Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




MBSLK - SLK & SLC Community » Tipps & Tricks R172

« zurück

R172 HiFi/Telecom : Nachrüstung DAB+ Tuner / Code 537
Ein Artikel von: Hollinizer ( geschrieben am 16.05.2020 )

„Nachrüstung DAB+ Tuner“,Code 537, SLK R172, EZ 2011, Comand NTG 4.5


iebe Community, nachdem ich in den Jahren neben vielen sehr netten Kontakten hier viele Tipps und Anregungen erhalten habe, möchte ich über die Nachrüstung vom CODE 537 (Digitaler Radioempfang DAB+) im SLK R172 (BJ 2011 / Comand NTG 4.5) berichten und euch ggf. dazu animieren, falls ihr es auch vorhabt.

Vorweg möchte ich mich herzlich beim User „robiko“ (Jochen) bedanken, ohne dessen Support ich diese Nachrüstung nicht gemacht hätte, aber am Ende war es doch nicht so schlimm und ich möchte den digitalen Radioempfang mit vielen zusätzlichen Sendern nicht mehr missen. (OK, über die Empfangsqualität gibt es verschiedene Meinungen, aber hier in Schleswig-Holstein habe ich tatsächlich überall einwandfreien Empfang ohne Abbrüche) DAB+ wird in allen Neufahrzeugen ab September 2020 Pflicht, deshalb glaube ich, dass der DAB+ Empfang in der ganzen Republik sogar noch verbessert wird.

Die Materialkosten mit Gebrauchtteilen belaufen sich auf ca. 220,00 €:

  • 1 x DAB+ Tuner A1669003407 110,00 € gebraucht z.B. bei rrr.lt
  • 1 x Antennenverstärker A1728203889 30,00 € gebraucht z.B. bei Ebay.co.uk
  • 1 x DAB+ Antenne in der Frontscheibe 0,00 € wenn nicht vorhanden = Klebeantenne
  • 1 x Gehäuse groß A0005458430 4,23 € Mercedes
  • 1 x Gehäuse Quadrat A0025458440 2,92 € Mercedes
  • 3 x Pin-Einsätze/Stecker A0165454126 7,46 € Mercedes
  • 1 x Kontaktfeder Comand A0029829026 2,40 € Mercedes
  • 1 x Masseschuh rund A0009826202 1,34 € Mercedes
  • 1 x Kontaktfeder Sicherung A0115458426 1,99 € Mercedes
  • 1 x Sicherungshalter grün A0045452801 4,96 € Mercedes
  • 2 x Stecker MOST 5,98 € elektronik-idee (Ebay)
  • 2 x Most LWL a 1,74 m 15,98 € elektronik-idee (Ebay)
  • 1 x Fakra-Z-Doppelbuchse Q59Z-017-000-Z 4,48 € fakra.de
  • 1 x Fakra-Kabel 1,75 m F/F 1xWinkel ! 14,99 € caradapt.de
  • 3 x Kabel / Schaltlitze 0,75mm² 10,00 € auprotec.de
  • 1 x Sicherung groß 5A 0,00 € vorhanden


(Meine Bezugsquellen stellen keine Werbung für diese Händler dar) Die „größeren Posten“ habe ich gebraucht in Litauen bzw. England erworben, die verschiednen Kabel gibt es wohl auch am MB-Teiletresen, dürften dort aber um einiges teurer sein. Für die von MB benötigten Teile habe ich die Bestellnummern beigefügt.

Bilder habe ich keine gemacht, einige Sachen sind, hoffe ich, selbsterklärend und für anderes wurden bereits zahlreiche sehr gute Bilder bzw. Anleitungen von anderen Usern hochgeladen. An dieser Stelle sei der wirklich tolle Beitrag „Hifi-Optimierung“ vom User „taunusboy“ (unter Tipps & Tricks R172) erwähnt: Hier ist u.a. der Ausbau der Mittelkonsole perfekt beschrieben und der freie Platz im Beifahrerfußraum zu sehen @taunusboy = DANKE ?

DER TUNER befindet sich ab Werk neben dem SAM im Kofferraum, da ich allerdings keine langen Antennen- und MOST-Kabel wollte, habe ich diesem im Beifahrerfußraum verbaut. (Für die User mit bereits vorhandenem MOST-System für Media-Interface oder Harman-Kardon kann der original Platz ggf. Sinn machen, Stichwort: MOST-Ring).

Meine Anleitung bezieht sich auf ein Fahrzeug mit Comand NTG 4.5 OHNE Media Interface oder HK-Soundsystem.

TUNER / ANTENNE
Den Halter im Beifahrerfußraum abschrauben (3 10er Muttern), die beste Position finden und den Tuner darauf (vorher Schablone der Bohrlöcher machen) befestigen.

Auf der Beifahrerseite die A-Säulen-Verkleidung, die vordere Seitenverkleidung und die obere Einstiegsleiste entfernen.

Nun den dort vorhandenen Antennenverstärker (FM2) gegen den neuen FM/DAB+ Verstärker (A1728203889) austauschen. Das vorhandene FM-Antennenkabel mit dem braunen, das neue DAB+ Antennenkabel mit dem weißen Anschluss verbinden. Das zusätzliche Koax-Antennenkabel (weiblich/weiblich) sollte hier unbedingt einen 90 Grad Winkelstecker, ggf. auch drehbar haben, sonst wird es sehr eng. Ich habe 1,75m verbaut, 1,50m hätten auch gereicht.

Das andere Ende des Antennenkabels in die gekaufte FAKRA-Z-Doppelbuchse in den äußeren Anschluss stecken (nach Demontage des original Steckers), mit dem Tuner verbinden = Antenne fertig. OK, nur bei vorhandener Scheibenantenne mit sichtbaren Drähten, sonst ggf. Wurfantenne in die A-Säule oder Scheibenklebeantenne.

STROM

Der Tuner benötigt Dauerplus / Masse / Wake Up

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, besonders für das Abzapfen vom Dauerstrom. Man könnte diesen direkt hinten am COMAND (PIN 15) abgreifen, ich habe mich jedoch für die optimale Absicherung wie „ab Werk“ entschieden und den Dauerstrom vom SAM hinten geholt.

Dazu die Gepäcksicherung im Kofferraum raus (je Seite 2 Kunststoffmuttern). ACHTUNG: Beim Herausnehmen aufpassen, dass man die beiden Aufnahmen der Heckklappe nicht verkratzt. Dann die hintere Verkleidung entfernen (unten 2 Clipse, oben nur gesteckt) und schon liegt das SAM frei. Auf der linken Seite sollte eine grüne Sicherungsleiste verbaut sein (falls nicht = A0045452801), hier wird das neue Dauerpluskabel von hinten mit dem Stecker (A0115458426) vercrimpt und in den Sicherungsplatz 84 hineingesteckt (ACHTUNG: Die Sicherung noch NICHT einstecken !!!) und nach vorne geführt. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: oben an der Gurtdurchführung oder am original Kabelbaum = sehr nervig und fummelig.

Für die Verlegung „wie original“ müsste der Beifahrersitz ausgebaut werden, um das Kabel in den werksseitigen Kabelkanal zu verlegen, alternativ geht auch eine Verlegung seitlich unter dem Teppich am Schweller.

Masse ist einfach, das Massekabel vom Tuner mit einer Ringöse auf den vorhandenen Massepunkt unter der vorderen Seitenverkleidung mit aufschrauben. Oder vom Comand holen (PIN 12)

Wake Up habe ich hinten am Quadlock-Stecker vom Comand geholt, dafür muss die Abdeckung der Mittelkonsole leider raus. (Siehe Anleitung von „taunusboy“ unter TIPPS & TRICKS). Beim Automatikgetriebe ist es leider etwas schwieriger: Der Wählhebel muss zwischendurch auf „D“ gebracht werden, um die Stecker der Heizungsbedieneinheit zu lösen = sonst geht die Abdeckung nicht am Wählhebel nicht vorbei.

Das Wake-Up Kabel wird mit der Kontaktfeder (A0029829026) vercrimpt und in den PIN 16 eingepinnt. Sollte dort bereits ein Wake-Up-Kabel vorhanden sein, unser neues Kabel auf bevorzugte Weise damit verbinden.

Die zum Tuner verlegten Kabel werden auf Länge gebracht, mit den PIN-Einsätzen (A XXXXX) vercrimpt und in den quadratischen Stecker (A0025458440)XXXX) vorsichtig eingeschoben, bis diese einrasten. Ein Kabelquerschnitt von 0,75mm² ist das Maximum der Kabel, da diese sonst nicht in die engen Führungen des Steckers passen und nicht einrasten.

Pin-Belegung Quadrat-Stecker: 1 = Masse / 2 = Plus / 3 = Wake-Up / 4 = unbelegt

Kabel danach sicher im Fahrzeug gegen Scheuern usw. befestigen und ggf. mit Gewebeband umwickeln.

MOST

Nun fehlt noch das MOST (Lichtleiter) Kabel.

Nachdem die einzelnen Lichtleiter mit den Steckern (Pfeile auf den Steckern beachten) verbunden wurden (einklicken), kann dieses verlegt werden. Ich habe 1,74m Kabel verlegt, 1,50m hätten aber auch gereicht.

ACHTUNG: Die Most-Kabel nicht knicken und nicht in ganz engen Radien verlegen, eher „locker“. Da man hierfür an den Quadlock-Stecker vom Comand muss, ist der Ausbau der Mittelkonsole nicht nur wegen dem Wake-Up Kabel erforderlich.

Den Stecker des MOST-Kabels in die äußere Aufnahme für den Stecker einrasten (die innere Aufnahme ist nur ein Dummy). Wenn man den Quadlock(Anschluss) –Stecker vom Comand vor euch habt, wisst ihr was ich meine.

(Sollte bereits ein Media Interface oder das HK-Soundsystem ab Werk verbaut sein, muss man wegen der MOST-Kabel nicht hinten an das Comand sondern die bisherigen Leitungen zu einem „Ring“ erweitern, hier werden dann natürlich andere MOST-Kabellängen benötigt, je nach Ausstattung und Einbauort des Tuners).

Nun müssen nur noch der MOST-Stecker und der quadratische Stecker (den wir vorhin mit den drei Kabeln versehen haben, in den großen Stecker (A0005458430) eingeklinkt werden.

Dieser wird wiederum komplett in die Buchse vom Tuner gesteckt.

Jetzt nur ggf. die Batterie wieder anklemmen und, hätte ich fast vergessen, noch die Sicherung am SAM hinten Steckplatz 84 einstecken.

SOFTWARE Der DAB+ Empfang muss noch am Comand selbst freigeschaltet werden.

(Beim Comand NTG 4.5 funktioniert es einwandfrei, ob es bei anderen Versionen bzw. Audio 20 auch funktioniert, kann ich nicht mit Sicherheit sagen)

Ab in’s Engeneering Menü: Gleichzeitig „Auflegen“ + „#“ + „1“ drücken, dann auf „Hardware-Einstellung“ , „TGW-Parameter“ und dort MOST und DAB auf ON stellen.

Dann wieder zurück und danach den ON-Knopf so lange gedrückt halten, bis das Comand ausgeht und wieder hochfährt = fertig, es ist keine weitere Codierung bei MB nötig !!!

Ich hoffe, meine Anleitung war nachvollziehbar. Bei Fragen helfe ich gerne.

Trotzdem der unvermeidliche Zusatz:
Für diese Anleitung wird keine Gewähr oder Haftung übernommen.
Nutzung auf eigene Gefahr.



Druckbare Version Druckbare Version  
R172 HiFi/Telecom : Nachrüstung DAB+ Tuner / Code 537  (3 Kommentare vorhanden)
!!! Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich !!!
Kommentare können nur von angemeldeten Usern geschrieben werden ...

Kommentar zum Artikel: Nachrüstung DAB+ Tuner / Code 537
geschrieben von PepperSLC (am 17.05.2020)
Toll! Vielen Dank!
Kommentar zum Artikel: Nachrüstung DAB+ Tuner / Code 537
geschrieben von Hollinizer (am 18.05.2020)
Ich hatte noch zwei Infos vergessen:
- Die Stecker vom FAKRA-Kabel müssen "Z-kodiert" sein (Der Stecker passt dann universell)
- Falls der DAB+Tuner an der originalen Stelle beim SAM hinten verbaut werden soll, ist ggf. noch der Halter/Aufnahme für diesen erforderlich. Wenn "Keyless-Go" verbaut ist, ist der Halter schon vorhanden, da das Steuergerät hierfür auch an diesem befestigt ist.
Ansonsten müsste der bisherige Halter (A1725450040) gegen den dann erforderlichen Halter (A1725450140) getauscht werden.
Kommentar zum Artikel: Nachrüstung DAB+ Tuner / Code 537
geschrieben von dietmarr (am 25.09.2020)

Hallo

Ich habe gestern auch den Versuch unternommen DAB einzubauen. Aber irgendwie bin ich am Most-Ring verzweifelt. Ich habe bei mir das Mediainterface verbaut und nutze das auch. Also habe ich bereits einen Ring im Auto.

Wenn ich das richtig sehe muß ich dafür ein LWL aus dem Stecker am Comand ausklipsen. Ist das egal welche ? Den Eingang ins Comand oder den Ausgang?

Wenn ich das richtig sehe muss ich den Eingang rausziehen und diesen dann in den DAB Receiver bei Eingang einklipsen und den Ausgang vom DAB in den Eingang vom Comand stecken.

Ist das so richtig ?

Oder muss der Ausgang aus dem Comand verwendet werden ?

MfG
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :713
Mitglieder:    4
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.487.228

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Verfolgst Du die Olympischen Spiele dieses Jahr im TV/Stream?

Ja
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm