Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Klatsch und Tratsch

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:






zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch 
Klatsch und Tratsch » » Thema: Drakonische Strafe für Leipziger Graffiti-Sprayer in Singapur
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

 Geschrieben am 05.03.2015 um 19:08 Uhr   
moin

naja, mit dem Bestrafen ist das so eine Sache.

Wie wir alle wissen, schützt Strafandrohung und deren Durchführung nicht vor weiteren Taten, da jeder potentielle Täter erstmal davon ausgeht, dass gerade er nicht erwischt wird.
Und absolut im Vordergrund muss in jedem Falle der Erhalt der Menschenwürde stehen.
Also ich möchte nicht, dass in meinem Namen (im Namen des Volkes) Menschen gefoltert und getötet werden.

So bin ich dafür, dass ein ermittelder Täter konsequent an der finanziellen Schadensbeseitigung (auch am emotionalen Schaden der Betroffenen) arbeiten muss.

Viele Opfer von Gewalttaten sind traumatisiert, diese Behandlung erfordert viel an Zeit und ist dementsprechend teuer.

Klar, dies geht auch zu Lasten des Täters und da kommen schnell nette Sümmchen zusammen (Stunde beim Psychologen bummelig 100.- Euro).

Somit hat ein Täter durchaus über Jahre seinen verursachten Schaden abzuarbeiten und erstmal keine Zeit für weitere negativen Gedanken.

Hier würde ich auch ein Abkommen mit Herrn Putin unterschreiben, dass diese Leute mal so fernab in den Weiten der Tundra an ihrer Wiedergutmachung arbeiten.
Und dies läßt sich bei Rückfall gerne wiederholen.

Also bitte keine Barberei und keinen Rückfall in`s Mittelalter

Gruß...vom Johann

--
DMSB-Lizenz Nat. A
mit SLK 32 AMG
Performance Car

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:

User existiert nicht mehr bei MBSLK.de
 Geschrieben am 05.03.2015 um 20:06 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von hase-dieter am 05.03.2015 um 20:10 Uhr ]

Johann,s Meinung schliess ich mich hier gern an!
Dieter

@Johann: ... bei Deiner Meinung im Thread zum 'Klappen-Auspuff'
bin ich (teilweise!) eher nicht so nah bei Dir!

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE

   convertible

Schreiberlevel:
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 9216
User seit 03.05.2004
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 05.03.2015 um 20:54 Uhr   
Ob wir hier der Ansicht sind, dass 9 Monate Haft und drei Hiebe mit dem Rohrstock viel oder wenig sind, ist vollkommen egal. Genau so wie bei Rauschgift Delikten in Indonesien.
Das sind die Strafen welche in diesen Ländern für derartige Straftaten verhängt werden, fertig. Das weiß man bevor man in diese Staaten einreist!
Das wir in diesem Land auf dem Weg in die Anarchie sind, daran habe ich keinen Zweifel.

--
Beste Grüße
............................................................
SLC 230 PreFL
///AGM-BigBlock M113ego NonEco

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an convertible    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4057
User seit 26.09.2011
 Geschrieben am 05.03.2015 um 20:54 Uhr   
Das seh ich aber anders,wie sollen die irgendwelche Schäden bezahlen von Harts 4?
Hätten sie Geld würden sie dafür ackern gehn und hätten dementsprechend endweder keine Zeit für solchen Dummfug oder gelernt Respekt vor dem Eigentum anderer zu haben.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Glatze11    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist ONLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4849
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 05.03.2015 um 22:14 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von S - FP 230 am 05.03.2015 um 22:19 Uhr ]

Hi Johann,

leider funktioniert das Ganze nicht so.

Vor Jahren hat ein auf Bewährung befindlicher Jugendlicher meinen Wagen demoliert.

Zum Glück war er dämlich und wurde erwischt.

Sein Bewährungshelfer hat mich angefleht dass ich meine Anzeige zurück ziehe damit der Täter nicht die Bewährung widerrufen kriegt und einfahren muss.

Da er Arbeit hatte und ich die Zusage bekam dass er den Schaden abstottert habe ich die Anzeige zurück gezogen und wenn es auch ein Jahr dauerte, haben ich den Schaden schlußendlich ersetzt bekommen.

Zum Glück erfuhr ich erst nach der Vereinbarung dass er das schon zum x-ten mal gemacht hatte und trotzdem nur mal wieder Bewährung gekriegt hätte.

Ob da der Rohrstock geholfen kann ich nicht sagen, aber hätte es geschadet?

Im Fall der Sprayer vertrete ich aber die Meinung dass die das Risiko kannten und jetzt eben mit den Konsequenzen klar kommen müssen.

Mein Verständnis für Leute die andere Menschen wissentlich schädigen hält sich da absolut in Grenzen!

Gruß

Frank

PS: also von Folter zu sprechen ist in diesem Fall schon mehr als weit her geholt!





--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

 Geschrieben am 05.03.2015 um 23:27 Uhr   
moin Frank

klar dass ich etwas überzogen habe, um das Problem klarer zu zeichnen

Aber....so isses nun mal, Strafe bringt in der Regel nicht`s, die Wurzeln für Erziehung liegen nun mal in der Kindheit und nicht im Knast oder bei körperlicher Züchtigung.

Klingt natürlich spektakulär wenn diese oder jene Maßnahmen getroffen werden, wer möchte da schon an den soziablen Gedanken glauben.

Nur...im Knast wurde noch keiner gesellschaftsfähig erzogen, im Gegenteil.

Klar auch, dass es Menschen gibt, welche zeitlebens weggesperrt werden müssen bzw. in Sicherheitsverwahrung gehören.

Die übrigen schwarzen Schafe sollen gefällig`st für ihre Missetaten arbeiten und ihre Schuld begleichen, dann kann man über weitere Schritte in Richtung Sozialisation nachdenken.
Warum werden also Tätigkeits- Sparten nicht ausschließlich für diese Bevölkerungschichten bereitgehalten, da kann die Wirtschaft mal nicht`s daran verdienen.
Hier hat`s in den USA durchaus Beispiele, in denen dieses Thema funktioniert.

Oder eben Herr Putin schafft Arbeitsbedingungen im Rahmen einer Länder übergreifenden Resozialisierung... in Nordostsibirien hat`s genug Platz dafür.

es soll ja auch Länder geben, da hat der Geschädigte selbst das Recht einer Strafausübung (also nicht bequem und anonym durch Andere), möchte die mal sehen, wenn es darum geht jemanden mit einem Bambusstock zu schlagen...und die Mutter eines Straftäters steht dabei.

dann steht der Schlagende doch auf der selben Stufe wie ein Täter...wie ich finde ein Gedanke, welchen man durchaus mal durchdenken kann...

unter`m Strich also ein schwieriges Thema, jenseit`s von Stammtischparolen nach der zweiten Maß Bier....

leider zeigt sich das Niveau einer Gesellschaft immer erst in schwierigen Situationen und wie sie damit umgeht (Kinder, Alte und Kranke und eben auch schwarze Schafe)

so...ich haben jetzt fertig und bin auf die noch folgenden Beiträge gespannt

Gruß...vom Johann

--
DMSB-Lizenz Nat. A
mit SLK 32 AMG
Performance Car

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Skorpan

Schreiberlevel:
Forenunterprimaner
Forenunterprimaner
Beiträge: 455
User seit 10.01.2014
 Geschrieben am 06.03.2015 um 00:51 Uhr   
Oh ja, wieder schön was zum Senf dazugeben - prima !

Also zur Fragestellung direkt:
Selber schuld - so einfach ist das. Auf die Idee zu kommen so etwas ausgerechnet in Singapur durchzuziehen ist so bescheuert dass die beiden es nicht besser verdient haben. Ich sehe es noch mehr als Strafe für die Dummheit an als für die Tat an sich.
Die gehört auch bestraft, keine Frage.

Die 2te Frage ob drakonische Strafen jetzt sinnvoll sind oder nicht, die wird nie für alle richtig beantwortet werden können. Ja, Singapur ist sehr sauber und ist auch sehr sicher, keine Frage. Ich durfte das auch schon bewundern. Andererseits geht man für Kippe auf den Boden schmeissen mehrere Tage in den Bau, Kaugummis sind generell verboten ausser auf Rezept zu medizinischen Zwecken. Auf Drogenhandel/Schmuggel steht ebenfalls die Todesstrafe. Singapur hat keine Meinungs-, geschweige denn Pressefreiheit, es ist de facto eine Art Diktatur, auch wenn es parlametarische illiberale Demokratie genannt wird. Nur den Leuten dort geht es vergleichsweise gut, daher sind die meisten zufrieden und vor allem friedlich. Ich selbst finde es lebt sich dort angenehm (zumindest für einen Expat), aber man hat einen gewissen Preis dafür zu zahlen.


Ich persönlich lehne Prügel und Todestrafe ab. Ich stimme denen zu die der Ansicht sind sich so auf das Niveau der Täter bzw darunter zu begeben. Und ich darf sagen ich bin hinreichend erstaunt wie viel Akzeptanz bzw Zuspruch hier körperliche Gewalt als legitimiertes Mittel zur Disziplinierung seitens des Staat findet.
Ich bin übrigens auch dafür das Knastis arbeiten MÜSSTEN und vom durchaus bitte gerechten Lohn so weit den Knast bezahlen damit sie uns Steuerzahlern möglichst nicht auf der Tasche liegen. Die 5eur am Tag für Kippen und Gummibärchen können dann ja ruhig übrig bleiben.

Was ich noch zugeben muss - und hoffe dass ich nie in die Situation komme in der ich entsprechend geprüft werde: Ich weiss nicht ob ich mich selbst unter Kontrolle habe wenn ich jemanden inflagranti erwische... Ob der ganz ohne vermeidbare Beule davonkommt.


--
Gruss
Folke


ESEL KA 230K FL, Miststück blaumetallic

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Skorpan    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist ONLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4849
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 06.03.2015 um 09:17 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von speedy63 am 06.03.2015 um 11:18 Uhr ]



Skorpan schrieb:
Oh ja, wieder schön was zum Senf dazugeben - prima !

Ich persönlich lehne Prügel und Todestrafe ab. --
Gruss
Folke



Hi Folke,

grundsätzlich kann ich Dir folgen, insbesondere was die Todesstrafe an geht.

Aber was macht man mit so unbelehrbaren Leuten wie z.B. in dem von mir selbst erlebten Fall.

Da demoliert einer gerne Autos und obwohl er erwischt wird macht er es immer wieder. Der war zu Geldstrafe, Sozialarbeit um zum Schluß auf Bewährung verknackt und was macht der Idiot, er demoliert meinen Wagen, hat damit riskiert einzufahren und wenn ich die Anzeige nicht zurück gezoge hätte hätte er aller Wahrscheinlichkeit nach seinen Ausbildungsplatz verloren und die zukünftige Karriere wäre wohl klar gewesen!!!

Ob in solchen Fällen "wer nicht hören will muß fühlen" nicht doch eine Alternative gewesen wäre?

Ich kann Dir nur sagen dass ich es absolut nicht prickelnd finde wenn Spayer durch die Lande ziehen, ziel- und planlos Wände besprühen, mache Sachen sind ja richtig professionell, aber eben nicht gewollt!

Diese Taten werden in der Regel von der Polizei aufgenommen, sehr sehr wiederwillig, gesucht wird mit Sicherheit nicht, und nach Ablauf einer gewissen Frist kommt der Einstellungsbescheid.

Du läßt das für teures Geld beseitigen, und der nächste Idiot freut sich über die schöne, saubere freie Fläche und verewigt sich dann dort. Man lässt das dann ggf. nochmals beseitigen und es beginnt der Kreislauf erneut.

Schlußendlich läßt man es dann wie es ist und glaubt damit ist Schluß!

Gefehlt!

Jetzt kommt nämlich der "Gegner" dieses Sprayers und übersprüht das alte Graffiti und das Ganze wird noch größer, mit Sicherheit nicht schöner! Dann ist an der Stelle kein Platz mehr, dann wird das unkenntlich gemacht bzw. "zerstört" und man zieht etwas weiter und beginnt von Neuem!

Märchen? Nein, selbst gemachte Erfahrung.

Wie Du es machst ist es falsch!

Ich gebe Dir Brief und Siegel dass ich selbst am Ende der Rohrstocks wäre wenn es die Möglichkeit gäbe!! Für dieses "Vergnügen" würde ich sogar auf Schadenersatz verzichten!

Jetzt kannst Du denken was Du willst. Ich bin eigentlich ein verträglicher und friedliebender Mensch. Aber bei so etwas sinnlosem kriege ich eine Meise. Du bist total hilflos und schlußendlich machtlos.

Leider war ich schon in unterschiedlichsten Situationen hier Betroffener, mehrere Autos beschädigt, einige tausend EURO selbst getragen, das Theater mit dem Haus und immer der selbst Ablauf. Polizeiliche Meldung, Einstellung des Verfahrens, Reparatur um nur wenige Wochen oder Monate später wieder in der selben Situation zu sein!

Und wenn dann solche Leute mal erwischt werden bekommt man das große K......!

Wars Du mal als Zeuge/Kläger in einer solchen Verhandlung? Ich schon und ich kann Dir sagen da mußt Du aufpassen dass Du Keinem an den Kragen gehts! Schlußendlich ist man beinahe selber schuld dass das geschehen ist!

Da werden Leute, welche sich total zugesoffen haben und dann auf dem Zug von der Kneipe zurück nach Hause Dutzende Autos beschädigt haben zu ein paar Sozialstunden verknackt und fertig. Und zu holen ist da im Regelfall nichts!!

Anschließend sind die so "deprimiert" dass sie sich zusaufen müssen und wieder on Tour gehen! Nicht erfunden, so geschehen. Eine ganze Gruppe solcher Idioten, polizeibekannt!!!, zog über 1 1/2 Jahre durch die Stadt, die Wege waren immer wieder etwas anders aber immer von der Kneipe X in das Viertel wo dieses Gruppe wohnte. Und regelmäßig wurden auf dem Heimweg immer wieder in Straßenzügen Autos demoliert!

Bleibt jedem selbst überlassen. Ich finde schon dass man darüber nachdenken darf!

Zur Erinnerung, wir reden hier nicht um so drakonische Strafen wie man sie auch schon gehört haben von 100 oder gar 1.000 Stockhieben, welche mit Sicherheit negative Folgen haben und sogar tödlich sein können!

Gruß

Frank

--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Skorpan

Schreiberlevel:
Forenunterprimaner
Forenunterprimaner
Beiträge: 455
User seit 10.01.2014
 Geschrieben am 06.03.2015 um 10:31 Uhr   
Moin Frank,

ich kann deine Gedanken dazu wirklich nachvollziehen, und ich weiss nicht ob ich mich vom Bewährungshelfer hätte erweichen lassen. Übrigens Riesenrespekt dass du die Anzeige zurückgezogen hast - ehrlich. Daher auch mein Schlusssatz - ich weiss nicht ob ich mich an meine eigenen altklugen Worte gehalten hätte wenn erstmal das Adrenalin durch die Ohren rauscht.

Aber vor dem heimischen PC bin ich mir nicht sicher ob ne Tracht Prügel heilsam gewesen wäre. Möglicherweise wäre ein paar Tage später dann 'der Cousin mit seinen Freunden' erschienen...

Dazu kommt das zB in einem grossen Teil unserer transatlantischen Schutzmacht Mord mit der Todesstrafe geahndet wird, es aber trotzdem sehr viel mehr Tötungsdelikte gibt als zb bei uns.

Aber schlussendlich... wie gesagt ich selbst habe das grosse Glück vor solchen Situationen bisher verschont worden zu sein. Ich kann leider nicht ausschliessen danach immer noch der selben Meinung zu sein.

Und was man mit solchen Troubekids machen müsste daimt sie wieder gesellschaftsfähig werden... Also der da eine wirklich gute Idee hat, der sollte den Nobelpreis bekommen, nicht die EU oder Obama.

--
Gruss
Folke


ESEL KA 230K FL, Miststück blaumetallic

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Skorpan    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Hamilkar Barkas

Schreiberlevel:
Diplomforenuser
Diplomforenuser
Beiträge: 1284
User seit 15.10.2012
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 06.03.2015 um 11:28 Uhr   


Ostseepower 1 schrieb:


Hier würde ich auch ein Abkommen mit Herrn Putin unterschreiben, dass diese Leute mal so fernab in den Weiten der Tundra an ihrer Wiedergutmachung arbeiten.
Und dies läßt sich bei Rückfall gerne wiederholen.



Gruß...vom Johann




Johann: Hier stimme ich Dir zu. Alles andere in Deinem Beitrag ist Humbug.
Wer nicht weiß, daß man sich im Ausland als Gast aufzuführen, zu benehmen hat oder dies wissentlich oder sogar absichtlich (des "Kicks" wegen) ignoriert, darf sich über die Konsequenzen nicht wundern.
Eine Strafe wie die hier zur Diskussion stehende hat doch mit Folter oder Missachtung der Menschenwürde nichts zu tun. Dann müssten -wie ich- alle, sagen wir Ü 65, die wir als Jungen gelegentlich vom Vater über's Knie gelegt wurden, heute noch vor den Intern. GH für Menschenrechte ziehen...
Und statt derartige Schmierer auch hier in D zu bestrafen, wird Graffiti in weiten Teilen der -vornehmlich rot/grünen- Politik, Kultur und Medien als Kunst beschönigt und verharmlost.
Bei dem Thema Folter muss ich auch an den Fall Von Metzler/Gäfgen in Frankfurt denken; dabei steigt mir heute noch die Zornesröte ins Gesicht darüber, daß einem Mörder schon Folter zugebilligt wurde, nur weil er im Kripo-Verhör verbal hart angefasst wurde.
Das einzige, was in der deutschen Justiz perfekt funktioniert, ist das Verkehrsstrafrecht. Sonst nichts.
Gruß Hans


--
Black is back and beautiful
seit 10/2012: SLK 200K (R 171 Facelift) obs.-schwarz, Sportpaket, Automatik, Leder
1998 - 2008: SLK 230K (R 170) Inden-geschönt, Väth-getuned

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Hamilkar Barkas    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :698
Mitglieder:  10
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community24.574.126

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Hast Du schon mal Deinen Namenstag gefeiert?

Nein, ich weiß auch nicht, welcher Tag das wäre
Nein
Ja

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2022 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm