Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Klatsch und Tratsch

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:






zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch 
Klatsch und Tratsch » » Thema: Erfahrungen / Meinungen zu sogenannten Balkonkraftwerken?
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )
Beitrag von:
... ist ONLINE

   Frankman01



Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 6562
User seit 08.10.2002
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 31.05.2021 um 10:39 Uhr   
Hey Stromsparer,

ich habe einen recht hohen Stromverbrauch im Haus, welcher aber absolut schlüssig ist, was mir auch bewusst ist.
Eine "große" Solar oder Photovoltaikanlage lehne ich aus diversen Gründen ab, zumal ich dann vermutlich erstmal einiges an der Elektrik meines Altbaus erneuern müsste. Die Stromerträge bei Einspeisung sind mittlerweile so gering, dass es sich meiner Meinung nach einfach nicht rechnet, jetzt noch einzusteigen.

Nun bin ich durch einen Freund auf ein so genanntes Balkonkraftwerk aufmerksam gemacht worden. Maximal dürfen 600 Watt erzeugt werden. Auf der Terasse habe ich eine Überdachung, die quasi den ganzen Tag VOLL in der Sonne steht, Ausrichtung also zu 98% effizient (kann man im Netz prüfen).
Die Anlage kann über einen normalen Schukostecker, oder, je nach Vorschrift des Versorgers, mit einem so genannten Wielandstecker eingespeist werden.
Wird die Anlage offiziell (ja, ich weiß....wo kein Kläger....) in Betrieb genommen, muss ein Stromzähler mit Rücklaufsperre installiert werden.
Im Messstellenbetriebsgesetz von 2017 wurde vereinbart, dass die alten Ferraris Zähler in den nächsten Jahren ohnehin ausgetauscht werden müssen.

Die Anschaffung eins solchen "Kraftwerkes" ist mit ca. 600-700 Euro (dann aber schon mit 15 Jahren Garantie) recht preiswert. Der jährliche Ertrag läge aktuell bei 30 Cent pro Kw/h somit bei ca. 180 Euro. Montieren darf man diese Anlagen selber, da keine Änderungen in der bestehenden Hauselektrik von Nöten sind.

Sind hier User, die bereits Erfahrungen zu dem Thema haben und evtl. das Für / Wider beleuchten können ?


--
es grüßt......die Dumm Sau

"Ehrliche Menschen haben es manchmal sehr schwer, gegen das anzukommen, was unehrliche Menschen zuvor angerichtet haben"

https://www.continentale.de/web/Info-Mueleck

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Frankman01    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist ONLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4696
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 31.05.2021 um 13:11 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von S - FP 230 am 31.05.2021 um 13:13 Uhr ]

Also Erfahrungen habe ich keine!

Allerdings sind die Hürden hier recht groß da viele Energieversorger sich hier sperren. Man findet immer wieder die Aussage dass man spezielle Steckdosen benötigt und dass die Versorger auf einen Zählertausch bestehen, was Beides Geld kostet.

Denke das sind mal wesentlich Themen die Dir nur Dein lokaler Versorger beantworten kannst. Wenn Du Pech hast und der ist negativ zu diesem Thema eingestellt, wirst Du natürlich Maximalforderungen bekommen.

Ich habe Brechnungen gefunden welche bei einem Strompreis von 30 Cent je Kw/h von einer Amortisationszeit von ca. 8 Jahren ausgehen. Das ist heftig.

Ferner liegt der von Dir genannte Preis eher absolut am unteren Rand und spricht nicht unbedingt für eine hochwertige Anlage. Unter Umständen dann hinausgeschmissenes Geld wenn die Anlage die Grätsche macht oder nach relativ kurzer Zeit die Leistung nur noch zu 70% oder weniger bringt! Solarpanele altern und die Balkonanlagen besten nicht aus Glas! Sturm und Hagel können da schnell Schaden anrichten.

Ferner bringt die Anlage nur die Maximaleinsparung wenn diese 600 Watt auch die ganze Zeit benötigt werden. Auch tagsüber laufen die wenigsten Verbraucher dauerhaft durch. Tiefkühler und Kühlschrank laufen auch nur kurzfristig und nicht dauerhaft durch und selbst im Winter laufen die Wasserpumpen moderner Anlagen zyklisch und nicht die ganze Zeit.

Ich denke, sofern noch nicht gesvhehen, bringt die LED-Umrüstung bei Beleuchtung, speziell bei Halogen, schon etwas.

Vielleicht noch ein stromfressendes altes Gerät, Trockner, Kühlschrank o.ä., gegen ein neues tauschen.

Bei uns hat der Tausch einer fast 30 Jahre alten Gastherme wegen der zyklischen Wasserpumpe deutlich etwas gebracht!

Für mich sind diese Angebote nur der Versuch mit dem Stromsparargument und Umweltgewissen zu punkten und eigentlich nicht so tolle Technik zu verkaufen.

Und wenn das richtig gute Technik sein sollte muss man auch richtig Geld in die Hand nehmen was due Amortisationszeit noch deutlich verschlechtert!

Und zu guter letzt, sieht meiner Meinung nach einfach scheiße aus !

Gruß

Frank

--
„Ich werde dieses Jahr an Silvester definitiv nicht schlafen! Nicht um das Neue Jahr zu begrüßen, sondern nur um sicher zu sein, dass sich das Alte wirklich verpisst!“

NN

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist ONLINE

   Frankman01



Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 6562
User seit 08.10.2002
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 31.05.2021 um 14:01 Uhr   
hallo Frank,

vielen Dank für Deine Einschätzungen.
Die Installation eines Wielandsteckers (sofern erforderlich, hier gehen die Meinungen deutlich auseinander) würde kein allzugroßes Problem darstellen.
Die Auflagen des Energieversorgers wären noch in Erfahrung zu bringen, das stimmt.

Die Optik ist bei mir nicht das Problem, da ich die Platten nur sehen würde, wenn ich vom Dachgeschoss aus auf meine Dachterasse gucke. Von unten wäre das kaum ersichtlich.

Die Gründe meines hohen Verbrauches sind mir durchaus klar. Ich habe im Haus zu 95% nur noch LED verbaut, der Durchlauferhitzer ist ein recht neues Topgerät von Stiebel Eltron, die Pumpe der Heizung eine so genannte Hocheffizienzpumpe ist ebenfalls installiert.

Es laufen 2 Kühlschränke, 1 Gefrierschrank (alle Geräte sind nicht wirklich alt), Waschmaschine und Trockner A+ und A+++, Wasserbett (hier habe ich den Verbrauch bisher nicht ausgemessen), wenn es heiß ist eine Klimaanlage im Schlafzimmer (15 Jahre alt, die neue liegt schon zum Einbau bereit) und eben der genannte Durchlauferhitzer usw.
Meinen Jahresverbrauch konnte ich so bisher um gut 500-600 kw/h absenken.

Mir geht es eben um die "Produktion" von Strom, da ich meinen Verbrauch nicht wesentlich weiter senken kann, was mir aber bewusst ist.

--
es grüßt......die Dumm Sau

"Ehrliche Menschen haben es manchmal sehr schwer, gegen das anzukommen, was unehrliche Menschen zuvor angerichtet haben"

https://www.continentale.de/web/Info-Mueleck

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Frankman01    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist ONLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4696
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 31.05.2021 um 15:01 Uhr   
Hallo Frank,

denke wir haben ein vergleichbares Profil. Was bei Dir das Wasserbett ist bei uns das Aquarium. Restliche Gerätschaften haben wir auch, wobei das Abluftklimagerätt im Schlafzimmer fast nicht mehr eingesetzt wird.

Verbrauch bei zwei Personen im Haushalt zw. 4.300 und 4.500 KW/h p.a..

Der lag vor mehr als fünf Jahren bei 5.000 und mehr.

Neben neueren Geräten hat auch die Umrüstung auf LED‘s viel gebracht. Heute ist die Wohnung mit um die 100 Watt hell wo früher nur eine 100 Watt Lampe an einer Stelle leuchtete.

Größte Einsparung war m Wohnzimmer die Deckenlampe mit 20 Halogenstiftsockellampen a 10 Watt. Da sind jetzt 20 LED-Stiftsockellampen a 2,5 Watt drinnen.

Mehr Einsparungspotential haben wir nicht mehr.

Am Jahreswechsel haben wir Backofen, Cerankochfeld und Ablufthaube gegen moderne Geräte ersetzt. Speziell beim alten Cerankochfeld, das war 35 Jahre alt, verspreche ich mir da durch das neue Induktionskochfeld doch einen gewissen Effekt.

Man wird sehen!

Gruß

Frank

--
„Ich werde dieses Jahr an Silvester definitiv nicht schlafen! Nicht um das Neue Jahr zu begrüßen, sondern nur um sicher zu sein, dass sich das Alte wirklich verpisst!“

NN

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   QT

Schreiberlevel:
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 8456
User seit 17.04.2005
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 31.05.2021 um 16:02 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von QT am 31.05.2021 um 16:03 Uhr ]



Frankman01 schrieb:
Die Stromerträge bei Einspeisung sind mittlerweile so gering, dass es sich meiner Meinung nach einfach nicht rechnet, jetzt noch einzusteigen.
Das ist ein Denkfehler...

Mach es Dir einfach:

Jahresstromverbrauch x 0,3 Euro x 30 Jahre == Dein Strominvest für die nächsten 30 Jahre

Nun hol Dir 1 Angebot für eine "grosse Anlage inkl. Stromspeicher" und vergleiche die Zahlen. Die PV Systeme heutzutage rechnen sich eh nicht durch Einspeisung. Du legst am besten Ost-West aus, um von früh morgens bis spät abends viel Eigenverbrauch machen zu können und sparst durch Vermeidung von Strombezug.

Inwieweit der extra Aufwand durch Umbau der Elektrik bei Dir zu Buche schlägt, kann man natürlich nicht wissen.

Wir haben zB letzte Woche 240 kWh im Haus verbraucht und davon nur 17 eingekauft. Der Rest kam vom Dach und das bei dem Schietwetter. Macht 93% Autarkie

Zum Thema Balkonkraftwerk noch: das wäre bei Dir 1 Tropfen auf den heißen Stein. Wirst Du am Ende kaum merken. Wer ein 1 Haus hat, sollte da einfach größer denken. Bei den heutigen Preisen von Modulen und dem neuen EEG2021 sollte man das Dach einfach komplett voll knallen.

--
R171 280 PreFL 'Silberpfeil', iridium/schwarz, 7G+Paddle
Comand APS, MSpeed DSM, Bilstein B16 PSS9
///AMG Optik/Aerowings/KI/V8 ESD/Styling V & III

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an QT    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Artur

Schreiberlevel:
Forenabiturient
Forenabiturient
Beiträge: 838
User seit vor Apr. 03
 Geschrieben am 31.05.2021 um 16:07 Uhr   
Ich habe so eine Balkonanlage mit 600W bei mir vor einem Monat selbst installiert. Am Standort hat die fast das ganze Jahr freie Sicht auf den Lauf der Sonne. Kostenpunkt 730€. Angeschlossen habe ich die selbst, fest an eine Außensteckdose. Die ist im Sicherungskasten getrennt abgesichert. Ein Anschluss mittels Schukostecker ist in DE nicht erlaubt. Anmeldung beim Energieversorger steht noch aus.

Unser Haus hat eine recht hohe Grundlast, hauptsächlich wegen Heizung, Warmwasser-Solar und Serverschrank. Seit Corona mit 2-3 Personen fast durchgängig im Homeoffice/Homeschooling - auch „nach“ Corona wird das größtenteils so bleiben. Denmächst kommt ein Hybrid ins Haus, spätestens wenn der bei Sonnenschein geladen wird, wird definitiv kein Strom verschenkt werden.

Der Installationsaufwand war nur ein paar Stunden, der laufende Aufwand ist null. Die ersten Sturmböen hat die auch schon überstanden. Bezahlt machen sollte die sich nach 4-5 Jahren, alles was danach kommt ist ein Goodie.


--
Viele Grüße,
Artur

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Artur    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Silversurfer350

Schreiberlevel:
Forenstudent
Forenstudent
Beiträge: 1110
User seit 03.11.2013
 Geschrieben am 31.05.2021 um 16:23 Uhr   
Servus zusammen,

wir wollen uns so eine Anlage auch zulegen wenn wir umgezogen sind und die Produkte die ich mir angesehen habe bestehen die Module aus Glas. Je nach Ausstattung, Automation und Größe liegen die Kosten zwischen 300 und 1000 €. Ich finde es ist auf alle Fälle eine Option um Strom zu sparen. Das Problem sind die Energiebetreiber, alte Stromzähler und eventuell wie bei uns eine Hausgemeinschaft die sich verweigert.

--
Grüße

Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Silversurfer350    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist ONLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4696
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 31.05.2021 um 16:26 Uhr   
Hallo Artur,

klingt jicht schlecht.

Hast Du den Energieversorer gefragt ob Du den Zähler tauschen musst? Wenn es ein älterer muss er wohl, da die scheinbar nicht gegen Rücklauf gesichert sind.

Die Kosten muss man dann scheinbar selbst tragen.

Spannendes Thema. Mal sehen was da noch an Input kommt.

Gruß

Frank



--
„Ich werde dieses Jahr an Silvester definitiv nicht schlafen! Nicht um das Neue Jahr zu begrüßen, sondern nur um sicher zu sein, dass sich das Alte wirklich verpisst!“

NN

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Artur

Schreiberlevel:
Forenabiturient
Forenabiturient
Beiträge: 838
User seit vor Apr. 03
 Geschrieben am 31.05.2021 um 16:29 Uhr   


S - FP 230 schrieb:

Hast Du den Energieversorer gefragt ob Du den Zähler tauschen musst? Wenn es ein älterer muss er wohl, da die scheinbar nicht gegen Rücklauf gesichert sind.




Hi Frank, noch nicht. Guter Punkt, war mir nicht bewusst. Muss ich machen, sobald wir unser Objekt vollständig übergeben bekommen haben, im Moment ist der Vorbesitzer noch Kunde beim Energieversorger - ist aber ein anderes Thema...

--
Viele Grüße,
Artur

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Artur    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Silversurfer350

Schreiberlevel:
Forenstudent
Forenstudent
Beiträge: 1110
User seit 03.11.2013
 Geschrieben am 31.05.2021 um 16:30 Uhr   
Hier mal ein Anbieter solcher Anlagen

https://www.alpha-solar.info/basic-170/


--
Grüße

Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Silversurfer350    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :697
Mitglieder:  12
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community24.094.428

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Nur R170: Welches Erstzulassungsdatum (Jahr) hat Dein SLK?

1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2022 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm