.
;
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityMotointegrator
mbslk.de ... The SLK-CommunityMotorintegrator

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik R172

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
luukbox - SLK MEDIA VIDEO
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R172 
Tipps und Technik R172 » » Thema: Kaufberatung SLK 55 AMG (R172) [& Besonderheiten des M152]
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenquartaner
Forenquartaner
Beiträge: 138
User seit 26.12.2015
 Geschrieben am 09.10.2022 um 15:07 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von sassa am 09.10.2022 um 15:41 Uhr ]



chris_slk schrieb:

Generell kann ich dir nur den Tipp geben kein Fahrzeug zu kaufen oder ernsthaft in Erwägung zu ziehen, ohne vorher eine Zylinderendoskopie gemacht zu haben.

Eine Endoskopie sollte an sich jede Mercedes-Werkstatt machen können, das kostet ca. 250 EUR - ich würde aber eher zu einer größeren Vertretung oder Niederlassung fahren als zum "kleinen Händler um die Ecke".





Wo genau hast du das bei deinem SLK55 vorab machen lassen?

Wie kommst du auf den Preis von ~250€ bei einer Niederlassung/MB-Händler?
Alle Zündkerzen raus und rein, mit NEUEN Zündkerzen wohlgemerkt (wichtig!!).
Der Motor muss dabei immerwieder gedreht werden, da ansonsten nicht alle Zylinder einwandfrei endoskopiert werden können.
Den Preis halte ich vorsichtig für sportlich, wenn man das auch 100% korrekt und sauber machen möchte.
Hast du hier ein entsprechendes Angebot vorliegen, wo die o.g. Punkte so auch tatsächlich aufgeführt werden?

Zudem bleibt die Frage offen, welche MB-Niederlassung, respektive MB-Händler (autorisiert) hier überhaupt eine Endoskopie, bei Kaufinteresse, anbieten würde.
Ich vermute sehr stark, dass hier seitens des Händlers keine Notwendigkeit besteht, da sich etwaige Fahrzeuge aktuell von selbst verkaufen würden (beim MB-Händler, nicht privat). Von der Gewährleistung, bzw. Garantie mal abzusehen.
Wir reden hier auch nicht von Fahrzeugen der ab 250.000€ Marke. Selbst ein neukonfigurierter gut ausgestatter Golf GTI kommt deutlich über 50.000€.
Man muss die Kirche auch mal im Dorf lassen. Aber was weiß ich schon. Eventuell ist hier mehr der Wunsch der Vater des Gedankens.

Sollte ich ein Fahrzeug in der Preiskategorie jemals privat verkaufen, wüsste ich nicht ob ich das bei einem Kaufinteressenten anbieten würde.
Nicht weil ich etwas zu verbergen habe, sondern vielmehr wer für eventuelle Schäden bei unsachgemäßer Durchführung seitens der Werkstatt haftet.
Angefangen von etwaigen Kratzern und Dellen bis zu gröberen Schäden am Motor selbst.
Ich gehe hier nicht auf die Details ein. Von dem Aufwand hierfür mal ganz zu schweigen.
Und wer bezahlt mir die 2,50€ für den Verdienstausfall/Urlaub?

Endoskopien werden in der Regel eher bei Gutachten (bei Motorschäden) durchgeführt, weniger bei einem Gebrauchtwagenkauf. Zumindest nicht in der Preiskategorie.

Hast du hier auch Praxisbezug, oder ist das eher theoretisches Wissen?

Ich weiß das natürlich nur vom Hörensagen, ich habe davon keine Ahnung.
Ich frage nur für einen Freund...

--
R172 - SLK 55 AMG - Obsidianschwarz Metallic

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an sassa    Bobby Moderatoren-Team informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   U WE 55

Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 6166
User seit 12.08.2003
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 09.10.2022 um 16:28 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von U WE 55 am 09.10.2022 um 16:29 Uhr ]

Hallo zusammen,
ich halte die Zylinderinspektion auch für etwas übertrieben, da mir auch persönlich nicht bekannt ist wer schon mal einen Motorschaden am SLK 55 R172 hatte, außer hier im Forum, mal ein Verdachtfall.

Ich habe 3 SLK 55 R172 innerhalb der letzten fast 10 Jahre besessen und keiner hatte irgendwelche Probleme mit dem Motor.

Die Belastung beim 5,5 sind meines Erachtens auch nicht sehr hoch, die gleiche PS Leistung macht heute locker ein 2 Liter Motor.

Immer schön warm gefahren und regelmäßiger Ölwechsel und der V8 sollte mindestens 300.000km halten.

Also keine Panik

--
Pflichtangabe zu den Inhaltsstoffen meiner Postings:
Kompetenz, Erfahrung, geringe Anteile von Halbwissen.
Kann Spuren von Ironie oder Hörensagen enthalten.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an U WE 55    Bobby Moderatoren-Team informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forensextaner
Forensextaner
Beiträge: 70
User seit 01.06.2017
 Geschrieben am 09.10.2022 um 17:56 Uhr   
@ sassa und uwe55: Sehe ich ähnlich wie ihr. Über Motorschäden beim 172er AMG habe ich bisher auch noch nichts handfestes gelesen.

Ich hatte gestern übrigens noch ein sehr langes Telefongespräch mit dem Verkäufer, die Probefahrt ist krankheitsbedingt meinerseits auf nächste Woche verschoben worden. Der Wagen hat seit EZ jährlich (Serviceberichte liegen alle vor) einen jeweils kleinen/großen Service bekommen einschließlich Ölwechsel. Der Ölwechsel erfolgte somit im Schnitt alle 5-6 tkm, die letzten 2 Jahre sogar nach 3 und 4 tkm.
Darüberhinaus wurde die letzen Jahre ausschließlich Aral Ultimate getankt (auch belegbar), welches wohl einen "reinigenden" Effekt haben soll.

Bezüglich der Bremsen und anderer Verschleißteile mache ich mir keine Gedanken. Wenn etwas fällig wird, wird halt erneuert.
Reifen sind übrigens auch alle 4 so gut wie neu.

Was ich auf jeden Fall vor dem Kauf machen werde, ist ein allgemeiner Gebrauchtwagencheck bei der nächsten Niederlassung. Mit einer Endoskopie wäre der Verkäufer auf jeden Fall auch einverstanden. Kann mir das ja noch überlegen...

Beste Grüße,
Alex




--
SLK 55 AMG (R171) Performance Package
E300d T-Modell
Mercedes Benz 200/8

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an alexi83    Bobby Moderatoren-Team informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SLK172

Schreiberlevel:
Forenkaiser
Forenkaiser
Beiträge: 16801
User seit 11.09.2004

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 09.10.2022 um 18:55 Uhr   


sassa schrieb:



chris_slk schrieb:

Eine Endoskopie sollte an sich jede Mercedes-Werkstatt machen können, das kostet ca. 250 EUR - ich würde aber eher zu einer größeren Vertretung oder Niederlassung fahren als zum "kleinen Händler um die Ecke".


Wie kommst du auf den Preis von ~250€ bei einer Niederlassung/MB-Händler?
Alle Zündkerzen raus und rein, mit NEUEN Zündkerzen wohlgemerkt (wichtig!!).
Der Motor muss dabei immerwieder gedreht werden, da ansonsten nicht alle Zylinder einwandfrei endoskopiert werden können.
Den Preis halte ich vorsichtig für sportlich, wenn man das auch 100% korrekt und sauber machen möchte.


Bei meiner - eher günstigen - MB Werkstatt wäre das für den Preis nicht machbar, wenn die Kerzen erneuert werden müssen. Dann sind zusammen mit den 15AW nämlich schon mal 300 Euro weg und das Endoskop hat noch in keinem Brennraum gesteckt...

Gruß

Guido

--
R172 ///AMG + W213

Montags zur Arbeit statt Fridays for Future

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK172    Bobby Moderatoren-Team informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3815
User seit 31.08.2014
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 09.10.2022 um 21:42 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von chris_slk am 09.10.2022 um 22:40 Uhr ]



sassa schrieb:
Wie kommst du auf den Preis von ~250€ bei einer Niederlassung/MB-Händler?
Alle Zündkerzen raus und rein, mit NEUEN Zündkerzen wohlgemerkt (wichtig!!).
[...]
Hast du hier ein entsprechendes Angebot vorliegen, wo die o.g. Punkte so auch tatsächlich aufgeführt werden?


Die Endospkopie selbst ist beim Freundlichen mit 14 AW angesetzt (= ca. 250 EUR inkl. MwSt, je nach Region), dazu käme Aus- und Einbau der Zündkerzen, das wären nochmal 19 AW (= ca. 300 EUR, je nach Region), in Summe also um die 500 EUR.
Wie du darauf kommst, dass die alten Zündkerzen erneuert werden müssen ist mir schleierhaft, eine entsprechende Vorgabe dazu ist mir zumindest nicht bekannt.




sassa schrieb:
Hast du hier auch Praxisbezug, oder ist das eher theoretisches Wissen?




U WE 55 schrieb:
ich halte die Zylinderinspektion auch für etwas übertrieben, da mir auch persönlich nicht bekannt ist wer schon mal einen Motorschaden am SLK 55 R172 hatte


Tja, dann "oute" ich mich an dieser Stelle mal:
Mein 55er hatte genau das von mir geschilderte Problem, von daher ja, ich habe einen (leidvollen) Praxisbezug dazu und ein paar "ganz tolle" Monate damit verbracht und kann den "Spaß" definitiv nicht weiterempfehlen.
Und nein, mein Fahrzeug hatte keineswegs einen Wartungsstau ("Scheckheft-gepflegt bei Mercedes") und das Öl war auch immer nur ein paar Tausend Kilometer drin. Und nein, das ist nicht der einzige M152 bei dem jemals ein Motorschaden festgestellt wurde.
Eigentlich wollte ich die Geschichte zu gegebener Zeit hier noch in einen Beitrag gießen, ich habe aber bislang dazu leider (noch) nicht die Nerven finden können... (hab ich aber definitiv noch vor, von daher möchte ich hier jetzt nicht zu viel vorweg nehmen)

Aber zurück zum Thema:
Dass Motoren mit Aluminium-Laufflächen (Alusil, Silitec, Nikasil, usw.) tendenziell problematischer / Schaden-anfälliger sind / sein können als Stahl ist ja nichts Neues, kein Geheimnis und betrifft alle Hersteller die entsprechenden Motoren im Portfolio haben (Mercedes, BMW, Porsche / VAG, usw.). Ich persönlich würde keinen derartigen Motor mehr kaufen ohne vorher eine Endoskopie gemacht zu haben (und rate daher auch jedem dazu...) und ganz besonders kein "Einhorn" für den es im freien Markt nichts gibt und mit dem sich auch kaum jemand wirklich auskennt (die vermeidliche "Gleichheit" mit dem M157 ist ziemlich überschaubar...).
Aber jeder wie er mag, wer mittlere fünfstellige Beträge zu viel hat oder auf Risiko steht, dann nur zu...


Und nur um das klar zu sagen:
Ich halte den R172 55er für ein Top-Fahrzeug und den M152 ebenfalls für einen technisch guten Motor (der aufgrund seines Erbes leider nicht "unkaputtbar" ist und ggf. etwas "Aufmerksamkeit" bedarf), aber jeder der plant sich so ein Fahrzeug zuzulegen, sollte sich darüber bewusst sein was man sich da in die Garage stellen möchte...
Wer V8 fahren möchte, der muss auch V8 bezahlen (können!), noch mehr wenn mal nicht alles 100%ig ideal läuft. Und AMG war nie günstig und wird es auch nie sein. Und Kleinserien schon mal gar nicht. Und wir sprechen beim M152 faktisch über eine AMG-Kleinserie.
Sonst enden solche Fahrzeuge nachher wie ein C204 C63 in meiner Umgebung, der seit Jahren abgemeldet nicht überdacht abgestellt ist und dort vor sich hin rottet - noch etwas Zeit, dann ist endgültig Endstation Schrott angesagt, leider.

--
Gruß
chris_slk

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an chris_slk    Bobby Moderatoren-Team informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Malouki

Schreiberlevel:
Diplomforenuser
Diplomforenuser
Beiträge: 1384
User seit 27.04.2012
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 10.10.2022 um 00:14 Uhr   
Von mir dazu auch noch mal ein paar Worte.
Was Chris schreibt, ist grundsätzlich alles korrekt. Die Silitec-Laufbuchsen vom M152 sind sehr weich und kratzempfindlich. Trotzdem kommen Schäden aber nicht häufig vor. Gelegentlich kann das aber passieren.
In der Vergangenheit kam es offenbar bei neueren Motoren zu gehäuften Kolbenkippern, weshalb MB dann ab Frühjahr 2014 bei allen M152ern zusätzlich die Nanoslide-Beschichtung aufgebracht hat.
Jedenfalls wenn eine Laufbahn beschädigt ist, bedeutet das für einen M152 in der Regel das Todesurteil, weil es für den keine Übermaßkolben gibt - dafür ist er einfach zu selten. Und aus gleichem Grund gibt es auch keine oder kaum Ersatzteile.
Das sollte man halt im Hinterkopf haben. Der M113 ist da viel robuster…

Was mich allerdings wundert ist, wieso MB 14 AW für die Endoskopie ansetzt.
Das ist in aller Ruhe in gut 6 AW erledigt, wenn die Kerzen raus sind.
Ich wollte das auch schon mal machen lassen - inkl. Kompressionsprüfung. Habe ich beim letzten Kerzenwechsel aber total verpennt.

--
SLK55 R172 CarbonLOOK-Edition/Polarweiß
-
KW V3;BMC-Sportluftfilter;Klappensteuerung;Alarm;X-Car Style Dachmodul;Glaswindschott;LED-Licht innen;AMG-Türpins;Logoprojektoren;LiteBlox;Stahlflex

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Malouki    Bobby Moderatoren-Team informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forensextaner
Forensextaner
Beiträge: 70
User seit 01.06.2017
 Geschrieben am 10.10.2022 um 02:03 Uhr   


Malouki schrieb:
Von mir dazu auch noch mal ein paar Worte.
Was Chris schreibt, ist grundsätzlich alles korrekt. Die Silitec-Laufbuchsen vom M152 sind sehr weich und kratzempfindlich. Trotzdem kommen Schäden aber nicht häufig vor. Gelegentlich kann das aber passieren.
In der Vergangenheit kam es offenbar bei neueren Motoren zu gehäuften Kolbenkippern, weshalb MB dann ab Frühjahr 2014 bei allen M152ern zusätzlich die Nanoslide-Beschichtung aufgebracht hat.
Jedenfalls wenn eine Laufbahn beschädigt ist, bedeutet das für einen M152 in der Regel das Todesurteil, weil es für den keine Übermaßkolben gibt - dafür ist er einfach zu selten. Und aus gleichem Grund gibt es auch keine oder kaum Ersatzteile.
Das sollte man halt im Hinterkopf haben. Der M113 ist da viel robuster…



Heißt das also, dass die M152 ab Frühjahr 2014 mit Nanoslidebeschichtung nicht bzw. weniger von diesem Problem betroffen sind?
Könnte man mit einer Zylinderendoskopie rechtzeitig erkennen, ob sich ein Schaden anbahnt oder wäre es dann in jedem Fall zu spät?


--
SLK 55 AMG (R171) Performance Package
E300d T-Modell
Mercedes Benz 200/8

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an alexi83    Bobby Moderatoren-Team informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Malouki

Schreiberlevel:
Diplomforenuser
Diplomforenuser
Beiträge: 1384
User seit 27.04.2012
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 10.10.2022 um 09:14 Uhr   
Moin,

dazu habe ich leider nicht mehr Informationen.

Der wahrscheinliche Hauptauslöser für Schäden an den Laufbahnen sind defekte Injektoren, die entweder nachtropfen oder „schief“ sprühen. Dadurch kommt Kraftstoff an die Brennraumwände und der Schmierfilm reißt ab. Danach gibt’s hohen Verschleiß dort, wenn sich die Kolbenringe in die Oberfläche einarbeiten. Anschließend kommt dann der Kolbenkipper. Das passiert z.B. häufiger bei den M276ern mit Blue-direct (Schichtladung) betriebenen Saugmotoren.

Mit etwas Glück läßt sich sowas rechtzeitig abstellen, wenn man das im Rahmen einer Endoskopie feststellt. Aber dafür muß es eben noch früh genug erkannt werden. Deshalb ist eine solche Überprüfung sicher nicht falsch.

--
SLK55 R172 CarbonLOOK-Edition/Polarweiß
-
KW V3;BMC-Sportluftfilter;Klappensteuerung;Alarm;X-Car Style Dachmodul;Glaswindschott;LED-Licht innen;AMG-Türpins;Logoprojektoren;LiteBlox;Stahlflex

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Malouki    Bobby Moderatoren-Team informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3815
User seit 31.08.2014
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 10.10.2022 um 10:55 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von chris_slk am 10.10.2022 um 11:08 Uhr ]



Malouki schrieb:
In der Vergangenheit kam es offenbar bei neueren Motoren zu gehäuften Kolbenkippern, weshalb MB dann ab Frühjahr 2014 bei allen M152ern zusätzlich die Nanoslide-Beschichtung aufgebracht hat.


Die Umstellung auf Nanoslide betraf meinen Informationen nach im Wesentlichen M276 & M278 mit entsprechend großen Stückzahlen (und damit vermutlich entsprechend großer Anzahl von aufgetretenen Schäden & Garantiefällen - nur zum "Spaß" wird man das nicht umgestellt haben).
Dass die AMG-Varianten ebenfalls umgestellt wurden ist mir nicht bekannt (lt. Aussage von JP Zimmer wurde der M157 nicht umgestellt...) und ich würde im Zweifel auch nicht davon ausgehen, ganz besonders beim M152 dessen Auslaufen Mercedes-intern 2014 ganz sicher bereits bekannt war.



Malouki schrieb:
Jedenfalls wenn eine Laufbahn beschädigt ist, bedeutet das für einen M152 in der Regel das Todesurteil, weil es für den keine Übermaßkolben gibt - dafür ist er einfach zu selten.


Die Kolben könnte man notfalls noch anfertigen lassen, aber es gibt niemanden auf dem (freien) Markt, der eine Silitec-Oberfläche wieder neuwertig "wie ab Werk" wiederherstellen könnte. Die einzige Option bei so was ist dann den Block beim kompetenten Motorenbauer komplett auf Stahlbuchsen umzubauen - und das ist nicht für 3,50 gemacht und i.d.R. meist ohne Funktionsgarantie / auf eigene Gefahr. Und wenn die Bude dann mal auf & zerlegt ist finden sich gerne auch noch anderen Dinge und es wird dann immer teurer als ursprünglich geplant.



Malouki schrieb:
Der M113 ist da viel robuster…


Jein, mMn, Alusil ist ja per se auch nicht viel besser.
Die Unterschied ist im wesentlichen dass beim M113 die Injektoren nicht zu Schäden führen können und dass Teileversorgung & Bekanntheitsgrad massiv besser sind als beim M152. Dazu ist der M113 weniger belastet (Verdichtung, Literleistung, usw.).



Malouki schrieb:
Der wahrscheinliche Hauptauslöser für Schäden an den Laufbahnen sind defekte Injektoren, die entweder nachtropfen oder „schief“ sprühen.


Defekte Injektoren können eine der potenziellen Ursachen sein. Es gibt aber noch weitere potenzielle Ursachen z.B. im Zusammenhang mit der Peripherie und den Betriebsbedingungen oder "unsachgemäßer Behandlung" stehen können.




alexi83 schrieb:
Könnte man mit einer Zylinderendoskopie rechtzeitig erkennen, ob sich ein Schaden anbahnt oder wäre es dann in jedem Fall zu spät?




Malouki schrieb:
Mit etwas Glück läßt sich sowas rechtzeitig abstellen


Wenn die Laufbahn beschädigt ist, dann ist diese beschädigt, die Uhr lässt sich nicht zurückdrehen.
Es ist zwar nicht jeder Schaden gleich, Riefen bzw. Kratzer sind z.B. anderes zu bewerten als Kolbenkipper, aber ab einem gewissen Punkt wird das zu einem sich selbst fortführendem (Verschleiß-)Prozess der früher oder später zu einem kapitalen Motorschaden führen kann (zunächst aber erstmal "nur" steigender Ölverbrauch - das ist der Anfang vom unwiderruflichem Ende). Wann das passiert kann keiner vorhersagen - das kann nach 5 tkm sein oder nach 100 tkm oder auch nie.
Ich würde auch mal behaupten es fahren zig Motoren mit exakt diesen (ggf. beginnenden) Schäden herum ohne, dass die Besitzer sich dessen bewusst sind. Da es sich oftmals um einen schleichenden Prozess handelt merkt man davon auch nicht wirklich was (bis das der Ölverbauch dann irgendwann steigt), auch weil man ja in den seltensten Fällen ein identisches Fahrzeug ohne Schaden als Vergleichswert zur Verfügung hat.
Die Software der Motorsteuergeräte tut dann noch ihr übriges solche Probleme über entsprechenden Adaptionen zu "kaschieren" bzw. auszugleichen (und das macht die Software richtig gut!), was natürlich nur bis zu einem gewissen Punkt funktioniert (ähnlich dem M271-Steuerkettenproblem: Da geht die Lampe auch erst an wenn's zu spät ist, wenn überhaupt...).

Es gibt seitens Mercedes klare Vorgaben zur Befundung und Schadenbeurteilung von Laufflächen, daher der Hinweis eine Endoskopie bei einer (größeren) Mercedes-Vertretung machen zu lassen. Dort gibt es i.d.R. auch meist Werkstattpersonal welches auf die größeren Motoren "spezialisiert" ist.

--
Gruß
chris_slk

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an chris_slk    Bobby Moderatoren-Team informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forensextaner
Forensextaner
Beiträge: 70
User seit 01.06.2017
 Geschrieben am 10.10.2022 um 17:12 Uhr   
@ chris_slk: Das hört sich ja alles ziemlich dramatisch an. Da ist meine Lust und Freude auf das Fahrzeug schon etwas gedämpft Ich gehe aber mal davon aus bzw. ich hoffe, dass es insgesamt nur wenige Fälle sind, die schlussendlich im Motorschaden enden. Da ist ja die Gleitschienenproblematik vom C63 mit 15-20 tsd € eine Kleinigkeit dagegen.
Wurde bei deinem SLK der Motor nun ausgetauscht oder konnte er noch durch Reparatur gerettet werden?

Ich habe übrigens bei der MB Niederlassung in Waiblingen angefragt. Kosten für eine Endoskopie würden sich bei 300-350€ belaufen; also wirklich nicht viel und sicherlich gut investiert. Sollte es nach der Probefahrt zum Kauf kommen, bekommt der Wagen somit vor Unterschriftsetzung auf jeden Fall noch die Endoskopie.

Wegen des "Einhorns" im Allgemeinen habe ich übrigens eine super Werkstatt zur Hand, die sich u.a. auf diesen Motor spezialisiert hat. Dort wird der SLK auch seine zukünftigen Services, Reparaturen und sonstige Pflegemaßnahmen bekommen.
Leider ist dieser besagte Spezialist >1 Fahrstunde vom aktuellen Fahrzeugstandort entfernt und ich befürchte, dass es schwierig wird, die Endo und einen Check vor dem Kauf bereits dort zu machen. Aber ich spreche es beim Verkäufer mal an, vielleicht stimmt er ja zu und es findet sich eine Lösung.

Ach ja, bezüglich der Aussagen, wer V8 fahren will, muss auch V8 zahlen können, etc.: Es ist nicht mein erster AMG V8 und auch nicht mein erstes teures Fahrzeug. Budget für Reparaturen und was sonst noch anfällt und dazugehört ist ausreichend vorhanden. Aber mit einem (kapitalen) Motorschaden möchte ich trotzdem nicht da stehen (und sicherlich auch kein anderer).

Also nichts für Ungut Leute!
Auf jeden Fall vielen Dank für den regen Austausch und den hochspeziellen technischen Input zur Thematik.

Schönen Abend,
Alex

--
SLK 55 AMG (R171) Performance Package
E300d T-Modell
Mercedes Benz 200/8

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an alexi83    Bobby Moderatoren-Team informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R172
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :963
Mitglieder:    4
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community27.538.729

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Hast Du Vorfreude auf die Fussball-EM im eigenen Land?

Ja
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2024 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm