Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




MBSLK - SLK & SLC Community » Tipps & Tricks R170

« zurück

R170 Geräusche: Geräusche - aus dem Gebläse
Ein Artikel von: Mario Gonser ( geschrieben am 09.03.2003 )

Geräusche - aus dem Gebläse

(Fotos von Stefan Östreich)

Lösung/Geschichte für die Beseitigung des Gebläsegeräusches, dessen Ursache, wie bei den meisten wohl, Blätter im Gebläse waren:

  1. Abhilfe durch kurzzeitiges Hochschalten auf maximale Gebläsestufe. Hat bei mir leider nur für kurze Zeit eine Besserung gebracht. Liegt daran, daß die Blätter nicht aus dem Gebläsegehäuse heraus können. Nach oben ist der Weg durch das Plastikgitter und Richtung Innenraum durch den Staubfilter versperrt.
  1. Ausräumen des Gebläsegehäuses von oben über den Motorraum. Dazu wie schon in den Tipps beschrieben, die Motorhaube ganz öffnen, also senkrecht hochstellen. Dann muß die Plastikabdeckung, die direkt unter der Windschutzscheibe entlang läuft, zumindest zum Teil gelöst werden. Zuerst wollte ich diese komplett entfernen. Dazu müssen aber die Scheibenwischerarme entfernt werden. Die beiden Muttern habe ich zwar aufbekommen, aber ohne Abzieher sind die Arme nicht abzubekommen. Also habe ich die ersten 4-5 Kreuzschlitzschrauben von rechts nach links (in Fahrtrichtung) sowie die beiden Kabelbinder im mittleren Bereich entfernt. Danach läßt sich die Abdeckung auf der rechten Seite (da ist das Gebläse angesiedelt) ein Stück weit nach oben klappen. Dies sollte vorsichtig geschehen, da der Schlauch für die Spritzdüsen durch eine Tülle unter die Plastikabdeckung geführt wird. Das Lüftergebläse kann dann zumindest teilweise gesäubert werden. An dieser Stelle ist mir aufgefallen, daß an der rechten Seite zwischen Plastikabdeckung und Kotflügel ein Wasserablauf ist, der in meinem Falle mit alten Blättern verstopft war, so daß das Wasser darin stand. Ich rate jedem dies bei seinem 'Kleinen' zu prüfen und ggf. den Ablauf (gibts auch auf der anderen Fahrzeugseite) zu säubern und anschließend mit klarem Wasser nachzuspülen. Dazu hilft es die Gummiabdeckung hinter dem Radkasten des Vorderrades zwischen Kotflügel und Schweller von unten her mit den Fingern abzuheben. Da kommt dann der ganze Dreck rausgeschwemmt. Anschließend die Plastikabdeckung wieder festschrauben und darauf achten, daß die Fensterdichtung richtig liegt, sonst gibts das schon öfters beschriebene Problem des Wassereinbruchs an der Beifahrerseite.




  1. Abmontieren des Gebläses im Fußraum des Beifahrers (ich wollte ganz sicher sein, daß alles raus ist). Gelöcherte Abdeckung im Fußraum durch Lösen zweier Kreuzschlitzschrauben abmontieren und rausziehen. Danach Blastikdeckel des Gebläses durch lösen der beiden Schieber runterklappen und entfernen. Selbst hier ist mir ein Blatt entgegengeflogen! Dann kann das Gebläse durch Ausdrehen von 4 Torxschrauben (der Größe 15 oder 20 weiß ich nicht mehr genau) abgeschraubt werden. Achtung, die 4te Schraube liegt ein wenig versteckt. Und bitte nicht die beiden Torxschrauben öffnen, die das Steuerteil am Gebläsemotor festhalten. Auch hier wieder Blätter. Zum Schluß noch kurz den Innenraumfilter raus und mit einem Pinsel reinigen. Alles wieder rein und weg ist das nervige Geräusch.

Fazit:
Zumindest bei mir war es unbedingt notwendig auch das Gebläse rauszunehmen. Man sollte sich die Arbeit machen, bevor man sich nacher wieder ärgert. Was mir nicht klar wurde ist, wie kommen die ganzen Blätter rein??




Druckbare Version Druckbare Version  
R170 Geräusche: Geräusche - aus dem Gebläse  (6 Kommentare vorhanden)
!!! Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich !!!
Kommentare können nur von angemeldeten Usern geschrieben werden ...

Kommentar zum Artikel: Geräusche - aus dem Gebläse
geschrieben von rotti2 (am 27.08.2004)
Ich hatte auch diverse Blätter u. ä. im Luftfilter und auch im Gebläse selbst. Und Aus- und Einbau geht wirklich leicht.
Noch als kleiner Tipp: Nach dem Ausbau des Gebläses auch das Steuerteil vom Gebläsemotor entfernen. Auf der Oberseite befinden sich Kühlnoppen, in denen sich allerlei Kleinteile ansammeln und so die Kühlung behindern.

Gruß & gutes Wetter, Mathias.
Kommentar zum Artikel: Geräusche - aus dem Gebläse
geschrieben von lan (am 13.08.2005)
ich hatte ein auf- und abschwellendes vibrationsgeräusch bei einer bestimmten gebläsedrehzahl. entfernen der blätter etc. hat nix gebracht.

beim 2. mal suchen fiel mir auf, dass sich das geräusch bereits verändert, wenn man auf die "wartungsklappe" des gebläsemotors im beifahrerfußraum drückt.

nach abnahme der klappe sieht man 2 dicke drähte, bei mir ein blauer und ein roter (klassisch - welchen schneide ich durch...). der blaue hing soweit durch, dass er bei laufendem gebläse die klappe berührte. das war das geräusch.

den draht mit einem kabelbinder fixiert und seither ist ruhe.
Kommentar zum Artikel: Geräusche - aus dem Gebläse
geschrieben von spinnenfreund (am 26.10.2006)
Klasse Tip! Bei mir hat das Gebläse bei Stufe 2 auch Geräuche gemacht und ich dachte schon der Venti wär hinüber.Nachdem ich dann mal die ganze Blattsammlung aus dem Lüfter entfernt habe schnurrt das Teil wieder wie NEU! Und es war doch ne ganze halbe Stunde Arbeit, ;-)))
Aber wie da ganze Blätter reinkommen können ist mir echt ein Rätsel!
Ab sofort wird einmal im Jahr mit der Kehrmaschine durch gefahren!
Nochmal Merci für den Tipp!!!
Kommentar zum Artikel: Geräusche - aus dem Gebläse
geschrieben von Coach (am 28.05.2011)
Super - ein einziges Laubblatt auf dem Lüfter wars. Nu is wieder Ruhe nach 5 min Arbeit.
Danke
Kommentar zum Artikel: Geräusche - aus dem Gebläse
geschrieben von gator (am 23.10.2011)
Habe oben gar nicht aufgemacht.
Unten hatte ich gut zwei Hände voll Blattkrümel und Blätter rausgeholt.
Die 4 Schrauben vom Lüfter sind allerdings nicht ganz einfach wieder einzusetzten. Ist ganz schön fummelig und eng da unten im Fussraum. Insgesammt hat das schon eine Stunde gebraucht, incl. Reinigung von Lüfer, Filter und Kühlkörper vom Regler mit Druckluft.
Läuft aber wieder leise "wie neu".
Danke für die super Anleitung.
Kommentar zum Artikel: Geräusche - aus dem Gebläse
geschrieben von Berlin-Tempelhof (am 11.10.2015)
Hallo Mario,

danke auf jeden Fall schon mal für diese Anleitung.

Noch eine Anmerkung und eine Frage:

1. Ich habe oben die 6 Schrauben gelöst,allerdings habe ich die Abdeckung nicht wirklich weit aufgebogen bekommen (ich wollte sie auch nicht abbrechen), sodass ich nur einen Teil der Blätter in diesem Wasserablauf entfernen konnte. Eventuell lag es an meinen Schaufelhänden aber irgendwie kam ich da nicht vernünftig rein um alles herauszuholen.

2. Leider hatte ich die Anleitung nicht auf dem Smartphone, sondern sie mir nur im Haus angeschaut. So schraubte ich zwar korrekt die Lochabdeckung ab, war aber danach verwirrt was das darunter (bzw. darüber) liegende alles war, also schraubte ich in die falsche Richtung (geradeaus im Fußraum weiter, hinter der Styroporplatte) was mir nicht den gewünschten Erfolg brachte ;) Weit und breit keine Blätter oder ein Gebläsemotor in Sicht ^^
Wäre es da mal möglich noch ein Bild einzustellen, ehe ich irgendwas abschraube, was nicht abgeschraubt werden sollte?

Vielen Dank
Grüße
Lutz
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :386
Mitglieder:    0
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.352.580

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Glaubst Du, der Trend zum Homeoffice geht langsam zurück?

Ja
Ja, aber es wird mehr Homeoffice bleiben als vor Corona
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm