SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Communityab 2011
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Klatsch und Tratsch

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch 
Klatsch und Tratsch » » Thema: Die Rückrufrangliste für das Jahr 2018 führt Mercedes deutlich an
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   U WE 55

Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 5525
User seit 12.08.2003

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 14.03.2019 um 18:05 Uhr   
https://tinyurl.com/y4yd5vde

Was ist aus das Beste oder nichts geworden?
Hohe Preise mit hohen Erwartungen werden von Rückrufen dem gebeutelten Käufer zugemutet.
Bananen Auto die beim Kunden durch Rückrufe reifen ist inzwischen der normal Fall.
Siehe unsere undichten Dächer, beschlagenen Scheinwerfer, Steuerketten in zu schwacher Auslegung mit entprechenden Motorschäden usw.

Da ist grundsätzlich kein Ruhmesblatt für die deutschen Hersteller.

"Einen Negativrekord gab es bei sicherheitsrelevanten Rückrufen. Etwa 3,5 Millionen Pkw mussten in die Werkstatt, weil beispielsweise Lenkung, Bremsen oder Motoren nicht zuverlässig arbeiteten."

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an U WE 55    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo abbestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenoberprimaner
Forenoberprimaner
Beiträge: 745
User seit 09.10.2016
 Geschrieben am 14.03.2019 um 18:12 Uhr   
bevor der verbrenner ganz tot reglementiert wird, muß aus den investitionen noch soviel gewinn wie möglich erzielt werden. daher muß alles immer billiger produziert werden.

--
--------------------------
R170 230 FL 5/2000

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an enrgy    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo abbestellen
Beitrag von:
... ist ONLINE

   prof_dr_m

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2914
User seit 22.07.2013
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 15.03.2019 um 08:00 Uhr   
https://tinyurl.com/y6tnfega
https://tinyurl.com/yynqzqul

Tja, früher war ein Mercedes noch ein Qualitätsprodukt auf das man sich verlassen konnte.
Man musste nicht der Erste sein um es einzuführen, aber wenn man es dann brachte, dann funktionierte es im Gegensatz zur Konkurrenz auch!

Heute ist ein Mercedes auch nur noch ein Massenprodukt wie die anderen auch!
Man hätte sich vielleicht weiter auf seine PKW/LKW/Busse konzentrieren sollen und nicht noch alle möglichen anderen Firmen kaufen und wieder verkaufen sollen und sogar in den Weltraum streben – da hat es Musk doch schon weiter geschafft

Als ich noch in der Ausbildung war und wir uns über Autos unterhielten, sagte ich immer:
Lieber einen gebrauchten Mercedes wie z.B. einen neuen BMW/Audi …
Tja, diese Meinung habe ich schon seit langem nicht mehr!
Wie heißt es doch bei Frauen – Auch andere Mütter haben schöne Töchter!
Tja auch andere Hersteller haben schöne gute Autos!
Als ich vor ca. 2 Jahren vor der Wahl stand entweder über Angehörigenrabatt einen Mercedes zu kaufen/leasen oder ein anderes Produkt, entschied ich mich gegen Mercedes, weil aus meiner Sicht einfach das Preis/Leistungsverhältnis nicht mehr stimmte und ich auch anderswo gute Rabatte bekomme.


--
SLK-320*AMG:Tacho+Sitze+17“Styl.I+Spoiler*CL-Kü-Grill*Dach+LFK+SK foliert*CarSign-Halter mit MBSLK Inlay*INXX-Bügel*Becker 7944*Sparco-Schaltkn.*AWS2002*EasyRoof*TFL ü.NSW*LED-RL+3.BL“smoked“*ÖP:Stage-II+LFK-M113+Speedshift*Bilstein-B4*Stahlflex

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an prof_dr_m    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo abbestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forendoppeldoktor
Forendoppeldoktor
Beiträge: 2014
User seit 10.12.2005
 Geschrieben am 15.03.2019 um 11:40 Uhr   
Hallo Prof. dr. m.

du hast den "Nagel auf den Kopf getroffen" wie man so schön sagt. Die Qualität von Mercedes die diese Fa. einst groß gemacht hat, ist nicht mehr da. Nur noch minderewertige Teile verbaut, die es gerade noch schaffen die Garatiezeit zu überstehen und dann kann man ja den Kunden wieder melken mit den anstehenden Reparaturen.
Aber leider ist es bei den Anderen nicht viel Besser, sogar die Japaner sind nich mehr das, was sie füher waren

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Aljubo    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo abbestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Robert_MK

Schreiberlevel:
Forensextaner
Forensextaner
Beiträge: 62
User seit 09.10.2018

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 15.03.2019 um 12:04 Uhr   
Deshalb stehe ich so auf Landrover - gammeligen Kram seit 70 Jahren, undicht und klapperig ... aber das weiß man und kauft es entweder trotzdem oder gerade deshalb

--
R170 200K aus 2002, Originalzustand

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Robert_MK    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo abbestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3926
User seit vor Apr. 03

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 15.03.2019 um 14:39 Uhr   
Zum Gück hatte ich bis jetzt Glück!

Nicht dass ich von Mängeln verschont geblieben wäre, bei meinen SLK`s war ich von Microschaltern, abfallender Türverkleidung und hakeligem 6-Ganggetriebe betroffen, aber es wurde immer eine für mich zufriedenstellende Lösung gefunden.

Manches mal bei einer schwerern Geburt, heftige Tritte irgendwo hin und massive Ansagen, aber es hat geklappt!

Aber wenn Ihr Euch umhört, wo gibt es solchen Ärger und solche Probleme nicht? Es soll auch noch hochnäsigere Autohersteller geben, für die Gewährleistung und Kulanz ein völliges Fremdwort sind.

Vor 45 Jahren arbeitete ich in den Sommerferien bei einem Zulieferer von Mercedes Untertürkheim. Da stand die ganze Firma in Hab Acht wenn da was war!!

Wenn in den Eingangskontrolle, ja, soetwas gab es damals tatsächlich , bei 20.000 gelieferten Stück 3 Stück gefunden wurden welche grenzwertig oder gar schlecht waren, kam die gesamte Lieferung zurück! Nacharbeit und Nachkontrolle und heftige Watschen für den Zuständigen!

Heute geht die Lieferung just in time bis direkt ans Band durch, da wird allenfalls noch geschaut ob wirklich der Zettel auf der Lieferung hängt "wir sind ISO XYZ-zertifiziert und liefern Qualität" und bums ist der Scheiß verbaut!

Wenn es dann zu Probleme kommt ist es Stand der Technik, kann nicht sein da wir alle zertifiziert sind und und und!!

Und kein Teil ist klein und billig genug als dass man durch weglassen von Sicherheitsreserven nicht doch noch einen 10.000stel Cent sparen könnte!

Schaut Euch einfach mal den Artikel an, hier zufälig BMW, könnte aber jeder Andere sein!

http://tinyurl.com/yx8wdwry

Mein Brötchengeber betreut so einge Kfz-Zulieferer, deshalb kenne ich die Methoden relativ gut und auch die Probleme. Bei manchem Schadenfall den ich mitbekomme fragt man sich wirklich, ob die Verantwortlichen eigentlich wissen, welches Schadenpotential sie riskieren für wirklich kleines Einsparungpotential.

Denn häufig stehen die anfallenden Ein- und Ausbaukosten in absolutem Missverhältnis zu den Einsparungen.

Gruß

Frank





--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo abbestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Tom R

Schreiberlevel:
Forendoppeldoktor
Forendoppeldoktor
Beiträge: 2001
User seit vor Apr. 03

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 15.03.2019 um 14:41 Uhr   
Anfang allen Übels war m. E. das Geschäftswagen- und Leasinggeschäft, über das ein Großteil der Stückzahlen abgewickelt wird. Da müssen die Kisten halt max. 3 Jahre halten. Den Gebrauchtwagenkäufer oder Langzeitnutzer hat schon lange kein Hersteller mehr im Blick.

Wobei ja nicht alles schlecht ist bei MB: Unser W169 läuft seit knapp 10 Jahren fast ohne Mängel und Reparaturen. Der rostet nicht mal, obwohl er das ganze Jahr über gefahren wird

--
Freundliche Roadstergrüße von Thomas

R172 350, EZ 07/15, hyazinthrot, KW V3

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Tom R    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo abbestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   U WE 55

Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 5525
User seit 12.08.2003

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 15.03.2019 um 16:38 Uhr   
Das war noch Wertarbeit!

Mercedes W124 Germanys next Top-Oldtimer

https://tinyurl.com/yxh3a9qg

"Tatsächlich ist die Baureihe W124 von einer beispiellosen Solidität."

und weiter..

"Bei Kennern der Marke gilt der 124er als der letzte Mercedes, bei dem noch die Ingenieure das Sagen hatten, nicht die Controlling- und Marketingabteilung."

und die Gewinnmaximierung nicht den Ausschlag gab

--
Pflichtangabe zu den Inhaltsstoffen meiner Postings:
Kompetenz, Erfahrung, geringe Anteile von Halbwissen.
Kann Spuren von Ironie oder Hörensagen enthalten.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an U WE 55    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo abbestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenquartaner
Forenquartaner
Beiträge: 123
User seit 06.11.2016
 Geschrieben am 16.03.2019 um 14:37 Uhr   
Da haben einige entweder die damalige Zeit der Markteinführung des W124 nicht miterlebt, oder haben sie bereits vergessen.

Ich erinnere mich noch sehr sehr gut an bundesweite Streiks ganzer Taxizentralen, die am W124 nicht ein gutes Haar gelassen haben. Das Aufschaukeln des gesamten Antriebsstrangs kennt heute wohl auch keiner mehr. Das nannte sich Bonanzaeffekt. Fahrzeuge mit Schaltgetriebe galten damals als unfahrbar. Abfallende Fensterkurbeln, Getriebeschäden, singende Differentiale, schlecht schließende Türen usw. usw., die Reihe ließe sich problemslos fortsetzen. Aber der W124 war ja D E R letzte Mercedes überhaupt. Ihr macht euch so lächerlich....

Nun lasst mal die Kirche im Dorf, die heutigen Fahrzeuge erreichen Laufleistungen von denen man früher nicht mal zu träumen wagte. Die weisse C Klasse BR 204 einer bekannten Automobilzeitschrift hat mitterweile den Ruf fast unzerstörbar zu sein. Ein Actros kommt mit 200.000 km zum ersten mal in die Werkstatt - im Prinzip zum Ölwechsel. Da hatte man früher schon zum zweiten mal die Bremstrommeln getauscht bzw. abgedreht.

Aber hier wird ohne Sinn und Verstand auf den Stern eingedroschen, dass man sich nur kopfschüttelnd abwenden kann.

Euch noch viel Spass beim Sternebashing.

Verständnislose Grüsse

Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Benie    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo abbestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3363
User seit 20.04.2010
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 16.03.2019 um 21:05 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Herr der Kringel am 16.03.2019 um 21:08 Uhr ]



Benie schrieb:Aber der W124 war ja D E R letzte Mercedes überhaupt. Ihr macht euch so lächerlich....

Nun lasst mal die Kirche im Dorf, die heutigen Fahrzeuge erreichen Laufleistungen von denen man früher nicht mal zu träumen wagte. Die weisse C Klasse BR 204 einer bekannten Automobilzeitschrift hat mitterweile den Ruf fast unzerstörbar zu sein.


*lach*
Die kamen ja alle vom 123er, der war ja NOCH ROBUSTER als der 124! Davon fahren ja in Afrika heute noch mehr rum als 202er und 210er kombiniert in ganz Europa. Soo schlecht kann die Grundkonstruktion des 124 aber nicht sein, wenn man mehr 124er als 210er sieht, schließlich sind die spätestens seit Mopf1 (und bis Mopf2) ja einfach kugelsicher gewesen.

Sicher erreichen heutige Autos in den Tests super Laufleistungen, das sind dann aber auch Vielfahrer.
Oh wow, der 204, der kann ja schon fast 12 Jahre alt sein!
Wenn er so rostet wie die 203 wirds nicht mehr lange dauern bis er braun ist.
Mal ehrlich, ob ein Auto gut ist oder nicht zeigt sich normalerweise nicht nach 10 Jahren sondern mal nach 15 oder 20 Jahren.

Und ja, die Nachfolger des 124 waren in vielen Punkten einfach scheiße, da gibts nichts zu beschönigen. Die Motoren waren immer noch gut, aber Karosserie und Innenraum waren nicht mehr so kugelsicher wie die mittleren 124er oder späten 201er. Wer was Anderes sagt lügt, das kann man einfach nicht anders sagen.
Einzige Ausnahme sind da eigentlich nur die frühen 140er (wobei die schon sehr viel Elektronik hatten) und der 129er in der ganzen Bauzeit. Da das damals aber leider Autos für Chefs und Besserverdiener waren wird der Allgemeinheit halt der 124 als letzer guter und langlebiger Mercedes in Erinnerung bleiben.

Fahr doch mal bitte nen heutigen Motor 20 Jahre im Kurzstreckenverkehr, bin gespannt, wie lange er dann hält. Am Besten noch mit Longlife, damits so richtig ausgibt.
Oder nimm ne C-Klasse von 2005, die rosten doch auch allesamt schon. Ich sehs ja bei unserem 203er, da kannst du machen was du willst, jedes Jahr kommt ne neue Roststelle. Der 201 von '92 ist halt ganz einfach besser, der ist weit über 20 Jahre im Dauereinsatz gewesen und die Karo hat bis auf die Wagenheberaufnahmen noch keine Arbeit benötigt. Und die mussten auch nur gemacht werden, weil da unten nie gepflegt wurde. Hätte man da nach 10 Jahren mal mit FluidFilm reingenebelt wären die immer noch neu.
Auch die Innenausstattung ist beim 190er robuster, die sieht fast wie neu aus. Die 2000er Mercedes musst du an den Dekorteilen z. B. mit Samthandschuhen anfassen, sonst sind ruckzuck kleine Dellen drin.

Insgesamt sind die Dinger halt einfach billiger gemacht, ist ja auch irgendwo klar wenn immer mehr größtenteils unnützer Schund eingebaut wird und das Auto nicht unendlich teuer werden soll. Dann kann ich zwar mein Auto mit dem Handy verbinden und die neuesten Facebook-Memes auf dem Navi-Bildschirm anschauen, hab aber halt nach 10 Jahren schon Roststellen. Super Entwicklung und Fortschritt, ein Hoch auf die modernen Autos!

EDIT: Dein Vergleich mit dem Actros ist ja auch lächerlich, oder? Das musst du doch bitte mal selbst zugeben. Nfz ist ein KOMPLETT anderer Bereich, da wird noch auf die Langlebigkeit der techn. Komponenten geachtet weil dort ein Ausfall wirklich Geld kostet. Wenn der Kahn liegen bleibt und die Maschine aufm Tieflader nicht rechtzeitig beim Kunden ankommt hagelts halt gleich mal ne Vertragsstrafe wenns blöd läuft. Wären Pkw wie Lkw konzipiert und gebaut hätten wir hier wesentlich weniger Kummer. Sind sie aber leider nicht.

--
typischer "bei-dem-ersten-Staubkorn-zum-waschen-fahrer"

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Herr der Kringel    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo abbestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch
mbslk.de ... The SLK-CommunitySoftgarage
mbslk.de ... The SLK-CommunitySoftgarage

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :421
Mitglieder:    8
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community21.454.294

mbslk.de ... The SLK-Communitychrometec
mbslk.de ... The SLK-Communitychrometec

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogleSuche@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community Gebrauchtwagen @ Autohaus Bühle Gebrauchtwagen Autohaus Bühle

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Am 1.10.1869 wurde die erste Postkarte verschickt. Und wie sieht es bei Dir aus?

Habe ich noch nie eine verschickt
Habe ich früher genutzt, aber heute nur noch selten
Habe ich früher genutzt, aber heute gar nicht mehr

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityCookies
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2019 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm