Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik R171

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R171 
Tipps und Technik R171 » » Thema: Welches Kühlmittel für meinen SLK R171 und wie viel und wo fülle ich nach?
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 13
User seit 22.01.2020
 Geschrieben am 29.07.2020 um 12:54 Uhr   
Hi, ich bin noch Fahranfänger und laut Bordcomputer muss ich Kühlflüssigkeit nachfüllen.

Da die Dokumente meines Autos auf italienisch sind und ich online nichts fand frage ich hier nach.

Wo fülle ich nach?
Wie viel fülle ich nach?
Welches Kühlwasser fülle ich nach?

Vielen Dank

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Schwosi    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2509
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 29.07.2020 um 16:35 Uhr   
Hallo Schwosi,

zunächst, der Verlust von Kühlmittel muss erst einmal ermittelt werden.

Dann, ein R171 hat ja nun mindestens 9 Jahre auf dem Blech und der Technik.
Da kann schon mal eine komplette Kühlerreinigung bzw. des Kühlsystems sinnvoll sein, denn auch im Kühlmittel gibt es Absetzung von Metall, z. B. Rost und Schmutz im Kreislauf aus Kühler, Motorblock, Zylinderkopf unf Heizung.

Wenn das nicht gemacht wird, muss unbedingt die Kühlmittelwirkung des noch vorhandenen Kühlmittel geprüft werden. Messgeräte haben heute nur noch Werkstätten, seltener Tankstellen, da dort Wartung so gut wie nicht mehr gemacht wird. Tankstellen mit Hebebühnen gibt es kaum noch. Meist wurde der Platz zur Waschstraße umgebaut. Im Autozubehör kann man solche Prüf-Spindeln noch kaufen. Nur für einmal in Jahren, lohnt das?

Hat man das Ergebnis des Gefrierpunktes, sollte ( zumindest hieß es früher so) mindestens -25 Cels. betragen, kann man ein Gemisch aus Frostschutz und Wasser für ebenfalls -25 Cels auffüllen. Hat man deutlich weniger an noch vorhandener Frostschutzwirkung z. B. kleiner 15 Cels. besser alles ablassen und austauschen.

Aufgefüllt wird immer mindestens bis zur Min-Markierung am Ausgleichbehälter bei kaltem Auto. Motor bei Erreichen der Markierung laufen lassen um Luftblasen auszuspülen und ggf Beifüllen. Jedoch Motor nicht zu heiß werden lassen, bei Beginn von Dampfblasen am Einlauf aufhören, falls Min noch nicht erreicht.
Wenn das der Fall sein sollte ist eh ein Problem vorhanden, denn de Verlust wäre viel zu hoch.

Wegen der damit verbundenen Sauerei und Umweltvorschriften ist das alles besser nur noch Sache einer Werkstatt.




--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3792
User seit 26.09.2011
 Geschrieben am 29.07.2020 um 19:14 Uhr   
Wenn ich das als Laie lesen würde..........................
Mach die Haube auf und schau mal rein.
Wenn du etwas nachdenkst siehst du selbst wo du nachfüllen mußt.
Dann ein Täschen Wasser aus der Leitung rein und gut ist.
Die Anzeige ist sehr empfindlich.
Sollte sie nach kurzer Zeit wieder angehen hohl dir einen Termin in einer freien Werkstatt und laß die mal nachsehn.
Ist aber eher unwahrscheinlich,alle paar Jahre muß ich auch einen Schluck nachfüllen.

Möchtest du dem Wagen was gutes tun schadet ein wechsel der gesammten Kühlflüssigkeit natürlich nicht aber das gilt für alle Flüssigkeiten am Fahrzeug.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Glatze11    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forendoktor
Forendoktor
Beiträge: 1650
User seit 31.08.2014
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 29.07.2020 um 21:03 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von chris_slk am 29.07.2020 um 21:06 Uhr ]

Die Vor-MOPF-BDA findest du unter https://www.mbslk.de/files/artikel/r171anleitung.pdf.
Die Mercedes-Vorschriften für Betriebsstoffe findest du unter https://bevo.mercedes-benz.com/.

Die erste Frage die ich mir stellen würde wäre das "Warum?" bzw. was der Grund dafür ist, dass offenbar Kühlmittel "verschwunden" ist.
Die zweite Frage die ich mich stellen würde ist wie viel Kühlmittel verschwunden ist (bis das KI was anzeigt muss afaik schon gut was weg sein...).
Damit wären wir auch beim Punkt Kühlmittelausgleichsbehälter öffnen und nachsehen, siehe BDA - eine kleine Taschenlampe ist dabei recht hilfreich.
Und den Ausgleichsbehälter als Vorsichtsmaßnahme grundsätzlich:
- nur bei kaltem Motor öffnen, also wenn der Wagen mehrere Stunden nicht bewegt wurde
- langsam & vorsichtig öffnen, es herrscht i.d.R. eine Druckdifferenz
- den Deckel beim Öffnen einen Lappen o.ä. bedecken, es kann immer mal was Kühlmittel freigesetzt werden, Druckdifferenz, s.o.

Wenn nur (500ml oder weniger) fehlt würde ich zunächst einfach destiliertes Wasser nachfüllen und den Kühlmittelstand im Auge behalten.
Die Gesamtfüllmenge des Kühlsystems sind ca. 8 Liter, die 500ml wirken sich daher den Frost- und Korrosionsschutz kaum negativ aus.

Wenn mehr fehlen sollte, dann kannst du _behelfsmäßig_ auch mehr destiliertes Wasser nachfüllen um das Fahrzeug fahrbereit zu halten, das ist dann aber definitiv ein Fall für eine Werkstatt, denn i.d.R. verschwinden nicht einfach mal so 500+ml Kühlmittel, das muss einen Grund haben der untersucht werden muss.

Selbiges gilt auch, wenn weiterhin Kühlmittel verloren gehen sollte.

Unabhängig davon wäre es bei deinem Fahrzeug mit Baujahr 2007 (lt. Fahrerverzeichnis) auch keine schlechte Idee das Kühlmittel mal komplett zu wechseln, ggf. mit einer Spülung.
Das von Mercedes dafür vorgegebene Intervall von 15 Jahren ist IMHO zu lang.

--
Gruß
chris_slk

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an chris_slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   QT

Schreiberlevel:
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 8415
User seit 17.04.2005

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 29.07.2020 um 21:17 Uhr   


chris_slk schrieb:

Kühlmittel mal komplett zu wechseln
Das hab ich letztes Jahr an meinem 2005er in einer freien Werkstatt machen lassen. 100€ + Steuer.

--
R171 280 PreFL 'Silberpfeil', iridium/schwarz, 7G+Paddle
Comand APS, MSpeed DSM, Bilstein B16 PSS9
///AMG Optik/Aerowings/KI/V8 ESD/Styling V & III

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an QT    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Tom 712

Schreiberlevel:
Forenuntersekundaner
Forenuntersekundaner
Beiträge: 291
User seit 31.12.2012
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 29.07.2020 um 21:42 Uhr   
Servus,

für den R171 brauchst du das MB 325.0 (blau) und kann z.B. bei ato24.de bezogen werden.

Ich habe selbst noch vorgemischt 1,5 Liter hier (Raum München) die ich Dir kostenlos abgebe, da die neueren Mercedes die MB 325.6 benötigen.

Der Kühlwasserwechsel ist nicht ohne, da mit einer Vakuumpumpe gearbeitet werden sollte.

Viele Grüße
Thomas

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Tom 712    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2509
User seit 31.05.2006
 Geschrieben am 29.07.2020 um 23:09 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von psr-slk am 30.07.2020 um 10:16 Uhr ]

Gut dann muss ich halt ergänzen. Miitlerweile gibt es wohl nicht nur spezifische Ölsorten sondern auch Kühlmittelzusätze.

Nun ja, ich habe seit fast Ewigkeiten nicht mehr selber mal das Kühlwasser abgelassen. Bestimmt schon seit über 40 Jahren. Damals waren fast die meisten Motore und Zylinderköpfe noch aus Grauguss und das Standardfrostschutzmittel war und hieß Glysantin. Das Zeug hatte auch traurige Berühmtheit erlangt, weil der Hauptbestandteil Ethylenglycol von ganz Schlauen zum Süßen von Weinen diente und diese mit Glysantin gepanscht wurden.

Heute gibt es vielfach Leichtmetallmotore und Köpfe aus den verschiedensten Aluminium oder gar Magnesiumlegierungen und die verlangen wohl spezielle Kühlmittelzusätze damit die Teile nicht vom Kühlmedium innerlich zerfressen werden.

Nun, ich selber bin aus dem Alter raus, so was noch selber zu machen. Und wie auch einige Mitforisten schon schrieben. Kühlwasserverlust ist heute aus thermischen Gründen kaum noch gegeben. Kochende Kühler am Brennerpass oder Katschberg, das sieht man nur noch in alten Filmen. Wenn heute übermäßig unter Minimum Kühlwasser fehlt, gar der Ausgleichsbehälter trocken ist, ist irgend etwas undicht. Schlauch porös, gerissen, Klemmschelle gelockert, Wasserpumpenlager undicht, Riß und Versprödung am Kunststoffüberdruckbehälter, Thermostatgehäuse oder gar Zylinderkopfdichtung undicht. Hier bei Letzterem ist zu beachten, die Undichtigkeit kann auch nach innen zum Ölkreislauf oder zum Kolbenraum gehen und ist nicht äußerlich sichtbar. Bis zum Motorschaden ist es aber in einem solchen Fall nicht weit.

Muss alles nicht sein, sind aber denkbare Ursachen.




--
Gruß Peter

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an psr-slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R171
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :793
Mitglieder:    7
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.498.016

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Verfolgst Du die Olympischen Spiele dieses Jahr im TV/Stream?

Ja
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm