Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Klatsch und Tratsch

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch 
Klatsch und Tratsch » » Thema: Corona-Warn-App verfügbar
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4466
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 17.06.2020 um 12:52 Uhr   
Dann mal eine ganz pragmatische Frage an die Verwender!

Keine Ahnung wie hoch die Chance ist tatsächlich auf einen Infizierten zu treffen, aber wie reagiert Ihr wenn nun die App Alarm schlägt?

Was wenn Ihr Abstandsregeln etc. eingehalten habt und der Meinung seid eigentlich kann das nicht sein? Test machen lassen und dann im positven Fall in der App "melden", gleich melden oder doch einfach sagen das kann nicht sein und fertig?

Das heißt ja nur dass scheinbar ein Infizierter "in der Nähe war", aber nicht automatisch dass man sich angesteckt hat!!

Bei Alarm müsst Ihr entweder in der App Euch selbst als "potentiell Infizierter" melden oder zumindst einen Test machen lassen und geht Ihr dann ggf. 14 Tage in die "Selbstisolation" oder bis das Ergebnis da ist, wohlwissend dass Ihr dann eine Welle los tretet, denn jeder Appverwender in Eurem Umfeld kriegt ja dann auch einen Alarm.

Da ich im famliliären Umfeld Mediziner habe ist mir bekannt dass dam tlw. die Meinung vorherrscht ja nicht testen lassen solange keine Symptome da sind, denn sollte das Ergebnis positiv sein, heißt ja noch lange nicht dass man noch infektiös ist oder jemand angesteckt wurde, kannst Du deine Praxis mindestens 14 Tage zu machen und ob die Patienten, welche dann ja auch getestet und ggf. in Isolation geschickt würden Dir das "verzeihen" ist die andere Frage!

Wenn man die App verwendet und ggf. dann die notwendigen Konsequenzen ergreift und beachtet, mein Respekt!!

Aber mir fehlt so richtig der Glaube dass das in allen Fällen dann auch so durchgezogen wird!

Gruß

Frank

--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Tom R

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2596
User seit vor Apr. 03

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 17.06.2020 um 14:54 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tom R am 17.06.2020 um 15:12 Uhr ]

Als Infizierter kann man sich in der App erst melden, wenn die Infektion durch einen Test (PCR) bestätigt ist. Die Prozedur ist so festgelegt, dass man keinen Mißbrauch betreiben kann. Das ist auch gut so, denn sonst würden diverse Scherzbolde damit Schabernack treiben. Wie das funktioniert, kann man im Detail nachlesen.

An den Test kommt man als asymptomatische Kontaktperson derzeit vermutlich am ehesten über das Gesundheitsamt, ggf. auch über einen kooperativen Hausarzt. Wie gut das funktioniert wird sich noch zeigen, sobald die ersten Risikokontakte über die App angezeigt werden.

Natürlich muss man davon ausgehen, dass nicht jeder, der über die App erfährt, dass er evtl. Kontakt zu einem Infizierten hatte, sich auch testen lässt, da er im positiven Fall die Konsequenzen in Kauf nehmen muss. Aber auch wenn man sich nicht testen lassen möchte, wird man vermutlich etwas zurückhaltender sein im Umgang mit anderen Personen, inbesondere wenn diese zu den Riskogruppen gehören.

Konkret: Wenn ich über die App gewarnt werde, verzichte ich in den nächsten Tagen auf einen Besuch bei meiner 90-jährigen Mutter, auch wenn ich mich gesund fühle und keinen Test durchführen lassen habe. Bekanntlich ist man ja in den Tagen vor Auftreten der ersten Symptome besonders infektiös.



--
Freundliche Roadstergrüße von Thomas

R172 350, EZ 07/15, hyazinthrot

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Tom R    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   silverstone

Schreiberlevel:
Forendoppeldoktor
Forendoppeldoktor
Beiträge: 2455
User seit 10.12.2011

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 17.06.2020 um 15:19 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von silverstone am 17.06.2020 um 15:40 Uhr ]

Hallo Frank,

in einer demokratischen Gesellschaft mit strengen Datenschutzbestimmungen kann man halt nicht mehr machen als das, was dabei heraus gekommen ist.

In anderen Ländern, da ist die App Pflicht, und es werden alle Daten zentral gespeichert. Wenn dann ein Verdacht auf Ansteckung besteht, dann kommt die Polizei und bringt dich zum Test.

Nun zu deiner Frage:
Ich habe gestern Morgen die App installiert. Wenn die App Alarm schlagen sollte, dann melde ich mich, gemäss der in der App angegebenen Vorgehensweise.
Wieso? Weil ich zur Hochrisikogruppe zähle und ich nicht erst getestet werden will wenn ich wegen Atemnot ins Krankenhaus gefahren werde muss. Darüber hinaus will ich, wenn ich es habe, auch keine anderen in meinem Umfeld unbeabsichtigt anstecken.
Aber da sind wir wieder bei der zentralen Frage, wie solidarisch bin ich gegenüber anderen.

Gruss Rainer

P.S. am lautesten schreien die nach Respekt, die gegenüber anderen keinen Respekt besitzen

--
SLK 280 (R 171)
Tuning: Parktronic hinten, kurze Antenne, Glaswindschott, TFL, Jet-Streaming-Performance-Flaps, Domstrebe des Glaubens (mehr brauche ich nicht)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an silverstone    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4466
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 17.06.2020 um 16:18 Uhr   
Danke für die Info dass man erst nach positivem Test das in die App eingeben kann.

Das macht extremst Sinn, denn ich hatte auch schon an "Scherzbolde" gedacht die dann das Chaos auslösen.

Im Augenblick habe ich mich gegen die App entschieden. Kann aber durchaus sein dass das noch wechselt, insbesondere dann wenn etwas mehr Normalität einkehrt und man wieder mehr Kontakte hat.

Bei drei Monaten im Homeoffice und nur alle 14 Tage mal zum Einkauf sah ich bisher noch keinen Handlungsbedarf für mich.

Aber es geht langsam wieder los, sowohl privat mit Restaurantbesuchen wie auch beruflich, kommende Woche zwei Dienstreisen. Auch die eine oder andere kleinere Besprechung gab es, aber noch so klein dass Abstand nicht das Thema war.

Risikotechnisch gehöre ich nicht nur wegen des Alters zur Risikogruppe. Mal sehen, wenn mehr Kontakte stattfinden und ich das Gefühl habe es wird jetzt "eng" entscheide ich mich doch um.

Ich hoffe dass ich hierzu im Laufe der Zeit noch die eine oder andere Information hier erhalte welche mir hilft.

Gruß

Frank



--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenobersekundaner
Forenobersekundaner
Beiträge: 300
User seit 14.04.2009
 Geschrieben am 17.06.2020 um 17:27 Uhr   
Solange die Apps nicht selber das Virus messen können, was niemals gehen wird, sind sie m.E. nicht sinnvoll. Wer tippt da schon ein, dass er/sie infiziert ist? Wenn ich infiziert wäre, würde ich mich entsprechend vorsichtig verhalten und in Quarantäne, aber nicht noch meine Umwelt/Kontakte etc. in Quarantäne o.ä.schicken wollen, mit den Konsequenzen, die dann auftreten können.
Aber, soll jede/r sich die App installieren, der mag. ich bin nicht dabei.

--
R170 200K BJ 2004 gehabt, nun Nissan 370z Roadster und in Zukunft?

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an fotoloft    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenobersekundaner
Forenobersekundaner
Beiträge: 300
User seit 14.04.2009
 Geschrieben am 17.06.2020 um 17:30 Uhr   


S - FP 230 schrieb:
Dann mal eine ganz pragmatische Frage an die Verwender!

Keine Ahnung wie hoch die Chance ist tatsächlich auf einen Infizierten zu treffen, aber wie reagiert Ihr wenn nun die App Alarm schlägt?

Was wenn Ihr Abstandsregeln etc. eingehalten habt und der Meinung seid eigentlich kann das nicht sein? Test machen lassen und dann im positven Fall in der App "melden", gleich melden oder doch einfach sagen das kann nicht sein und fertig?

Das heißt ja nur dass scheinbar ein Infizierter "in der Nähe war", aber nicht automatisch dass man sich angesteckt hat!!

Bei Alarm müsst Ihr entweder in der App Euch selbst als "potentiell Infizierter" melden oder zumindst einen Test machen lassen und geht Ihr dann ggf. 14 Tage in die "Selbstisolation" oder bis das Ergebnis da ist, wohlwissend dass Ihr dann eine Welle los tretet, denn jeder Appverwender in Eurem Umfeld kriegt ja dann auch einen Alarm.

Da ich im famliliären Umfeld Mediziner habe ist mir bekannt dass dam tlw. die Meinung vorherrscht ja nicht testen lassen solange keine Symptome da sind, denn sollte das Ergebnis positiv sein, heißt ja noch lange nicht dass man noch infektiös ist oder jemand angesteckt wurde, kannst Du deine Praxis mindestens 14 Tage zu machen und ob die Patienten, welche dann ja auch getestet und ggf. in Isolation geschickt würden Dir das "verzeihen" ist die andere Frage!

Wenn man die App verwendet und ggf. dann die notwendigen Konsequenzen ergreift und beachtet, mein Respekt!!

Aber mir fehlt so richtig der Glaube dass das in allen Fällen dann auch so durchgezogen wird!

Gruß

Frank

--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger


Bin Deiner Meinung, siehe auch mein posting

--
R170 200K BJ 2004 gehabt, nun Nissan 370z Roadster und in Zukunft?

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an fotoloft    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Silversurfer350

Schreiberlevel:
Forenstudent
Forenstudent
Beiträge: 1105
User seit 03.11.2013
 Geschrieben am 17.06.2020 um 20:15 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Silversurfer350 am 17.06.2020 um 20:17 Uhr ]

Servus zusammen,

ich sehe das wie Thomas und Rainer deshalb haben das meine Frau und ich installiert. Vielleicht helfen wir ja jemanden einmal sich nicht zu infizieren denn dann hätte es sich schon gelohnt.

--
Grüße

Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
R172 350 AMG, PedalBox, ChromeTec 4er-AGA, Fischer-Flex Black, HubCar 6.2, KW-Federn, Spur-VB

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Silversurfer350    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4466
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 17.06.2020 um 20:28 Uhr   
Hallo Heinz,

Löblich, ich versuche es durch Hygienemaßnahmen, MNS und Abstand.

Aber klar, sollte ich auf einen Infizierten treffen und es läuft dumm kann ich trotzdem zum Betroffenen werden.

Warten wir ab wie es sich weiter entwickelt und der aktuelle Fall Tönnies zeigt ja dass es noch lange nicht vorbei ist .

Gruß

Frank




--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Silversurfer350

Schreiberlevel:
Forenstudent
Forenstudent
Beiträge: 1105
User seit 03.11.2013
 Geschrieben am 17.06.2020 um 20:43 Uhr   
Servus Frank,

das sehe ich als selbstverständlich an diese Maßnahmen obwohl ich leider feststellen muss es ist es nicht. Die App sehe ich als Plus zu diesen Dingen.

Ich habe jedenfalls festgestellt die wirklichen Freunde sehen es ähnlich und treffen ihrerseits Sicherheitsmaßnahmen und das erleichtert für uns ein Treffen. Vertrauen sehe ich da als sehr wichtig.

--
Grüße

Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
R172 350 AMG, PedalBox, ChromeTec 4er-AGA, Fischer-Flex Black, HubCar 6.2, KW-Federn, Spur-VB

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Silversurfer350    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Olli aus Mainhattan



Schreiberlevel:
Forenkaiser
Forenkaiser
Beiträge: 18598
User seit 26.07.2000

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 18.06.2020 um 08:10 Uhr   


fotoloft schrieb:
Wenn ich infiziert wäre, würde ich mich entsprechend vorsichtig verhalten und in Quarantäne, aber nicht noch meine Umwelt/Kontakte etc. in Quarantäne o.ä.schicken wollen, mit den Konsequenzen, die dann auftreten können.
Aber, soll jede/r sich die App installieren, der mag. ich bin nicht dabei.

--
R170 200K BJ 2004 gehabt, nun Nissan 370z Roadster und in Zukunft?




Von welchen Konsequenzen schreibst du? Durch die App siehst du nicht wer dich vermeintlich infiziert hat und auch nicht wen du vermeintlich infiziert hast.

--
"Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper."
Prentice Mulford (1834 - 1891)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Olli aus Mainhattan    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :655
Mitglieder:    5
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.368.169

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Welches Jahrzehnt hatte nach Deiner Meinung die beste Musik

1950er und davor
1960er
1970er
1980er
1990er
2000er
2010er
2020er

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm