Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
WINDSCHOTT DESIGN Windschots
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend 
Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend » » Thema: Radschrauben erneuern?
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Tom R

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2616
User seit vor Apr. 03

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 27.10.2020 um 14:16 Uhr   
Hallo,

bei letzten Räderwechsel meinte mein neuer Garagennachbar, er würde alle paar Jahre neue Radschrauben verwenden. Das sei sicherer, da die Festigkeit der Schrauben mit den Jahren nachlassen könne.

Ich habe bisher nie Radschrauben ausgetauscht, wenn sie keine mit dem bloßen Augen erkennbaren Mängel aufwiesen (Rost, beschädigtes Gewinde). Darauf schaue ich bei jedem saisonalen Radwechsel. Bei meinem Youngtimer-Cabrio sind seit fast 30 Jahren die selben Schrauben im Gebrauch.


Ich kenne auch keine Vorgabe oder Empfehlung für einen solchen Tausch.

Wie macht ihr das? Regelmäßig wechseln oder lassen, bis ein Defekt erkennbar ist?







--
Freundliche Roadstergrüße von Thomas

R172 350, EZ 07/15, hyazinthrot

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Tom R    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   U WE 55

Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 5907
User seit 12.08.2003
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 27.10.2020 um 15:23 Uhr   
Hallo Thomas,
ich tausche immer meine Autos ist einfacher
Ne mal im Erst, dies halte ich mal völlig überzogen. Ich hatte Fahrzeuge auch Oldtimer mit Radschrauben die älter als 40 Jahre waren und keine Mängel hatten.
Bevor 4 oder 5 Radschrauben gleichzeitig defekt sind ist das Auto Schrott und da fallen mir andere Teile ein die ebenfalls nicht getauscht werden z. B. an Lenkung usw.

Also Grüße an den Nachbarn in der Hoffnung dass er nicht alle Schrauben locker hat

--
Pflichtangabe zu den Inhaltsstoffen meiner Postings:
Kompetenz, Erfahrung, geringe Anteile von Halbwissen.
Kann Spuren von Ironie oder Hörensagen enthalten.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an U WE 55    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3841
User seit 20.04.2010
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 27.10.2020 um 15:49 Uhr   
Beim Straßeneinsatz würde mir kein Grund einfallen, warum Radschrauben an Festigkeit verlieren sollten solange sie nicht korrodieren.
Von einem Fahrzeug kann ich sicher sagen, dass es noch die gleichen Radschrauben wie bei der Auslieferung hat (aktuell 28,5 Jahre alt), die sind aber auch äußerlich noch einwand- und rostfrei.

Wie du schon sagst, ich schau mir die Radschrauben beim Wechsel genau an und solange keine Beschädigung am Gewinde vorhanden ist wird die ganz normal weiterverwendet. Da ich alle Reifen selbst wechsle bin ich aber auch sicher, dass da keine mit dem Schlagschrauber misshandelt wird und die Gewinde beim eindrehen immer schön sauber sind.

--
typischer "bei-dem-ersten-Staubkorn-zum-waschen-fahrer"

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Herr der Kringel    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenstudent
Forenstudent
Beiträge: 1066
User seit 09.10.2016
 Geschrieben am 27.10.2020 um 17:47 Uhr   
so eine gewindeverbindung besteht immer noch aus 2 teilen, die beim montieren identische kräfte aufnehmen - tauscht er dann auch die nabe bzw. stehbolzen aus? wäre ja nur logisch, weil der gegenpart ja genauso geschwächt wird...

--
--------------------------
R170 230 FL 5/2000

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an enrgy    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenstudent
Forenstudent
Beiträge: 1077
User seit 17.11.2016
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 27.10.2020 um 19:57 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Saxcab am 27.10.2020 um 19:58 Uhr ]

@H.d.Kringel:
Du meinst sicher die Räder, nicht die Reifen.

Ich habe noch nie Radschrauben getauscht, weshalb auch? Gewinde und Kegel- oder Kugelbund sollten natürlich i.O. sein.
Habt mal nicht so viel Angst, man hört vor dem Radverlust, wenn da was locker ist.

--
Gruß André
SLK 32 AMG, EZ 12/2001, 120tkm, in 3.Hd., Saisonzul. 04-10

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Saxcab    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2736
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 27.10.2020 um 20:05 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von psr-slk am 27.10.2020 um 20:07 Uhr ]

Achtung, bei Radverschraubungen sind zwei Paarungen möglich.
Einmal in der Radnabe eingepressten Radbolzen also das „Schraubengewinde“, bzw. die Schraube fest an der Nabe und das Rad wird mit Muttern befestigt.
Ford und viele andere Marken haben diese Bolzen.
Kleiner Vorteil, die Felgen sind schon beim Aufsetzen auf die Nabe auch in den Bolzen vorzentriert. Nachteil, das Gewinde kann bei „rabiatem“ Umgang mit der Felge beim Ab- und Abnehmen beschädigt werden.

Die andere Variante sind in die Nabe geschnittene Gewinde und Radschrauben zum Befestigen der Felge.
Vorteil, weiß ich nicht.
Nachteil, Felge muss immer beim Aufsetzen schon über die Gewindelöcher auszentriert werden, Felge sitzt und stützt sich dabei nur auf dem schmalen Nabenkranz. Ist ne etwas „fummelige“ Aktion bis der erste Radbolzen etwas eingeschraubt ist und so die Felge sichert.

Dies Vorab und damit zur Aussage, Festigkeit verlieren.
Das ist absoluter Unsinn, solange man die Schrauben oder Muttern innerhalb der vorgeschriebenen Drehmomente und Methode, hier ungeschmiert, anzieht.

Rad und Gewindebolzen werden, wie alle Schrauben und Muttern, in Festigkeitsklassen hergestellt.
Bei Schrauben wird dies durch eine Zahlenkombination angegeben wie 8.8 oder 10.9
Die erste Zahl nennt die Zugfestigkeit als den 100 Teil, also die 8 für 800 N/mm2 bzw. die 10 für 1000. Die 2. Zahl ist der Multiplikator für die erste Zahl zur Nennung der Streckgrenze nochmals Multiplizier mit 10. Also 8x8x10 gliech 640 N/mm2 bzw. 10x9x10 gleich 900.
Bei Muttern wird nur die Zugfestigkeit genannt.
Bis zur Streckgrenze verhält sich der Stahl bzw. hier die Schraube elastisch und verformt sich nicht. Wird die Zugspannung unterhalb der Streckgrenze aufgehobe, die Schraube gelöst, passiert nichts, bzw. der elastische Teil der Dehnung geht wieder auf Null.

Problem nun, bei Schraubverbindungen wird die Zugspannung über die Steigung der Gewinde und der Anlagefläche aufgebaut, zu messen über den steigenden Drehwiderstand beim Anziehen mit dem Drehmoment.
Entsprechende Drehmomentvorgaben für die Schraubverbindungen sind somit äquivalent zu aufgebauten Zugspannungen in der Verbindung.
Damit die Zugspannung noch im elastischen Bereich ist, wird als Regel festgelegt, dass die Zugspannung bei 80% der Streckgrenze sein soll.
Ausnahme sog. Dehnschrauben, die werden bis in eine definierte Dehnung angezogen, Erkennbar sind aber Dehnschrauben an einem zum Gewinde schlankeren Schaft. Diese werden immer ausgetauscht, wenn die Verbindung gelöst wurde.

Das anzuwendende Drehmoment gilt in der Regel immer für trockene, saubere Gewindeverbindungen. Damit liegt man auch in der zulässigen Zugspanung.
Gelangt Fett oder Öl an die Gewinde oder Auflageflächen reduziert dies den Drehwiederstand, man bekommt eine geringere Drehmomentanzeige und zieht man dann bis zum vorgeschriebenen Wert wird die tatsächliche erreichte Zugspannung höher sein und dann dies sogar über die Streckgrenze mit Verformung hinaus bis zum Abscheren gehen.
Hat man zuviel Drehwiderstand wg. Schmutz/Rost wird zu früh der Sollwert des Drehmoments erreicht und die Zug und damit Vorspannung in der Schraubverbindung ist zu niedrig.

Also trivial sind Schraubverbindungen nicht, aber Auswechseln der Bolzen bei sachgerechter Handhabung muss nicht sein.

Ansonsten, weiteres dazu im WEB.



--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenunterprimaner
Forenunterprimaner
Beiträge: 478
User seit 26.06.2016
 Geschrieben am 28.10.2020 um 08:32 Uhr   
Unsinn.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an rollmastr    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:

User existiert nicht mehr bei MBSLK.de
 Geschrieben am 28.10.2020 um 10:16 Uhr   
Noch nie tausch gehört solange der Sitz und das Gewinde in ordnung ist.
Wenn mann sie viel zu fest ohne Drehmoment anzieht können sie reissen hab ich mal gelesen

--
MOPF 04/2002 SLK R170 200 Kompressor 258Tkm, mit viel Rost


 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3838
User seit 26.09.2011
 Geschrieben am 28.10.2020 um 12:31 Uhr   
Gibt schon sehr empfindliche,besonders bei Fahrzeugen mit Radbolzen.
Hab ja ein paar Engländer die müssen teilweise sehr wenig Drehmoment haben und das ist kaum bekannt.
Werden also oft zu fest angeknallt.
Ich selbst mache das nach Gefühl.
Geht die Mutter oder Schraube nicht gewohnt leichtgängig wird sie ausgetauscht.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Glatze11    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Tom R

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2616
User seit vor Apr. 03

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 28.10.2020 um 13:15 Uhr   


psr-slk schrieb:
...
...
Also trivial sind Schraubverbindungen nicht, aber Auswechseln der Bolzen bei sachgerechter Handhabung muss nicht sein.


Gruß Peter



Danke für die sehr ausführlichen fachlichen Erläuterungen!

--
Freundliche Roadstergrüße von Thomas

R172 350, EZ 07/15, hyazinthrot

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Tom R    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :598
Mitglieder:    8
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.765.139

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Würdest Du von Dir selbst sagen, dass Du ein guter Nachbar bist?

Ja
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm