Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




MBSLK - SLK & SLC Community » Tipps & Tricks R172

« zurück

R172 Sonstiges : Haupt- und Zusatzbatterie aus-, einbauen
Ein Artikel von: mb_michael ( geschrieben am 06.04.2021 )

Haupt- und Zusatzbatterie aus-, einbauen

Diese Anleitung soll helfen, kleinere Wartungsarbeiten selber auszuführen. Arbeiten an elektrischen Einrichtungen sollen nur von fachkundigen Personen durchgeführt werden. Für Fehler in der Beschreibung wird keine Haftung übernommen.
Sollte es aber Verbesserungpotential geben, bitte eine kurze Mail an mich, ich werde es gerne einarbeiten. Die Bilder stammen alle aus meinem SLK 250 CDI Bj. 2012.
Für beide Batterien gilt, kein Schlüssel im Zündschloss oder Keyless-Go aktiviert. 15 Minuten warten bis die Steuergeräte sich abschalten.
Manche empfehlen eine Hilfsstromquelle anzuschließen, um die Steuergeräte nicht vom Stromkreis zu trennen, bzw. nicht neu anlernen zu müssen, ich persönlich mache das nicht.

1. Hauptbatterie
Die Hauptarbeit dürfte das Reinigen des Batteriefachs verursachen. Nach Jahren sammelt sich einiges an organischem Material in diesem Fach, über das auch die Lüftung versorgt wird. Wer also nicht wie ich ein Schutzgitter über der Batterieabdeckung hat, sollte sich zusätzlich einen Staubsauger und einen Pinsel organisieren.
Werkzeug: 10- und 13-er Nuss, Verlängerung mindestens 250 mm, Ratsche, Schraubendreher mittel, Spanngurt.
Das Geheimnis eines schnellen Batteriewechsels liegt in der Motorhaube. Da ich eine recht große Batterie habe, die das ganze Fach ausfüllt, ist es nicht ganz einfach, die schwere Batterie herauszuheben.



Also Haube öffnen (linkes Bild) und dann die Motorhaube weiter Richtung Windschutzscheibe drücken, bis diese fast senkrecht steht (rechtes Bild).
Die Batterieabdeckung mit den drei Bajonettverschlüssen (Drehung um 90 Grad) entriegeln und abheben.



Jetzt die obere Halteklammer abschrauben (SW10) und die Mutter und den Haltebügel entfernen, Danach die untere Mutter entfernen (SW13) und den kompletten Haltedom entfernen. Die Batterie ist jetzt mechanisch vom Fahrzeug gelöst.
Jetzt kann der Minus Pol gelöst (SW10) und durch leichtes Drehen des Pol- Schuhes das Kabel abgehoben werden. Bitte das Kabel außerhalb des Batteriefach lagern, im Bild unten kann man erkennen, dass es dafür lang genug ist. Notfalls sichern, es darf nicht zurück auf den Pol springen.





Jetzt kann der Pluspol gelöst werden, der sich bei mir unter einer roten Abdeckplatte befindet, die mit einem Schraubendreher abgehoben werden kann. Im Bild sieht man die Fixierung durch einen Spanner (rot), der das Pluskabel Richtung Front hält, damit die Batterie herausgehoben werden kann, ohne störende Kabel. Sollte jemand doch mit einer Hilfsstromquelle arbeiten besteht jetzt Kurzschlussgefahr, wenn das Pluskabel Metall (Masse) berührt, also Pluspol isolieren.
An der linken Seite wird nun der Entlüftungsschlauch abgezogen. Jetzt wird die Batterie erst mit dem Haltebügel auf der Plusseite angehoben und dann komplett herausgehoben. Das gelingt sogar mir kleinwüchsigem Senior problemlos, ohne die Batterie auf der Motorabdeckung oder dem Kotflügel abzusetzen.





Sollte Euer Batteriefach jetzt nicht so aussehen, könnt Ihr natürlich mit Staubsauger, Pinsel und Lappen etwas nachhelfen. Von Rost keine Spur. Da die AGM Batterie auch nicht mehr überkocht, sollte es keine Säureflecken geben.





So, dann die neue Batterie einheben, dabei die Seite mit dem Minuspol absenken und die Batterie auf dem Boden aufsetzen. Nach hinten an den Anschlag schieben und den Sicherungsdom unten auf den Batteriefuß aufsetzen und festschrauben. Jetzt sollte die Batterie fest mit dem Fahrzeug verbunden sein. Haltebügel oben einsetzen und mit der Mutter gegen den Federdruck festschrauben.
Pluspol aufsetzen und plan auf die Batterie drücken und festschrauben, rote Abdeckplatte aufstecken.

Bei dem Aufsetzen des Minuspols gibt es einen kleinen Funken, weil jetzt der Stromkreis im Fahrzeug wieder geschlossen ist, also nicht erschrecken. Schraube festziehen. Als letzten Arbeitsgang die Entlüftung anschließen und in den Batteriefachboden stecken (bei meiner neuen Batterie nicht notwendig).





Ich trage auf meine Pole immer noch ein Schutzspray auf (blau), was aber sicherlich nicht notwendig ist. Als letzten Schritt noch die die Abdeckung des Batteriefaches aufsetzen und die drei Bajonettverschlüsse um 90 Grad verriegeln. Werkzeug aus dem Motorraum entfernen, sonst gibt es immer so Dellen beim Schließen der Motorhaube.
Wer mit den 15 – 20 Minuten nicht hinkommt, hatte entweder ein sehr schmutziges Batteriefach oder sollte die Arbeitsgänge noch einmal von vorne üben.

2. Zusatzbatterie
Die Arbeit ist schnell erledigt, wenn man den Kampf mit der Verkleidung der Rückwand zügig gewinnt.
Werkzeug: 10-er Nuss, Verlängerung kurz, Ratsche, Montagekeil, Isolierschläuche für die Anschlusskabel.

Den Sitz ganz nach vorne, die Lehne ebenso, ich hatte das Dach offen, was mir aber keinen Vorteil brachte, außer mehr Licht.



Das Gepäcknetz (Bild unten links) wird nur an den vier Punkten ausgeclipst, geht problemlos.
Der große Clip oben rechts (siehe Bild unten rechts) unter dem Lautsprecher hat ein Gewinde und wird einfach herausgedreht.


Der Haltedübel in der Mitte des Bildes ist gesteckt und wird am besten mit dem Montagekeil entfernt.


Auch in der Innenseite des Gepäcknetzes gibt es einen Kunststoffclip, einfach aushebeln.



So, nun jetzt den Rückwandteppich beginnend vom Schweller mit dem Montagekeil lösen und sich nach oben zum Lautsprecher vorarbeiten. Dabei das schwarze Einlegeteil unterhalb des Lautsprechers entfernen (ist nur gesteckt).





Den Teppich hochklappen und das Batteriefach der Zusatzbatterie liegt frei.

Die beiden Muttern (SW10) links und rechts vom Haltebügel entfernen, Haltebügel und Schaumabdeckung der Batterie nach vorne herausziehen.



Die Batterie liegt frei und kann jetzt vom Stromkreis getrennt werden. Aber Vorsicht, bei mir lag immer Spannung an zwischen Pluspol und Karosserie. Also Minuspol ab (rechts im Bild), jetzt kann aber beim Abschrauben des Pluspoles (links im Bild) immer noch ein Kurzschluss nach Masse erfolgen. Also Pole isolieren und beim Abschrauben des Pluspoles Werkzeug isolieren.


Die Batterie kann jetzt aus ihrer Schaumstoff-Schutzhülle herausgezogen werden. Dabei den Entlüftungsschlauch abziehen. Im Bild sieht man noch die beiden mit Schrumpfschlauch isolierten Anschlusskabel, das lange im Vordergrund ist plus.





Die neue Batterie einsetzen, das Pluskabel mit isoliertem Werkzeug anschließen, je nach Batterie noch eine Mutter unter den Polen anbringen (liegt der Batterie bei). Jetzt das Minuskabel anschließen. Sollte die neue Batterie noch eine Entlüftung haben, den Schlauch anschließen (war bei mir nicht mehr nötig).


Die vordere Schutzkappe aufsetzen, damit der Pluspol richtig gegen die Karosserie geschützt ist. Den Haltebügel aufsetzen und mit den Muttern links und rechts anschrauben. Jetzt den Teppich zurückschlagen und unter die Dichtung der Tür mit dem Montagekeil einarbeiten, an der Einstiegsleiste und vor dem Lautsprecher. Das schwarze Einlegeteil einstecken, die drei Halteclips montieren. Gepäcknetz an den vier Clips einrasten, fertig.



Bei mir arbeitete die Batterie auch nach 9 Jahren problemlos. Sie wurde nur ausgebaut und prophylaktisch getauscht, weil es bei einigen R172 ein Problem mit auslaufender Säure / Korrosion gegeben habe soll, was aber bei einer AGM Batterie eigentlich gar nicht auftreten kann. Dieses Dokument ist nur für die Seite von MBSLK bestimmt, der Quelltext liegt bei mb_michael. Die Bildrechte ebenso.


Druckbare Version Druckbare Version  
R172 Sonstiges : Haupt- und Zusatzbatterie aus-, einbauen  (2 Kommentare vorhanden)
!!! Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich !!!
Kommentare können nur von angemeldeten Usern geschrieben werden ...

Kommentar zum Artikel: Haupt- und Zusatzbatterie aus-, einbauen
geschrieben von medja (am 15.04.2021)
Hallo und Danke für die vielen Bilder. Ich habe eine Woche vorher meine Batterie mit einer Drehbewegung um 90° nach rechts oben aus dem Schacht und um das Motorhaubenscharnier gewuchtet, weil ich nicht wusste das diese noch weiter auf geht :-(
Kannst du noch was zum "anlernen" nach dem Batteriewechsel sagen? Habe was von Fenster runter rauf und Lenkung Anschlag links und rechts gefunden. Habe dies aber umgangen und (Dank der Starthilfepunkte im Motorraum) eine Batterie während des Wechsels zugeschaltet. Dabei muss man unbedingt auf die abgeschraubte Pluspolklemme achten, das die nicht beim Batteriewechsel an Masse kommt (Plastiktüte/Socke drüber stülpen)
Viel Spaß noch beim schrauben und offen fahren
medja
Kommentar zum Artikel: Haupt- und Zusatzbatterie aus-, einbauen
geschrieben von mb_michael (am 16.04.2021)
Ich möchte hier auf Tipps und Technik R172 » » Thema: Müssen neue Batterien im R172 angelernt werden verweisen

Sowohl die Starterbatterie, als auch die Zusatzbatterie können problemlos getauscht werden.
Hier muss steuergeräteseitig nichts angelernt werden. (Dies gilt für die neuen Batterien).

Bekannt ist aber noch das einmalige an und abklappen der elektrischen Außenspiegel und die Fensterheber bei geschlossenem Dach 1 – 3 Sekunden auf schließen halten für den oberen Haltepunkt.

Grüße
Michael
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :660
Mitglieder:  10
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.240.962

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Ist Dir schon mal ein Smartphone abhanden gekommen?

Ja, es wurde gestohlen
Ja, ich habe es verloren
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm