SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Communityab 2011
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
CAR GLAS DESIGN Windschots
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend 
Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend » » Thema: SLK 200 verkaufen, Alternativen?
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forendoktor
Forendoktor
Beiträge: 1920
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 31.07.2018 um 12:48 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von psr-slk am 31.07.2018 um 13:02 Uhr ]

Hallo Asphaltkröte,

Hier wurde schon viel geschrieben zu den Unterschieden von Porsche und SLK. Um es auch fahrerisch auf den Punkt zu bringen.
Ein Boxter ist eher ein nervöses Rennpferd der SLK ein nicht vielleicht nicht ganz so schneller Mustang, hier das Arbeitspferd der Cowboys, schnell wenn es sein muss, aber auch führig und ruhig, wenn es sein muss.

Du must Dich schon selber hinterfragen, was Du mit dem Auto machen willst.
Mindestens jedes WE irgendwo die Hausstrecke abbrettern mit neuen Zeitrekord oder zumindest versuchen den zu halten. Aber sch..., da fahren plötzlich drei Sonntagsausflügler und zwei WoMos vor dir und vorbei ist es mit dem Rundenrekord, weil der Gegenverkehr hört und hört nicht auf. Ist ja Sonntag und schönes Wetter.
Oder bist Du doch schon älter und abgeklärter und sagst Dir, ich genieße das „offen“ Cruisen, egal was gerade vor mir her fährt und sollte es mal möglich sein,, OK mein Mustang kann ja auch... und für die nächsten vielleicht 5 Minuten fahr ich mal etwas sportlicher innerhalb der StVO.
So ist zumindest meine Einstellung und dazu reicht mir mein SLC 200 (seit 2017) und zum sportlichen Fahren, da muss ich auch noch alleine fahren. Was ich noch für absolut weiter unter Limit halte, ist für meine Liebste schon jenseits von schneller.
Noch ein Argument was man nicht unterschätzen sollte. Ich mag es durchaus auch mal schnell und auf der BAB mit über 180 und mehr mal die Kuh fliegen lassen geht auch, aber was ich absolut nicht mag sind „Brüllaffen“; heißt das Auto muss da bei leise bleiben.
Ach hier ist der Boxer eher der Brüllaffe und wenn Du längere Strecken in Urlaub fährst können ein paar Db mehr Lärm direkt von hinten ganz schön auf den Nerv gehen. Was einen in 2-10 Minuten noch nicht auffällt oder gar Spaß macht wird über Stunden ganz schön lästig.

Ich bin vor ca. 9 Jahren mal kurz in einem Boxter mitgefahren in der Stadt und war ob der Härte und des Lärms in dem Auto doch sehr entsetzt. Ich hatte kurz zuvor noch einen Ford Stret-Ka und der war für ca. 18000 € schon sehr unkomfortabel. Das ein 65000,-€ Porsche dies „genauso“ konnte, war für mich nur enttäuschend. Übrigens hatte ich nach 3 Jahren Street-Ka dann 2006 mir den ersten SLK R171 gekauft, weil der Street-Ka so laut und hart war.

Also hinterfrage dich selber, was habe ich mit dem alten SLK gemacht, was will oder kann ich realistisch und emmotiosfrei mit dem Porsche anders machen und dann entscheide.
Mehr Komfort und „Mustang“ dann SLK, ein ständig nervöses Rennpferd, ständig tänzelnd und hart dann Porschewenns die Kasse erlaubt. Der Unterschied wurde ausreichend erwähnt

--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forensextaner
Forensextaner
Beiträge: 51
User seit 18.06.2017
 Geschrieben am 31.07.2018 um 13:18 Uhr   
Lieber Peter,

vielen Dank für deinen Beitrag.

Im Prinzip stimme ich dir zu. SLK ist für meine Fahrbedürfnisse ausreichend. Überholen klappt, ich mag es an sich gemütlich, aber auch mal sehr schnell. Ich fahre in keinen Urlaub. Die wichtigste Strecke ist bei mir die Landstraße, um meinen Sohnemann zu besuchen, ab und zu der Stadtverkehr. Und fahre auch im Winter mit dem SLK.

Dass Boxster so unrihig ist, wusste ich nicht. Wie merkt man sowas im Fahrverhalten?

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Asphaltkröte    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenunterprimaner
Forenunterprimaner
Beiträge: 411
User seit 06.03.2015
 Geschrieben am 31.07.2018 um 16:26 Uhr   
Quatsch, ein Boxster ist nicht unruhig, allenfalls setzt er Fahrbefehle schnell und direkt um

Oh Mann, im Boxster mal mitgefahren und jetzt mitreden ...

--
Gruss Hartmut

Sommerauto: MB SLK 200 v. 97
Reise-GT: Porsche 944-I v. 83
Rallyebolide: Alfa Romeo Giulia v. 76
Winterschlurre: verkauft
zbV-Kiste: Alfa 164 super

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an mikesch    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forendoktor
Forendoktor
Beiträge: 1920
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 31.07.2018 um 16:44 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von psr-slk am 31.07.2018 um 17:37 Uhr ]

Zugegeben, selber gefahren bin ich den Boxter ja nicht, aber ich kann sicherlich schon Härte und Lärm nach damals gut 35 Jahren Fahrpraxis auch vom Beifahrersitz aus beurteilen und nur dazu habe ich was geschrieben und zur grundsätzlichen Charakteristik auf Grund der Markenphilosophie Porsche vs. MB.
Und dies halt mit Pferden verglichen die mehr Aufmerksamkeit benötigen oder auch weniger. Und meine Erwartungen an sportlich mit einen Minimum an Komfort waren eben auch höher.
Das der Porsche in der Fahrcharakteristik eher sportlich, was immer das für normalen Straßenverkehr heute bedeuten oder nutzen mag, bzw. damit direkter auf Lenkbefehle und Rückmeldung an den Fahrer reagiert, ist im Vergleich zum SLK und SLC sicher gewollt, nur man muss es auch selber wollen und das kann je nach Einsatzzweck auch sehr lästig werden.
Ich hatte, jetzt bin ich seit kurzem Rentner, in meiner Abteilung einen Kollegen der hatte zwei Lotus Elise (nacheinander) und die sind sicher dem Boxter näher als dem SLK/C und er sagte, jetzt wo er selber älter geworden und einige Erfahrung gesammelt hat: Die Autos sind was für den kurzen Spaß, als Allrounder eher ungeeignet.
Daher meine Hinweise zum Komfort.
Es soll ja Leute geben die wollen es hart und laut..
Laut ist aber nicht unbedingt schnell oder gar schneller, was uns neuerdings Elektrautos deutlich beweisen.





--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenunterprimaner
Forenunterprimaner
Beiträge: 411
User seit 06.03.2015
 Geschrieben am 31.07.2018 um 17:00 Uhr   
Tja so ist das mit dem älter werden, die einen werden alt auf dem Papier und die anderen im Geist oder so ähnlich

Bin selber mittlerweile 65 Jahre und somit alt auf dem Papier, das mit dem alt werden im Geist dauert aber noch ... zum Glück.





--
Gruss Hartmut

Sommerauto: MB SLK 200 v. 97
Reise-GT: Porsche 944-I v. 83
Rallyebolide: Alfa Romeo Giulia v. 76
Winterschlurre: verkauft
zbV-Kiste: Alfa 164 super

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an mikesch    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forendoktor
Forendoktor
Beiträge: 1920
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 31.07.2018 um 18:21 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von psr-slk am 31.07.2018 um 18:26 Uhr ]

Hallo Hartmut,
wie vielleicht aus vorherigem Text zu erkennen, ich bin Bj Ende 52, also aktuell noch 65.
Zu Deinen Autos.
Dein 944 ist aber auch ein sicher komfortableres Kaliber als der kurze mittelmotorige Boxter und war seinerzeit auch dank Wasserkühlung und Transaxle leiser und ruhiger zu fahren als alle 911er dieser Zeit. Eher halt ein, wie man so schrieb, Grandtourismo denn ein Sportwagen, also eher ein geschlossener SLK um den Kreis zu schließen.
Der bzw die Alfa Gulia war vom Charakter der BMW 2002 der Italiener.
Das Fahrwerk mit Starrachse war nach heutigen Maßstäben schlecht, vergleichbar dem meines Escort RS 2000 „Gumminase“ von 1977, den ich damals mal als Ford WA fuhr, auch sehr hart, so was wie Federn hatte der nicht, und unerträglich laut, für mein empfinden. Der V6 Taunus zuvor war sehr leise aber halt auch sehr lahm, Jeder 75 PS Golf fuhr mir auf der AB weg.
Schon damals, mit 25 hätte ich was gegen laute Autos, und so folgte dem RS etwas leiseres. Für 2 Jahre war ich dann im Außendienst und bekam meist Granadas, wieder im Innendienst folgte 83 ein XR3, auch sehr laut und danach einen wegen seiner damals fortschrittlichen Aerodynamik nicht langsameren aber deutlich leiseren 2,0 Sierra und dann 5 Scorpios, von vielen verschmäht, aber für die Zeit tolle Fahrzeuge. Fazit: Ich fuhr schon damals immer Autos die ungefähr doppelt so viel PS hatten, als die Brot und Butter Autos der Masse.
Die letzen 15 Jahre nun vor meiner Pensionierung war ich wieder in der Lieferantenentwicklung und mit nun Ü50 gab es als Dienstwagen was unser Werk erlaubte, also meist Mondeo, S-Max mit großen Maschinen.
Wenn man so über Jahre um die 40.000 Km im Jahr abreitet, weiß man Komfort anders zu schätzen, als mal eben am Sonntag mit ‚nem Gokart um die Ecken zu brettern.
Ebenso bekommt man auch eine gewisse Abgeklärtheit zu immer mehr Leistung. Ist halt was für bestimmter Leute Ego. Zum Vorteil kommt einem alles was mehr als heute 180 bis etwa 220 PS hat, das was ich heute auch selber fahre, nicht mehr im normalen zu vollen und überreglemetierten Straßenverkehr.
Letzten Sonntag mit einigen Cabriofreunden im Raum Dortmund rumgefahren. So viel 30er Zonen sind mir an einem Tag noch nicht untergekommen. Und dann unbedingt 300 PS und mehr. Ich weiß es nicht




--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forensextaner
Forensextaner
Beiträge: 51
User seit 18.06.2017
 Geschrieben am 31.07.2018 um 20:07 Uhr   
Wäre es denn realistisch, einen SLK 350, der ewitgehend ok ist, für 8000 bis 10000 Euronen zu ergattern?

Wie gesagt: Wirklcih auskennen tue ich mich nicht. Mein SLK 200 hatte ich damals für 3500 € gekauft und konnte jetzt zwei Jahre problemlos mit ihm fahren. Das hatte mich schon positiv überrascht. Wäre das mit einem SLK 350 um die 8000 bis 10000 € auch machbar oder eher nicht?

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Asphaltkröte    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Olli aus Mainhattan



Schreiberlevel:
Forenkaiser
Forenkaiser
Beiträge: 18364
User seit 26.07.2000

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 31.07.2018 um 20:47 Uhr   
Eher nicht.

--
"Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper."
Prentice Mulford (1834 - 1891)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Olli aus Mainhattan    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3522
User seit 20.04.2010
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 01.08.2018 um 18:21 Uhr   
Für 10k wird man eher nen 280er mit vielen km finden. Da würde ich persönlich lieber a) noch 5k drauflegen oder b) 2 bis 3k wegnehmen und nen guten 170er kaufen.
Alternativ könnte man auch etwas mehr drauflegen und nen guten AMG-170er kaufen. Die sind jetzt schon rar und werden, so man denn keine 15tkm pro Jahr drauffährt, auch entsprechend im Wert steigen.

--
typischer "bei-dem-ersten-Staubkorn-zum-waschen-fahrer"

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Herr der Kringel    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forensextaner
Forensextaner
Beiträge: 51
User seit 18.06.2017
 Geschrieben am 05.08.2018 um 19:49 Uhr   
Ach so .... zu der hier gestellten Frage, ob der SLK ein Sportwagen wäre oder nicht - ich bin kein Techniker, aber habe mich im Studium damals viel mit Definitionen befassen müssen.
Sollte es zu ausführlich werden, möge man es mir nachsehen.

Zuerst eine Erfahrung mit ATU und einer weiteren Werkstattkette. Diese haben Bremsendienst angeboten, zu irgendeinem Bla-bla-Sptzenpreis alle vier Bremsen komplett neu, für nahezu alle Modelle, ausgenommen Sportwagen. Ich bin mit meinem SLK 200 hin und siehe da: Der gilt bei denen als Sportwagen. Meine damalige ATU-Filiale konnte es selber nicht verstehen und hat mir dann das Angebot gewährt, auch weil ich öfters bei denen bin, aber allgemein gilt wohl der SLK als Sportwagen - zumindest bei denen.

Nun zu meinem Versuch einer Annäherung: Damit eine Definition schlüssig gemacht werden kann, braucht es notwendige und hinreichende Bedingungen. Ein Tisch als Beispiel:
Notwendige Bedingung: Seine Funktion als Ablagefläche.
Hinreichende Bedingung wäre, dass ein Tisch z. B. vier Beine hat. Das ist halt nur hinreichend, weil es auch Tische mit zwei Beinen gibt oder mit gar keinen Beinen, wenn man an die Tische in den Bahnen denkt. Die notwendige Bedingung ist also seine Funktion als Ablagefläche auf einer bestimmten Höhe, denn wenn man eine Ablagefläche in 2 m Höhe installiert, kann man kaum mehr von einem Tisch sprechen; es sei denn man passt die gesamte Umgebung daran an.

So sehe ich es auch mit Sportwagen: Für mich ist ein Sportwagen genau dann ein Sportwagen, wenn er ausschließlich (notwendig) für den sportlichen Zweck konzipiert wurde. Das heißt, auch ein Porsche Boxster ist für mich kein Sportwagen - auch ein 911 gilt für mich nicht als Sportwagen, wenn er nicht als solcher ursprünglich angedacht war. Dass ein Porsche mal vor 50 Jahren als Rennauto etabliert wurde, ist für die heutigen Modelle egal.

Genauso mit einem Ford Fiesta: Wenn ich Sportauspuff dran mache oder Sportfahrwerk, ist es dennoch kein Sportwagen, auch eine angepasste Motorisierung macht daraus keinen Sportwagen.

Und so sehe ich den SLK auch nicht als Sportwagen. Wenn ich mir jetzt ein Formel 1-Auto kaufen würde, dessen Zweck tatsächlich der sportliche Gebrauch war, und ich ihn auf Straßenzulassung bringe, dann ist er auch kein Sportwagen mehr, denn die notwendige Bedingung "Sport" ist nicht gegeben, und was Sport ist, ist ja auch gemeinhin definiert. Fraglich wird es, wenn man Wettrennen mit Alltagsautos fährt. Sie gelten nicht als Sportwagen, werden dann aber zu sportlichen Zwecken genutzt, was sie in diesem Moment zu Sportwagen werden lässt, auch wenn ihre technischen Gegebenheiten nicht der Norm-Vorstellung eines Sportwagens entspricht.

Vielleicht ist das zu abgedriftet ... aber ich finde, wenn ein Auto einfach nicht im Sport gefahren wird, ist es auch kein Sportwagen mehr. Und Alltagsautos wie Porsche Boxster oder SLKs, die also vermutlich nahezu nie an Wettrennen teilnehmen, können so nicht als Sportwagen bezeichnet werden, selbst wenn sie technisch ein paar Dinge besitzen, die der Norm-Vorstellung vom Sportwagen entspricht. Aber wie gesagt: Das ist nur eine Normvorstellung. Ebenso kann ein Ford Ka ein Sportwagen sein, wenn er im Derby rauf- und runtergefahren wird.

-------------------------------

Nun zu den Modellvorstellungen von mir: Ich fahre im Schnitt 15.000 bis 22.000 km im Jahr. Ein SLK 280 wäre für 10.000 also auch noch schwer zu bekommen?

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Asphaltkröte    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :529
Mitglieder:    4
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community22.272.055

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogleSuche@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Hast Du Einkommensnachteile durch Corona?

Ja
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityCookies
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2020 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm