Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




MBSLK - SLK & SLC Community » Tipps & Tricks R170

« zurück

Allgemeines: Wischerarm-Rahmen austauschen
Ein Artikel von: Marc Friebe ( geschrieben am 05.03.2007 )

Anleitung für den Austausch des Wischerarm-Rahmens
(SLK 230K preFL BJ 1996), geschieben vom User Torfkopf bei www.mbslk.de

Da hier an beweglichen Teilen herumgeschraubt wird und erhebliche Quetschgefahr besteht, bitte unbedingt den Schlüssel aus dem Zündschloss ziehen oder besser noch: Batterie abklemmen!

Jetzt noch der leidige Hinweis: Alles was hier geschrieben steht, habe ich nach meinen Erfahrungen und nach bestem Wissen und Gewissen aufgeschrieben. Die Nachahmung erfolgt aber auf Euer eigenes Risiko. Eine Haftung meinerseits ist ausgeschlossen!

Benötigtes Ersatzteil:

-1x Rahmen 170 820 01 12, alte Teile-Nr: 170 820 00 42
Kosten ca.: 70 Euro incl. MwSt (Stand 02/2007)

Benötigtes Werkzeug/Hilfsmittel:

  • Ring-/Maulschlüssel 10mm, besser Ratsche mit Steckschlüssel
  • Ring-/Maulschlüssel 13mm, besser Ratsche mit Steckschlüssel
  • 2-Arm-Abzieher (um die Wischerarme vom Rahmen abzuziehen. Geht zwar auch ohne, ist aber unter Umständen recht schwierig)
  • Schraubendreher Kreuzschlitz
  • Schraubendreher (Schlitz, mittlere bis große Ausführung)
  • etwas Schmierfett (gut haftend und langlebig)
  • ca.: 1,5 Stunden Zeit

    Schritt 1: Mit Klebestreifen die Position der Wischerblätter auf der Windschutzscheibe markieren, damit die Wischerarme später wieder korrekt sitzen und der Lack/die Scheibe/ die Wischerarme nach dem Austausch des Gestänges nicht beschädigt werden.

    Schritt 2:

    Hier ist eigentlich ein 2-Arm-Abstreifer gefragt. Sollte der nicht vorhanden sein, muss es hat mit etwas Gefühl und ein wenig Gewalt gehen. Dabei darauf achten, die Scheibe heile zu lassen! Anschließend die Kunststoff-Abdeckung vorsichtig anheben/abziehen. An der Unterseite der Abdeckung ist eine elektrische Leitung und der Wasserschlauch für die Frontscheibenreinigung. Den Wasserschlauch habe ich nicht abgeklemmt, wohl aber das Kabel (siehe unten)

    Schritt 3:

    Hier nun der Wischermotor mit Wischerrahmen und dem Umlenkgestänge. Die 3 Schrauben (rot markiert), die den Rahmen am Fahrzeug befestigen, nun lösen.

    Das Herausnehmen des Rahmens mit Motor ist etwas kniffelig. Störend ist hauptsächlich der „Plastikablauf“ (grün umrandet). Es bedarf ein paar Anläufe, die gesamte Mimik aus der Mulde heraus zu bekommen. Vorsicht: nicht zu sehr am Kabel des Wischermotors ziehen. Der ist recht teuer! Wenn man mag, kann man das Kabel auch ausstöpseln (schwarze Box mit den Steurmodulen) Ich war dazu allerdings zu faul. Nachdem die Mimik komplett ausgebaut wurde kann man sich nun über die Einzelteile hermachen. Von der „alten“ Anlage werden neben dem Motor auch die beiden Umlenkstangen benötigt. Daher auch beim weiteren Zerlegen vorsichtig sein.

    Schritt 4:

    Schritt 5:

    Das Gleiche auch an den gegenüberliegenden Seite machen. Auf einer Seite liegen 2 Gelenke übereinander. Vorsichtig hebeln, ohne die Gelenke zu beschädigen. Ein flacher 17er oder 19er Maulschlüssel funktionieren als Hebel auch recht gut. Auch wenn beim Zusammenbau kaum Fehler möglich sein sollten, trotzdem bitte merken, welche Stange wo eingebaut war - oder eine Seite zurückblättern...

    Schritt 6:

    Nun die Kugelgelenke des neuen Rahmens einfetten und dabei nicht sparsam sein. Sinnvollerweise sollte es ein wasserfestes, gut haftendes und langlebiges Fett sein.

    Danach die Umlenkstangen wieder aufstecken. Dies sollte ohne Probleme mit leichtem Druck möglich sein. Eine Hilfe sollte dieses Foto sein.

    Danach den Motor wieder in den Rahmen einbauen und die gesamte Mimik wieder in die dafür vorgesehende Mulde schrauben (3 Schrauben).

    Wichtig: Die Zuleitung zum Wischermotor so verlegen, dass sie nicht durch den Motor/das Gestänge berührt oder gar zerstört werden kann. Ich empfehle, die Zuleitung wieder um den Plastikablauf (siehe Seite 3 /Schritt 3) zu schlingen. So ist das Kabel weit genug von den beweglichen Teilen entfernt.

    Wenn alles verschraubt ist, die Batterie wieder anklemmen und den Wischermotor kurz laufen lassen und wieder abstellen (nicht per Schlüssel, sondern mit dem Wischerschalter !!!) Dadurch wird das Gestänge in die richtige Position gebracht. So wird verhindert, dass die Wischerarme falsch montiert werden und Schaden nehmen, oder gar Lack bzw. die Scheibe beschädigt werden!

    Am besten wieder Batterie abklemmen/Zündschlüssel abziehen und die Kunststoffabdeckung wieder festschrauben, dabeidas zuvor ausgestöpselte Kabel (siehe Seite 2 unten) nicht vergessen!

    Nun die Wischerarme auf die Antriebszylinder stecken, die Wischerblätter an den Klebestreifen auf der Windschutzscheibe ausrichten und wieder festschrauben.

    Nun die Feuertaufe: Zündschlüssel drehen und den Wicherknopf betätigen. Dabei bereit sein, nötigenfalls den Wischermotor duch Abziehen des Zündschlüssels schnell wieder zum Stehen zu bringen!

    Wenn alles geklappt habt, sind rund 23 AW´s bei DC gespart. Das entspricht ca. 180 bis 200 Euro für die Montage des Rahmens.

    Euer „Torfkopf“




    Druckbare Version Druckbare Version  
    Allgemeines: Wischerarm-Rahmen austauschen  (7 Kommentare vorhanden)
    !!! Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich !!!
    Kommentare können nur von angemeldeten Usern geschrieben werden ...

    Kommentar zum Artikel: Wischerarm-Rahmen austauschen
    geschrieben von Maveric (am 24.06.2011)
    Vielen Dank für die Anleitung.

    Hat mir gut Zeit eingespart.
    Kommentar zum Artikel: Wischerarm-Rahmen austauschen
    geschrieben von Solinger (am 25.10.2011)
    Ich habe die Tage bei meinen R170 das selbe Problem gehabt und konnte durch diese tolle Anleitung viel Geld sparen. Ich musste nur ein bisschen Zeit und Geduld und 77€ in einen neuen Rahmen investieren ;-)

    Besten Dank für die tolle Anleitung !!!
    Kommentar zum Artikel: Wischerarm-Rahmen austauschen
    geschrieben von Benza (am 20.06.2012)
    Super Anleitung. Habe den Wischermotor gestern auch getauscht doch die Anleitung heute erst gefunden :-)

    Ich wollte nur anmerken, dass es wichtiger ist sich die Stellung des Rahmens zum Motor zu makieren oder zu merken als die Batterie abzuklemmen. Denn wenn man die Verzahnung des Rahmen falsch auf die Motorwelle aufsetzt stimmt der Takt nicht mehr. Am besten ein Photo von dem Rahmen in "Ruhestellung " machen und dann genau so wieder einbauen. Dann passt es.
    Kommentar zum Artikel: Wischerarm-Rahmen austauschen
    geschrieben von Witzheld (am 06.06.2015)
    Habe heut dank dieser tollen Anleitung das Gestänge ausgebaut, zerlegt und dann nachdem das festgefressenes Gelenk wieder gangbar war alles wieder eingebaut.
    Vielen Dank!
    Eine Anmerkung zu Schritt 3 und dem störenden Plastikablauf: man kann ihn ganz einfach herausnehmen, indem man ihn ein Stück gegen den Uhrzeiger dreht.
    Kommentar zum Artikel: Wischerarm-Rahmen austauschen
    geschrieben von Blue Knight (am 29.07.2015)
    Tolle Anleitung. Musste leider den Rahmen kaufen (84,-), weil ich eine der Wellen nicht rausgeprügelt bekommen habe. Einbau ging auch gut, aber jetzt habe ich doch noch eine Frage: Ist nur unter dem Wischerarm der Beifahrerseite dieses Gummi in der Plastikabdeckung? Auf der anderen Seite habe ich keins (mehr?). Und jetzt die Wischer: Fahrerseite kurzer Arm mit langem Wischer und Beifahrerseite langer Arm mit kurzem Wischer. Richtig?
    Kommentar zum Artikel: Wischerarm-Rahmen austauschen
    geschrieben von DaniS (am 24.01.2016)
    Hallo,

    Danke für die Anleitung - habe es bereits zum zweiten Mal wechseln müssen. Einmal festgefressen, das zweite Mal hat der Wischerarm die Achse rundgefräst.

    Die Anleitung ist perfekt - ich habe mir noch Folgendes notiert:
    a) die dritte Schraube (grüne, eckige Markierung) wird vom Motor aus gesehen geschraubt, am Besten vom Wischerrahmen aus gegenhalten, sonst dreht das in Gummi gelagerte Gegenstück durch
    b) Um den Rahmen besser rauszubekommen, den Umlenkhebel Beifahrerseite lösen und auch erst nach Einbau wieder reindrücken
    c) schön dicke Fettraupen an die beweglichen Teile v. a. der Achsen setzen - hilft
    d) zum vorangegangenen Kommentar: bei mir ist die Gummiabdeckung auch nur auf der Beifahrerseite, hat mich beim ersten Austausch auch gewundert. Habe mir dann noch eine Abdeckung bestellt, die passt jedoch nicht.
    Kommentar zum Artikel: Wischerarm-Rahmen austauschen
    geschrieben von Scherenschleifer (am 19.04.2018)
    Hi
    Leider hats mich auch erwischt, lief nur noch Zeitlupe, dank dieser Anleitung zerlegt, u. alles schön eingefettet, schau mer mal wie lange das hält, rennen tut er wieder.
    Evt. als Tip, die Wischerarme erst nach dem Funktionstest ob alles wieder läuft ansetzen, bzw. anschrauben. Dann steht der Motor in der Grundstellung. Danke anden TE.
    mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
    mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

    mbslk.de ... The SLK-Community

    Username


    Passwort




    NEUER USER
    Passwort vergessen?

    mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
    mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :725
    Mitglieder:    7
    Im Chat  :    2


    mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
    mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

    mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
    mbslk.de ... The SLK-Community23.502.686

    mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
    mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

    mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
    mbslk.de ... The SLK-Community

    mbslk.de ... The SLK-Community
    mbslk.de ... The SLK-Community
    Umfrage
    Verfolgst Du die Olympischen Spiele dieses Jahr im TV/Stream?

    Ja
    Nein

    Zum Abstimmen bitte einloggen ...

    Umfrage-Ergebnisse
    Andere Umfragen

    mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
    mbslk.de ... The SLK-Community
    <

    mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
    mbslk.de ... The SLK-Community

      BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


    © 1999-2021 Sven Kamm
    MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm