Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
WINDSCHOTT DESIGN Windschots
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend 
Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend » » Thema: Frage zum Batterietest
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4406
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 22.04.2020 um 14:46 Uhr   
Mein SL ist jetzt 6 Jahre alt geworden und ich vermute, nachdem ich ihn mit 10 Monaten und 20.000 Km gekauft hatte, dass noch immer die erste Batterie drinnen ist. In den 5 Jahren wo ich ihn habe, habe ich es nicht geschafft die 20.000 Km zu verdoppeln , aktuell sind es gerade mal 35.000 Km.

Die Batterie arbeitet bisher relativ unauffällig vor sich hin und auch nach längerer Standzeit, 4 bis 5 Wochen, springt der Wagen ohne Probleme an.

Nach so langer Standzeit öffne ich das Dach auch nicht sofort und gönne dem Wagen eine Ausfahrt mit 50 bis 100 km, so dass am Ende auch die Start/Stop-Funktion wieder zur Verfügung stehen würde, wenn ich sie nicht abschalten würde!

Einzige Auffälligkeit, aber das schon sehr lange, sind eben das Abschalten bzw. die nicht nach warmlaufen zur 'Verfügung stehende Start/Stop-Funktion und das Comand wird bei stehendem Motor schon nach wenigen Minuten abgeschaltet.

Nachdem ich in wenigen Tagen zur Inspektion muss stellt sich die Frage, lassen wie es ist, vorsoglich die Batterie erneuern lassen oder die Werkstatt zu bitten diese zu testen.

Ich bin bezüglich des Testes relativ unsicher. Wird das Ergenis nicht, altersbedingt, automatisch die Empfehlung Erneuerung bringen oder gibt ein Test der Batterie eh den Todesstoss?

Wie sind da eure Erfahrungen bzw. was würdet Ihr empfehlen?

Gruß

Frank



 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:

User existiert nicht mehr bei MBSLK.de
 Geschrieben am 22.04.2020 um 18:23 Uhr   
Hallo,
mir hatte ein Mechaniker davon abgeraten, da der Test mit Last auf die Batterie gemacht wird und sie dabei (weiter) Schaden nehmen kann.

Bei den beschriebenen Symptomen stellt sich die Frage, ob man erstmal eine Vollaufladung macht und dann schaut, wie sich die Batterie verhält. Evtl. sind die „Kurzstrecken“ nicht ausreichend?

--
Grüsse,
Achim

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4406
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 22.04.2020 um 19:07 Uhr   
Danke Achim!

Also ist meine Befürchtung Test kann schädigen nicht ganz unbegründet.

Gruß

Frank

--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3701
User seit 26.09.2011
 Geschrieben am 22.04.2020 um 19:17 Uhr   
Hallo,wir haben 2020.
Die Testgeräte gibts sogar für kleines Geld im Handel.Chinaware aber funktionieren.
Anklemmen,Werte der Battery angeben und paar Sek warten.
Dazu braucht kein Motor laufen und keine Last auf der Battery sein.
Das Gerät(Zigarettenschachtelgroß) zeigt dann den Ladezustand und in % den Zustand des Akkus an.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Glatze11    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Juergen S

Schreiberlevel:
Diplomforenuser
Diplomforenuser
Beiträge: 1273
User seit 16.02.2001

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 22.04.2020 um 19:25 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Juergen S am 22.04.2020 um 19:27 Uhr ]

Hi Frank.

Ich kenne zwei Arten von Batterietester.
Nr. 1 in der Größe eines normalen Vielfachinstrumentes.
Man stellt die Art des Accus und dessen Kapazität ein.
Anschlusskabel ca. 1,5 qmm. ( Mit der Last die da zugeschaltet
wird kann man keinem Accu schaden )
Drückt Start und 10 sek, später druckt das Teil das Ergebnis aus.
% Spannung, % Kapazität, % i.O. oder nicht

Nr. 2 Teil ist in einem Blechgehäuse verbaut und hat so 16 qmm
Anschlusskabel mit entsprechenden Zangen.
geht nur für Blei-Accus. Man stellt die Kapazität des Accus ein,
startet das Teil. Jetzt wird ein dicker Widerstand als Last dazu
geschaltet. Je nach eingestellter Kapazität wird der Accu zeitlich
mehr oder weniger damit belastet. An Hand des Spannungs-
Abfalls während der Messung, leuchtet die entsprechende
Led auf. Grün-- Gelb-- Rot.

Also in unserer Abteilung wurde Jahrzehntelang mit Teil 2 gearbeitet.
Accus von transportablen Hubmagneten mussten regelmäßig getestet werden damit den Kollegen während der Arbeit nichts auf die Füsse fiel.
Die letzten Jahre haben wir dann Teil 1 gehabt No Problem.
Ich habe heute noch für eine Bekannte ihren Accu beim Kumpel mit Teil 1 getestet. Ich sehe da keine Probleme.
Allerding dem Monteur auf die Finger schauen. Es wird gerne mal ein höherer Kapazitätswert auf dem Gerät eingestellt, und dann zeigt das Gerät schnell mal " DEFEKT" an.

Grüße Jürgen


--
Was uns nicht umbringt macht uns nur härter.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Juergen S    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:

User existiert nicht mehr bei MBSLK.de
 Geschrieben am 22.04.2020 um 19:56 Uhr   
Infos zum Test gibt es auch hier, Varta:
https://batteryworld.varta-automotive.com/de-de/autobatterie-testen-anleitung

Ich würde erstmal prüfen, ob die voll geladen ist = Ladegerät dran hängen.

Das Ctek 5.0 Test & Charge soll auch testen können:
https://www.ctek.com/de/products/fahrzeug/mxs-5-0-test-charge

--
Grüsse,
Achim

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forendoktor
Forendoktor
Beiträge: 1535
User seit 31.03.2004
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 23.04.2020 um 11:31 Uhr   
Es kommt darauf an, womit der Batterietest durchgeführt wird. Moderne Testgeräte belasten die Batterie nicht mehr so stark, dass sie dadurch den Todesstoß bekommen. Aber Tester, die so ca. 10 Jahre oder älter sind, die killen so ziemlich jede Batterie, die älter als 2,5 Jahre ist.

Ein Bekannter von mir hatte früher einen Bosch-Dienst und der hat sich tierisch über diese neuen Testgeräte aufgeregt, weil damit angeblich kaum noch 30% der getesteten Batterien als defekt erkannt werden. Mit seinem alten Batterietester konnte er mit 95% Sicherheit danach eine neue Batterie verkaufen, weil was bis dahin noch nicht defekt war, wurde durch den Batterietest gekillt. Was glaubt ihr wohl, welchen Tester er nach dieser Erkenntnis in seiner Werkstatt verwendet hat?

Gruß
Günther

--
PROJEKT 171 - http://www.thocon.de

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an gl171slk350    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4406
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 23.04.2020 um 15:44 Uhr   
Läuft wohl auf eine Neue hinaus!

Ohne Testgerät, Ladegerät und zwei kaufmännischen linken Händen ist das wohl die bessere Lösung als mal bei schönem Wetter in der TG zu stehen und nicht fahren zu können!

Gruß

Frank

--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Diplomforenuser
Diplomforenuser
Beiträge: 1397
User seit 31.08.2014
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 23.04.2020 um 22:28 Uhr   


S - FP 230 schrieb:
Einzige Auffälligkeit, aber das schon sehr lange, sind eben das Abschalten bzw. die nicht nach warmlaufen zur 'Verfügung stehende Start/Stop-Funktion und das Comand wird bei stehendem Motor schon nach wenigen Minuten abgeschaltet.


Den Test kannst du dir sparen, das ist ein klares Anzeichen dafür, dass die besten Tage der Batterie vorüber sind - das Batteriemanagement greift ein um die Startfähigkeit sicherzustellen.

Ein Austausch der Batterie ist nicht umgehend nötig, aber sollte für die (mittelfristige) Zukunft eingeplant werden. Und ich würde keinesfalls eine Batterie vom Freundlichen nehmen sondern eine Baugleiche vom OEM Varta - außer der Freundliche hat einen vernünftigen Preis.

--
Gruß
chris_slk

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an chris_slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SLK-M

Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 7142
User seit 26.03.2016
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 23.04.2020 um 22:49 Uhr   
Nun ja, meine r170 Batterie war von 2001 bis 2016 80tkm in Gebrauch und ok. Die habe ich dann trotzdem gegen Varta gewechselt.
Nun wissend das nach 6 Jahren meist Schluss sein kann.

Ich lade aber auch im Winter und schaue hier und da nach der Ruhespannung. So ab 11,8 volt wird geladen. Der Spannunsabfall pro Zeit ist ja ein Indiz für die Kapazität. 10 mA Ruhestrom liegen an.

Habe gestern mal die Recondladung mit dem ctek gemacht. Schaden wird es nichts.

Also Ladegerät anschaffen und ab und an mal die Spannung messen, mein Rat.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK-M    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :918
Mitglieder:  10
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.224.163

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Ist Dir schon mal ein Smartphone abhanden gekommen?

Ja, es wurde gestohlen
Ja, ich habe es verloren
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm