Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Klatsch und Tratsch

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:






zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch 
Klatsch und Tratsch » » Thema: HiFi - gibt es nicht mehr?
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2750
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 28.12.2018 um 02:39 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von psr-slk am 28.12.2018 um 02:53 Uhr ]

Hallo Mike,

ich schreib ja schon in einem vorherigen Thread, dass ich die letzten 3 Jahre, bevor ich dann auch zu meinen zum bereitwillig zu zahlendem Budget passenden B&Ws und dann der T&A Cala kam, auf den HiFiTagen in Bonn als auch auf einem von der Zeitschrift Stereo durchgeführten Hörtest verschiedener verlustbehafteter und lossless Digitalformate war.
Meine Ohren sind, wie ich selber, nun schon über 60 und seit mehr als 30 Jahren habe,ich auch links durch ein Knalltrauma eine Hörschwäche zwischen 3000 und 5000 Hertz, vermutlich wegen einer damals unmittelbar am Ohr abgeschossenen Platzpatrone auf einem Polterabend. Die Ü 60 machen sich auch seit einiger Zeit allgemein bemerkbar. Den in der Küche piepsenden Eierkocher hört meine 3 Jahre jüngere Frau von der Wohnzimmercouch aus noch, ich erst an der Küchentür.
Es wird halt mit dem Alter nichts besser.

Sei es drum. Was mp3 angeht, also datenreduziertes Musikformat auf einer T&A High End Anlage mit Monoblöcken aus einem NAS LW über Router vorgeführt, so waren Unterschiede von mp3 128 mbits/sec., dies wurde im Anfang des mp3 Formats als CD nah, wenn nicht gar gleich beworben, zu 320 mbit/sec auch für mich deutlich zu hören. Hatte übrigens, als ich noch meine Original CDs auf beschreibbare 750 MB CDs fürs Auto rippte, auch aus platzgründen in 128 mbits gerippt.

Wenn dann aber 320 mbit/sec Dateien gegen Flac Format, also ohne Datenreduktion gerippte Musik verglichen wurde oder gar gegen digitale High Res Formate, sorry, da wurde es für mich (nicht alleine) schon schwierig Unterschiede auszumachen. Konnte der Vorführende noch so viel reden, was man doch „mehr“ heraushören kann.
Ein Effekt, wie hier im Internet in diversen Abhandlungen nachzulesen ist.
Nur Wenige können im Blindtest datenreduzierte Musik ab der kleinsten üblichen Reduzierung, also 320 kbit/sec bzw. der besten Wiedergabequaltät dieser Datenreduktion noch von CD Qualität und höher unterscheiden.
Manche Tester in den Testberichte empfanden die datenreduzierte Musik gar natürlicher, obwohl Informationen bestimmter Frequenzen fehlen und somit nicht übertragen werden können.

Was nun rein analoge Musik angeht, beim letzen Besuch der Hifi Tage war ich in einem Hörraum, da wurde über eine auch nicht preiswerte Anlage von einem Monstrum von Plattenspieler eine Schallplatte wiedergegeben, die abolut gepflegt war. Kein Knistern, kein Knacken, toller „warmer“ Klang.
In anderen Hörröumem wurde überwiegend digitale „Kost“ über tw. sündhaft teure Anlagen, armdicke Kabel und noch teurere Boxen, z. B. Elac für über 60.000 Euro das Paar oder die dicksten B&Ws 800 oder T&As präsentiert.
Die dicken B&W 800D3 für immerhin 30.000 € sind schon irre und klingen auch warm, sehr wahrscheinlich egal ob da nun voll digitale Kost geliefert wird oder analoge Kost inklusive Röhren Amp.

Am Ende wird an die LS nur ein Strom geliefert, ob nun digital verstärkt oder Analog über Röhren Amps. Entscheidend ist da eher die gesamte Kette. Im High End Bereich des Hifi dürften „hörbare“…Unterschiede doch eher im Bereich des Bauchgefühls stattfinden. Mit Sicherheit auch eher bei den älteren Semestern, die noch mit analoge Technik aufgewachsen sind, andererseits nun aber auch ein Alter erreicht haben, womit sie eigentlich gar nicht mehr objektiv das Hörvermögen haben, Unterschiede in dem Preissegment wahrzunehmen.

Noch mal, ich konnte die Qualität meiner gewählten B&W Boxen und die waren im Paarpreis noch nicht 5-stellig zu günstigern, also mindestens 30 % preiswerteren Boxen in verschiedenen HiFi Studios an guten NAD Verstärkern, T&A Anlagen und AVM hören und habe sie auch deswegen genommen.
Zu hause habe ich aber noch meine älteren Elac 244.3 nun in einem anderen Raum an einem Marantz. Auch die sind für den Preis, den sie mal kosteten immer noch gut.
In Punkten bei Steroplay auch gar nicht so weit weg von den B&Ws.
Vieles ist und bleibt jeweils in der Preissklasse subjektiv.
Sieht bzw. liest man auch monatlich in den HiFi Zeitscgriften.

Find übrigens den Thread, der nun auch absolut nichts mit SLK zu tun hat, auch gut, vor allem mit den Bildern alter Schätzchen , die so mancher doch noch hegt.

Nachtrag:
habe noch den Test
https://www.npr.org/sections/therecord/2015/06/02/411473508/how-well-can-you-hear-audio-quality
auf nem iPad mit Bose Kopfhören gemacht.
Trefferquote war zu 70% für mp3 320 Rest das bessere Wave, nur das schlechte 128 Format hatte ich nicht gewählt.


--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenuntersekundaner
Forenuntersekundaner
Beiträge: 295
User seit 18.07.2007
 Geschrieben am 28.12.2018 um 19:08 Uhr   
Hallo,
B&W hatte ich auch mal.Angefangen über die Nautilus 802 und dann die Nautilus 800 an Classe Elektronik mit Mono Blöcken.
Im nachhinein alles eher enttäuschend.
Kam irgendwann mal durch Zufall zu einen Backes&Müller Workshop.
Das war dann die Offenbarung.
Gesammte Elektronik und LS in Zahlung gegeben.Ein paar B&M Line 35 bestellt und als Zuspieeler nur einen einfachen Streamer (Cocktailaudio)mit Festplatte.Musikformat nur noch FLAC.
Nun angekommen und Ruhe ist.
LG
Maarkus

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an 55er Original    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE

   andas

Schreiberlevel:
Forenobersekundaner
Forenobersekundaner
Beiträge: 370
User seit 14.10.2013
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 29.12.2018 um 05:22 Uhr   


psr-slk schrieb:

Find übrigens den Thread, der nun auch absolut nichts mit SLK zu tun hat, auch gut, vor allem mit den Bildern alter Schätzchen , die so mancher doch noch hegt.

Gruß Peter



...gut finde ich auch sich an einen Satz mit Nostalgie zu erinnern,
~ fasse dich kurz ~

--
VG Rudi
Die größte Offenbarung ist die Stille

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an andas    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   mike1001

Schreiberlevel:
Forenabiturient
Forenabiturient
Beiträge: 923
User seit 11.07.2008
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 29.12.2018 um 14:24 Uhr   


55er Original schrieb:
Hallo,
B&W hatte ich auch mal.Angefangen über die Nautilus 802 und dann die Nautilus 800 an Classe Elektronik mit Mono Blöcken.
Im nachhinein alles eher enttäuschend.
Kam irgendwann mal durch Zufall zu einen Backes&Müller Workshop.
Das war dann die Offenbarung.
Gesammte Elektronik und LS in Zahlung gegeben.Ein paar B&M Line 35 bestellt und als Zuspieeler nur einen einfachen Streamer (Cocktailaudio)mit Festplatte.Musikformat nur noch FLAC.
Nun angekommen und Ruhe ist.
LG
Maarkus




hi,

irgendwie ist hier auch der weg das ziel ... freut mich, dass du angekommen bist ...
und mit flac 100% meine zustimmung;

habe im engen bekanntenkreis einen steinmetz ...
kommendes projekt: lautsprechergehäuse aus granit oder anderm stein
https://www.vroemen.de/de/de_index.php?lang=de

entweder gleich einen subwoofer dort integrieren, oder ein eckhorn als subwoofer

greets
mike


--
R172/350 2012 AMG Style, LotRau Optimierung
Luukbox modifiziert (spdif), Mosconi DSP, 3 Wege Vollaktiv (Fostex), 25er Fussraumsub (ExactAudio), Xcar-Dachmodul, 20mm tiefer, OZ Ultra Legera HLT 19" (8&9" - ET35/30);
SLC 43 Heck Night Paket


 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an mike1001    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Taunusboy

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4663
User seit 31.03.2004
 Geschrieben am 29.12.2018 um 14:41 Uhr   


55er Original schrieb:
... Nautilus 802 und dann die Nautilus 800 an Classe Elektronik mit Mono Blöcken.
Im nachhinein alles eher enttäuschend.


Oh ja die B&W klingen mit Streichern vorzüglich, können bei anderer Kost auch recht weich und blutarm klingen. Classe verstärkt das im wahrsten Sinne des Wortes noch einmal.

Ich wollte etwas das mit jeder Musik lebendig und "echt" klingt, unabhängig vom Pegel, denn laut klingen viele gut. Bin bei Audionet Vor-End Kombi und KEF gelandet. Passt auch wunderbar zusammen, zugespielt wird rein digital. Wenn Besuch da ist und die Kombi im Hintergrund leise spielt gibt´s immer mal wieder erstaunte Kommentare wie klar und räumlich das selbst leise spielt.

--
R170: 320 --- R171: 55 --- R172: CDI

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Taunusboy    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Taunusboy

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4663
User seit 31.03.2004
 Geschrieben am 29.12.2018 um 14:52 Uhr   


psr-slk schrieb:
Am Ende wird an die LS nur ein Strom geliefert, ob nun digital verstärkt oder Analog über Röhren Amps. Entscheidend ist da eher die gesamte Kette. Im High End Bereich des Hifi dürften „hörbare“…Unterschiede doch eher im Bereich des Bauchgefühls stattfinden.


Trotzdem sind die LS das entscheidende Glied in der Kette. Ich rate Bekannten min. 60% des Wertes in die Schallwandler zu stecken. Für Surround verschiebt sich das noch weiter ins Extreme.

Man darf auch den eigenen Raum nicht unterschätzen. Da nutzen die schönsten Testpunkte nichts, wenn es im Studio noch passte. Wer viel Teppich und volle Zimmer hat empfindet eine B&W dann eher langweilig. Fliesenböden und große Fenster treiben dafür einen Canton Fan in die Flucht.

Gute Händler gewähren Umtauschrecht, musste ich auch schon in Anspruch nehmen.

--
R170: 320 --- R171: 55 --- R172: CDI

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Taunusboy    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   mike1001

Schreiberlevel:
Forenabiturient
Forenabiturient
Beiträge: 923
User seit 11.07.2008
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 29.12.2018 um 15:20 Uhr   
hallo peter,

ja, das mit dem alter ist so eine sache...bei mir ging es vor ca. 2 jahren mit den augen los...
kleine texte muss ich weiter weg halten.. dann sind sie aber zu weit weg zum lesen ...
optiker meinte 0,2 auf beiden augen .. hoffe es bleibt so ....
SMD-elektronikgelöte..das zeugs wird immer kleiner, geht ohne lupenbrille garnichtmehr.

mit den ohren habe ich noch glück , die liegen im normalen bereich...
trotz "walkman-kurve" beim test .

kurz zur klärung.. flac ist das gängige hiresformat..habe nur flacs von 44.1 bis 192...
exoten-formate habe ich noch nicht getestet.. meine wandlerkarte soll sacd können

ich hatte mich selbst veräppelt..hatte die adele "target" für meine freundin als 320er/mp3 auf stick gemacht .... hatte neue sticks gekauft (doppelpack und gleiche farbe).
dann die sticks natürlich verwechselt .. ins auto , stick rein, telefonanruf , losgefahren ....
nach dem tel. lief adele und ich wunderte mich mit der zeit , warum es so komisch klingt...
bis ich gemerkt habe, dass die mukke vom stick meiner freundin kommt....

ich vergleiche es eher so .. die letzten 3% kosten unglaublich viel ...
wenn es den perfekten lautsprecher gäbe, dann würden die ja alle genau gleich klingen...
der subjektive eindruck entscheidet, wie du schon erwähnt hattest.

ein bekannter hat richtig fette mission lautsprecher , die mit den subwoofern drin und externen netzteile, neupreis damals 10000 euro. dazu cyrus verstärker , so ein high end ding, spezieller cd player und plattenspieler. er besuchte mich und hatte seine musik mitgebracht.

meine hardware: 30 jahre alte jantzen elektrostaten ( wurden mir geschenkt) mit 25er breitband, vollaktiv (2x35watt mono kebschull an ES; 2x90watt stereo vellemann an BB) röhren amp ansteuerung, getrennt durch einen waf-audio dsp mit 192khz, gespeist von einer usb to i2s karte. mpd als player auf einem mini pc -> netzwerk->mukke auf server.

habe für meine komplette anlage ca. 2300 gezahlt ; gegen ca. 20000 vom bekannten.
(1000 kebschull's; 500 vellemann;500 dsp;100 wandlerkarte;kleinkram wie gehäuse, netzteil etc)

nach dem hörtest meinte er: "also von der räumlichkeit , tiefe und auflösung besser ! im tiefbass musst du aber noch ordentlich was machen !"

ich war erfreut und sehr verwundert, dass ich gegen seine hardware anschei...konnte...

ok.. für design und schöne gehäuse zahlt man auch mit...


greets
mike



   

--
R172/350 2012 AMG Style, LotRau Optimierung
Luukbox modifiziert (spdif), Mosconi DSP, 3 Wege Vollaktiv (Fostex), 25er Fussraumsub (ExactAudio), Xcar-Dachmodul, 20mm tiefer, OZ Ultra Legera HLT 19" (8&9" - ET35/30);
SLC 43 Heck Night Paket


 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an mike1001    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   kitez

Schreiberlevel:
Forendoppeldoktor
Forendoppeldoktor
Beiträge: 2055
User seit 01.07.2010
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 29.12.2018 um 16:41 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von kitez am 29.12.2018 um 16:46 Uhr ]

Hallo Mike.
Die Ohren hören.
Die Augen schauen.
Das geht mir genauso.
--
Was nicht geht: Die 3 schwarzen Strippen vom Fernseher an der weissen Wand.Das kann man optisch besser lösen.
--
LieGrü
Wolfgang

--
SLK.R171 - 200 Kompressor/ Tansanitblau -->163 Pferde mit staubigen Bremssätteln <--
Blümchenplücker und Schmetterling
https://tinyurl.com/yaoqpca4
Wer mich kennt, der weiss welche Menschen mir gut tun.Und wo die Bremse ist

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an kitez    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2750
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 29.12.2018 um 16:50 Uhr   
@Taunusbau,

ich schrieb, wie Du bemerkst.
....Am Ende wird an die LS nur ein Strom geliefert, ob nun digital verstärkt oder Analog über Röhren Amps. Entscheidend ist da eher die gesamte Kette
geanu deswegen, weil egal ob der gelieferte Strom digital verstärkt oder über Röhre verstärkt, die Lautsprecher und die räumlichen Bedingungen mit Sicherheit den größten Einfluß auf die Klangcharakteristik haben. Das dabei das jeweilige Zuhause noch mitzählt wurde hinreichend erwähnt.
Und das halt bei gleicher qualitativer Ausstattung heute Unterschiede der Verstärkung per Röhre oder analog hörbar sein sollen, ich für eher Gefühlssache halte und bei Blindtesten dann wieder so scheitern, wie andere ähnliche Vergleiche auch.

--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2750
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 29.12.2018 um 17:20 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von psr-slk am 29.12.2018 um 17:22 Uhr ]

@mike

Du schreibts, habe den Stick meiner Freundin mit 320kbit/sec Adele bespielt...

und dann... habe die sticks verwechselt. weiter dann... ins Auto und dann.... Musik klingt so komisch.

Offen und nicht beantwortet ist aber von Dir.

An was hast Du das gerade an einem im Vergleich zu einer Heimanlage nicht gerade optimalen Autoradiosystem den Unterschied der Sticks ausgemacht?
Und weiter, was unterscheidet denn die Aufnahme auf den beiden Sticks, wenn einer schon mit 320 mbit bespielt ist?

Bei meinem Autoradio Ford sync3 kann man auch schon FLAC abspielen, Unterschiede zu AAC 320; was nach den vorliegenden Informationen noch etwas klangneutraler und sauberer die Datenreduktion durchführt, kann ich keine Unterschiede raushören. Einzige Feststellung, die 5000 Songs die auf einen 64 GB Stick mit tatsächlich 42 GB in AAC passen, benötigen in FLAC eine 250 GB SSD. Wird die SSD per USB an das Radio angeschlossen, wir sie beim Abspielen in Gegensatz zum Stick doch sehr heiß. Benutze daher nun wieder AAC im Auto.

Was ganz anderes ist aber in dem System das Abspielen von normalen originalen CDs in 44 KHz. (keine gerippten mp3 auf CD). Die CDs klingen tatsächlich druckvoller und dynamischer als die Musik vom Stick. Denke aber, das hat nichts mit den 44 KHz wave zu tun, sondern mit der internen Verstärkung der Signale.
Für die Zukunft ist das aber ziemlich egal. Im Moment hat der Ford Kuga noch den CD Player, beim aktuellen Fiesta und dem ganz neuen Focus gibt es den CD-Player nicht mehr. Hier ist Musikkonserve nur noch via USB oder Bluetooth Streaming möglich.



--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :574
Mitglieder:    2
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.787.858

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Glaubst Du, dass die Benzinpreise weiter (stark) steigen?

Ja, politisch gewollt (Steuer/Abgabenerhöhrung)
Ja, der Marktpreis für Öl steigt
Ja, beides
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm