an BI-SL 170    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Ramius

Schreiberlevel:
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 8173
User seit 02.03.2006
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 30.12.2020 um 10:30 Uhr   
Moin,

ich hatte damals mal bei meinem 170er den praktischen Test gemacht, erst das Öl abzusaugen und dann den letzten Rest auslaufen zu lassen.

Nach dem Öffnen der Ölablassschraube in der Ölwanne war ich extrem überrascht, wie wenig öl noch aus der Ölwanne auslief, es waren ca 70 ml, habe es mit einem alten Messbecher gemessen.

Deshalb sauge ich mittlerweile bei allen meinen Fahrzeugen, bei denen ich selber Ölwechsel durchführe, das Öl ab.

Wichtig ist, dass man das Öl im betriebswarmen Zustand absaugt, und nach dem die Ölpumpe das erste Mal röchelt, diese dann ausschaltet und dann nochmals nach 5 -10 Minuten oder einer Tasse Kaffee die Pumpe anschaltet und dann die letzten 20ml absaugt.

Für die Kritiker, in den Hydrostößeln und im hydraulischen Steuerkettenspanner verbleibt immer noch eine Restmenge an Öl, welches man auch mit ablassen der Ölablassschraube nicht ausgelaufen bekommt.

Wichtig ist der regelmäßige kurze Ölwechselintervall, so dass 98-99% des alten Öles ausgewechselt werden und wieder frische Additive dem Motor durch das neue Öl zugeführt werden.

Lieber 2T-3000Km ehr Ölwechsel im Turnus machen und absaugen als 2T-3000Km drüber und das Öl durch die Ablassschraube ausfließen lassen.

Beim M276 wird in der Betriebsvorschrift AP18.00-P-0101CWZ „Motoröl- und Ölfilterwechsel“ nur von „Absaugen“ gesprochen…nicht von ablassen.


--
Viele Grüsse
Ralf

http://www.RN-eTech.de
Tuningparts für SLK's und Roadster
________________________________________
170.449 von 2006 bis 2015
aktuell:172.457 Palladiumsilber


 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Ramius    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Dreifünfziger

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2821
User seit 21.03.2006
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 30.12.2020 um 11:19 Uhr   
Auch in eine Fan des Ablassens.
Zum einen hat der 55er zwei Ölwannen und 2 Ablassschrauben, und
ich bin der Ansicht das gerade in dem wenigen Rest der meiste Dreck ist.
Da ich den Wechsel selbst durchführe nutze ich auch immer die Gelegenheit
den Dicken mal von unten durchzuschauen und immer schon sauber zu wischen.
Ich liege halt sehr gerne unter meinem Auto🤷‍♂️

--
LG aus der Klingenstadt
Henning

2009er Bollerwagen

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Dreifünfziger    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forendoppeldoktor
Forendoppeldoktor
Beiträge: 2106
User seit 31.08.2014
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 30.12.2020 um 15:22 Uhr   


Ramius schrieb:
Beim M276 wird in der Betriebsvorschrift AP18.00-P-0101CWZ „Motoröl- und Ölfilterwechsel“ nur von „Absaugen“ gesprochen…nicht von ablassen.


Das scheint nach dem was ich bislang finden konnte wohl auch von Motor zu Motor unterschiedlich zu sein:
Einige darf man nur ablassen und nicht absaugen, manche kann man nur absaugen und nicht ablassen und bei anderen scheint das wahlweise zu sein.
Ich habe bei meinen Recherchen dazu allerdings auch Hinweise auf "Sonderfälle" gefunden bei denen das Absaugen zwar zulässig ist, dafür aber speziell konstruierte Absaugsonden notwendig sind.

Generell würde ich aber es mal wie folgt zusammenfassen:
Ablassen ist grundsätzlich die sichere Methode wenn man sich nicht sicher ist ob, wie und womit abgesaugt werden kann bzw. darf - abgesehen von einigen wenigen Motoren wo es technisch nicht möglich bzw. vorgesehen ist abzulassen.
Wenn abgesaugt werden darf, man die richtige Ausstattung dafür hat und dabei richtig vorgeht spricht rein technisch erstmal nichts dagegen.
Der Rest ist persönliche Präferenz.

--
Gruß
chris_slk

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an chris_slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenquartaner
Forenquartaner
Beiträge: 128
User seit 26.12.2015
 Geschrieben am 31.12.2020 um 18:02 Uhr   


chris_slk schrieb:
Das mit dem Absaugen ist so eine Sache...
Vorgabe seitens Mercedes ist jedenfalls ablassen und nicht absaugen, soweit ich informiert bin



Das ist falsch. Bis auf wenige Ausnahmen (AMG-Fahrzeuge) ist die Absaugung Vorgabe.
Kann man im WIS nachlesen...


--
R172 - SLK 55 AMG - Obsidianschwarz Metallic

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an sassa    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist ONLINE

   Jürgen1965

Schreiberlevel:
Forenstudent
Forenstudent
Beiträge: 1191
User seit 22.05.2017

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 31.12.2020 um 18:57 Uhr   
Weil es für die Werkstätten schneller und bequemer ist?


--
Viele Grüsse

Jürgen

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Jürgen1965    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 14
User seit 14.03.2019
 Geschrieben am 01.01.2021 um 09:20 Uhr   
Guten Morgen Zusammen

Hat schon mal jemand das Motoröl abgesaugt und anschließend die Ablassschraube heraus gedreht um zu sehen was da noch heraus kommt?
Ich habe dieses Experiment schon gemacht.
Bei welchen MB Modellen gibt es an der Motorölablassschraube einen Magneten?

Mit den besten Neujahrsgrüßen aus dem wilden Südwesten

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Wilder Südwesten    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenoberprimaner
Forenoberprimaner
Beiträge: 725
User seit 01.06.2019

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 01.01.2021 um 09:23 Uhr   


Jürgen1965 schrieb:
Weil es für die Werkstätten schneller und bequemer ist?
Viele Grüsse

Jürgen


... oder weil es die Ablassschraube schont? Ich habe die PELA 6500 Absaugpumpe vor Jahren gekauft, weil meine barchetta eine marode Ablassschraube hatte; die hatte eine gegossene Aluminiumölwanne mit etwas schrägem Gewinde. Unkundige setzten dann die Ablassschraube gerade rein und ruinierten das Gewinde. Abhilfe: Von M18 auf M20 vergrößern mit anderer Ablassschraube, die dann aber nur noch extrem vorsichtig angezogen werden durfte.
Weil der Wechsel der Ölwanne bei dem Auto sehr aufwendig ist und man mit der Absaugsonde den tiefsten Punkt des Motors erreicht, wird halt bei diesem Motor gern abgesaugt.
Bei meinen beiden BMW M52 Motoren spricht wohl auch nichts gegen die Absaugung und netterweise ist ja, wie beim M112, der Ölfilter von oben bequem zugänglich, was den sauberen Ölwechsel Zuhause nochmals erleichtert.
Aber, wie schon Öl überhaupt, ist auch die Wechselmethode Glaubenssache.

Gutes neues Jahr
Thomas

P.S.: Die barchetta habe ich verkauft, bevor die Pumpe zum Einsatz kam und bei den anderen Autos ergab sich bisher auch immer die Möglichkeit, das alte Öl abzulassen.
Die Pumpe habe ich trotzdem schon zweimal eingesetzt: Einmal zum Wechsel des Motoröls bei einem Rasenmäher, der keine Ablassschraube hatte und zur Korrektur des Ölstands beim Fiesta, dem ein dummer Mechaniker im Ford Center Soest 0,5l zuviel Öl eingefüllt hatte.

--
Meine Fahrzeuge:
Mercedes SLK 320, BMW 328i Cabrio,
323i touring(beides E36), bald: Seat Mii electric

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Edelfisch    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :620
Mitglieder:    6
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community24.112.103

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Nur R171: Welches Erstzulassungsdatum (Jahr) hat Dein SLK?

2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2022 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm