Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Klatsch und Tratsch

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:






zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch 
Klatsch und Tratsch » » Thema: Einbruch, Diebstahl ... Schutz?
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   HEI-DY

Schreiberlevel:
Forengrundschüler
Forengrundschüler
Beiträge: 40
User seit 05.05.2005
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 12.02.2020 um 09:37 Uhr   
Hallo zusammen,

nachdem es in unserer Straße (Mischbebauung EFH, MFH) in den letzten 12 Monaten mehrfach zu Hauseinbrüchen gekommen ist, zuletzt direkt nebenan, möchten wir ein Videoüberwachunssystem für draußen (Auffahrt, Gartenbereich) und eine Alarmanlage für drinnen einschließlich Türzylinder anschaffen.

Wir sind tagsüber beide arbeiten und möchten auch zukünftig unser Heim abends wieder so vorfinden wie wir es morgens verlassen haben.

Hat jemand Erfahrung bzw. verwendet ein solches System?

Stürmische Grüße von der Nordseeküste

Hilke & Holger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an HEI-DY    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Sascha81

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4941
User seit 19.09.2005
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 12.02.2020 um 10:21 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Sascha81 am 12.02.2020 um 10:31 Uhr ]

Guten Morgen!

Also ich würde dir dass Raten, was dir die Polizei auch als erstes empfiehlt, Mechanische Aufrüstung. Das heißt Fenster und Türen + Schließzylinder mit höheren Sicherheitsstandart.
Bei uns zuhause haben wir bei den Fenstern Schutzklasse RC4, welches für ein Privatgebäude schon nicht wenig ist. Überwachungskamera hab ich auch nachgerüstet wobei diese nichts bringen, man sieht lediglich nur wie der Einbrecher vorgeht.
In einen meiner Geschäften wurde in der Silvester Nacht auch eingebrochen, ich konnte zwar schön gucken wie die rein sind aber es waren profis und haben vorab alles ausgekundschaftet und alarm umgangen. Im anderen Geschäft habe ich eine Telenot Alarmanlage mit Nebel. Dort sehen die Täter bei Einbruch ihre Hand vor Augen nicht.
Eine Abus SecVest Anlage würde ich dir nicht empfehlen bzw allgemein keine Alarmanlagen die über Funk laufen. Dieses ist für Profis immer eine Einladung. Genauso sieht es mit Überwachungskameras aus, bitte keine die über das Wlan laufen. Die Einbrecher nehmen einen einfachen Wlan Störsender mit (gibts bei Aliexpress aus China für 10€ ) und unterbinden jede Aufnahme oder Alarmmeldung. Ich habe in den Geschäften und auch zuhause eine Kabelgebundene Überwachungsanlage.
Frag am besten einen Fachmann dafür, im Baumarkt gibts zwar hoch angepriesene Produkte, die auch günstiger sind aber letztendlich sparst du an deiner Sicherheit.
Was fraglich ist wäre auch, wie sieht es der Einbrecher? Denkt er bei einer Sichtbaren Alarmanlage oder Kameras, das hier mehr zu holen ist?!


--
SLK R171 + E S213 & A W176

Sonnige Grüße aus Hamm!
Sascha

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Sascha81    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Gunther034

Schreiberlevel:
Forengrundschüler
Forengrundschüler
Beiträge: 48
User seit 28.02.2015
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 12.02.2020 um 11:33 Uhr   
Hallo,

meine Erfahrungen sind, wenn Einbrecher unbedingt hinein wollen, dann kommen diese auch hinein.
Die Aufgabe ist es ihnen das nur so schwer wie möglich zu machen.
Ich denke jeder Einbrecher wird sich voher überlegen, ob es sich lohnt, wenn man es ihm sehr schwer macht.

Überwachungskameras halten Profis nicht ab. Eine einfache Motorradsturmhaube ist genug, um das Gesicht unkenntlich zu machen.
Eine Einbruchsmeldung per Funk / Internet / SMS etc. an die Polizei oder Sicherheitsdienst, gibt den Einbrechern immer noch genug Zeit ihrer Tätigkeit nachzukommen.

Ich würde auch empfehlen die Polizei hinzuzuziehen. Bei uns gibt es einen kostenlosen Besuch der " Fachpolizisten ", die das Anwesen besichtigen und Tips zur Sicherung geben.

Gruß Gunther

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Gunther034    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3927
User seit 26.09.2011
 Geschrieben am 12.02.2020 um 12:58 Uhr   
Frag die Polizei.
Die schicken dir einen Berater vorbei und das oft sogar kostenlos oder zumindest sehr günstig.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Glatze11    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   dapapa

Schreiberlevel:
Forenobersekundaner
Forenobersekundaner
Beiträge: 396
User seit 07.07.2016
 Geschrieben am 12.02.2020 um 13:36 Uhr   
Ich hatte vor ein paar Tagen eine Begegnung: habe Abends nochmal den Hund in den Garten gelassen. Anscheinend hat der Anblick von unserem kleinen Hund schon ausgereicht, dass die zwei finsteren Gesellen die sich anscheinend auf unsere Garage auf die Lauer gelegt hatten, das Weite gesucht haben.

Im Garten waren die noch nicht - dort habe ich eine Kamera installiert.

Interessant war nur, dass das Hoftor gar nicht verschlossen war - die hätten es sich einfacher machen können. Nur ist vor dem Hoftor ein Licht mit Bewegungssensor. Da haben die anscheinend lieber den Umweg über die Garage genommen. Da habe ich natürlich nicht daran gedacht, dort auch einen Bewegungssensor mit Licht anzubringen. Wer beleuchtet schon sein Garagendach. Das hole ich jetzt nach.

Warum schreib ich das hier? Weil die Einbrecher anscheinend auch unkonventionelle Wege gehen, um nicht gesehen zu werden. Sollte man dann bei der Absicherung bedenken.

Ach ja, und natürlich ein Hund ist empfehlenswert . Macht auch neben der Funktion als Alarmanlage viel Spass und ist obendrein noch gesund .






--
***** SLK 320 Automatik, EZ 2004, BJ 2002, 16x-tsd KM, Automatik, soweit Original, Mike Sander verschönt , so alles dabei bis auf Bose, sprich Xenon, AMG Sitze, Dachmodul
***** bekennender ohne-Windshot-lass-dir-den-Wind-um-die-Ohren-fegen-Immer-Offen

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an dapapa    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4705
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 12.02.2020 um 15:52 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von S - FP 230 am 12.02.2020 um 16:49 Uhr ]

Kann mich den Vorrednern nur anschließen!

Das Stichwort lautet mechanischer Grundschutz!!

- einbruchhemmende Tür
- qualifiziertes Schloßsystem mit Kernbohr- und Ziehschutz, sollte auch die Pickingmethode verhindern
- abschließbare Fenstergriffe im EG und Terassentür/Balkontürgriffe
- idealer Weise - sofern eh Austausch geplant wäre durchwurf/einbruchhemmende Verglastung -> teuer!

Nutzt allerdings nichts nur das EG so zu schützen wenn der Nachbar seine Leiter zum Obstflücken draußen stehen lässt oder man selbst geeignete Hilfen bereit stellt!

- Nachts Beleuchtung mit Bewegungsmeldern gesteuert nicht schlecht, kann aber auch nervig sein oder hilft bei uneinsehbarem Grundstück wenig bis nichts!
- Kellerschächte sichern

um nur einige wesentlich Dinge zu nennen.

Polizeiliche Beratungsstelle ist da der richtige Ansprechpartner!

Zu Eurer Idee.

Alarmanlage und Kamerasystem taugen eigentlich nur mit VdS-Zulassung - > teuer! Nicht zugelassenen Anlagen neigen zu Fehlmeldungen oder setzen keine Meldung ab. Außerdem muss so eine Anlage regelmäßig gewartet werden -> hohe Folgekosten.. Folge, Nachbarn generft und nach dem zweiten Fehlalarm kümmert sich keine Sau mehr darum, siehe Alarmanlage im Auto. Da schaut heute auch kaum mehr jemand hin.

Die Alarmanlage und Kamera meldet nur noch das da jemand drinnen ist, ggf. gibt es Bilder, aber eigentlich uninteressant wer da rein ist, die Wertsachen sind weg!! Ggf. macht die Kamera sogar Ärger wenn hier öffentlich Flächen oder gemeinschaftlich genutzte Flächen "überwacht" werden -> Datenschutz!

Bitte nicht selbst installieren, egal wie teuer das Equipment! Im Falle eines Falles stellt sich dann heraus, dass z.B. es nicht überwachte Bereiche gibt, da keine Überlappung und man sich eine Kamera einsparen wollte! Da sind Profis und gute Planung notwendig!

Richtig sicher sind eigentlich nur Kabelsysteme, aber wer will schon alle Wände aufklopfen! Drahtlose Anlagen aollten eine (VdS)Zulassung haben, damit man sicher sein kann, die funktionieren korrekt. Üllygülly-Funkanlagen oder WLAN -> Finger weg! Viel zu unsicher und rausgeschmissenes Geld!

Ferner sind solche Einrichtungen in aller Regel sichtbar, zeigen dem Täter also genau da ist etwas zu holen! Umgekehrt, wird "versteckt" installiert, gibt es keine abschreckende Wirkung.

Besser die kommen erst gar nicht rein als dass ich eine Aufzeichnung habe wer war drinnen.

Lokale Alarmgabe hilft nicht wirklich, dann mit Aufschaltung auf Polizei oder Wachunternehmen, denn es muss ja etwas unternommen werden und Ihr werdet sicherlich bzw. besser hoffentlich nicht eingreifen wollen und auf Täter stoßen!

Also wirklich Mechanik, Mechanik und Mechanik! Jede Sekunde die zur Überwindung benötigt wird erhöht für Täter das Entdeckungsrisiko und Profis erkennne sofort, der Aufwand ist viel zu groß, ich benötige da zu viel Zeit!

(Berufs)Erfahrungen aus 40 Jahren Versicherungswirtschaft!

Gruß

Frank

PS:

Selbst miterlebt!! Neue Niederlassung wird gebaut, kurz vor Eröffnung Einbruch! Versicherer verlangt danach Einbruchmeldeanlage die auch installiert wird. Kaum alles wieder angeschafft und repariert, zweiter Einbruch! Alarmanlage funktioniert, Meldung auf Wache, aber der einzig in der Nähe verfügbare Streifenwagen ist im Unfalleinsatz auf der BAB ! Bis nach 30 Minuten ein anderer Wagen kommt ist alles schon vorbei!

Dann der Hammer, alles wird wiederbeschaft, da noch nicht alles gesichert ist, Alarmanlage noch nicht wieder scharf geschaltet werden kann, werden die neuen Sachen (u.a. EDV-Geräte) in Container auf dem Hof zwischen gelagert! Es kommt wie es kommen muss, dritter Einbruch in die Container und wieder alles weg!

Kein Witz! Selbst erlebt. Wilder Osten, Grenznähe zu Polen!!! Folge -> keine Versicherung bietet mehr Deckung!

--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Olli aus Mainhattan



Schreiberlevel:
Forenkaiser
Forenkaiser
Beiträge: 18713
User seit 26.07.2000
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 12.02.2020 um 16:35 Uhr   
Mein Tipp ist auch bei der Polizei anzufragen und nach einer Beratung eines Spezialisten zu fragen. Die Beratung ist dann auch frei von wirtschaftlichen Zwängen und individuell auf deine Situation passend.


Gude, Olli.

--
"Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper."
Prentice Mulford (1834 - 1891)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Olli aus Mainhattan    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Tom R

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2620
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 12.02.2020 um 17:51 Uhr   
Wir hatten vor > 10 Jahren umgebaut und auf Empfehlung des Beraters der Polizei Fenster und Türen im EG entspr. WK2 (jetzt RC2) bestellt. Von elektronischen Sicherungen hat er abgeraten.
Unsere Nachbar haben eine: Regelmäßig Fehlalarm -> kein Mensch schaut mehr hin.

Nach dem Einbau der Fenster kam der Experte von der Polizei nochmals und hat festgestellt, dass in einer Terassentür nicht das bei WK2/RC2 vorgeschriebene einbruchshemmende Glas verbaut war und einige Pilzkopfverriegelungen fehlten.
Reaktion des zertifizierten Fensterbauers: Achselzucken...tauschen wir aus.
Also lieber alles checken lassen

--
Freundliche Roadstergrüße von Thomas

R172 350, EZ 07/15, hyazinthrot

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Tom R    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   HEI-DY

Schreiberlevel:
Forengrundschüler
Forengrundschüler
Beiträge: 40
User seit 05.05.2005
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 12.02.2020 um 20:53 Uhr   
Guten Abend,

erstmal vielen Dank für Eure Beiträge, sehr interessant.

Mechanische "Hürden" an den Fenstern sind nur effektiv, wenn man tatsächlich alle Seiten bestückt. Unsere Fenster haben schon Pilze und abgeschlossene Fensterhebel.

Wir denken mit einer Outdoor Videoüberwachung des Grundstücks und des Eingangsbereiches zu beginnen, natürlich im Rahmen des Datenschutzes, heißt, nur private Flächen in Verbindung mit Bewegungsmeldern mit 50 Watt LED Licht.

Es wird ein kabelgebundenes PoE System werden, dass aufgrund der baulichen Gegebenheiten als Netzwerk über das Stromnetz (Devolo oder Fritz) mit einem Langzeitrekorder geschaltet wird.
Nur welcher Hersteller ist empfehlenswert?

Hat jemand ein solches System in Gebrauch und kann über Erfahrungen berichten?

Grüße aus Dithmarschen
Hilke & Holger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an HEI-DY    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   S - FP 230

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4705
User seit vor Apr. 03
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 12.02.2020 um 22:17 Uhr   
Hallo Hilke & Holger,

von den genannten Produkten bin ich bekennender AVM Fritz-Fan,da dort auch immer wieder Updates möglich sind.

Bezüglich Eures Vorhabens der Videoüberwachung kann ich nur, auch aus beruflicher Kenntnis, nur sagen, das bringt nichts!

Kenne solche Aufnahmen aus Schadenmeldungen von Kunden. Das verhindert leider keinen Einbruch!!

Da kenne ich Aufnahmen wo die Profis mit Sturmhaube der Kamera den Stinkefinger zeigen! Die wissen auch ganz genau dass es Videoüberwachung und Einbruchmeldeanlage gibt. Denen ist aber auch leider bekannt das die Polizei beziehungsweise Wach und Schnarch mindestens 10 bis 15 Minuten benötigen um vor Ort zu sein. Der eigene Wachschutz geht da nicht raus da zu befürchten ist dass die Täter zumindest gewaltbereit wenn nicht gar bewaffnet sind.

Euer Vorhaben wird Profis nicht abhalten, so meine Erfahrung!

Und nochmals, was habt Ihr von einer Aufnahme? Das bringt Euch geklaute Sachen nicht zurück!!

Wie gesagt, sprecht mit den Profis der Polizei!

Und klar, alle Seiten müssen gesichert sein, klar ist auch dass ggf. erster oder zweiter Stock gesichert werden muss wenn es die örtlichen Gegebenheiten erfordert.

Und wenn es bei Euch im Umfeld eine Serie gibt, dann sind das Profis und keine Amateure. Die winken sogar freundlich in die Kamera da sie keine Angs haben geschnappt zu werden!

Sorry für die Wiederholung, aber so ist nun mal meine Erfahrung! Ich habe in meiner Laufbahn schon viele Einbrüche aufgenommen und besichtigt, selbst Anwesende Bewohner sind da kein Hindernis. Und wenn die beim Ersten Mal nicht alles bekommen haben kommen die Dreisten in der nächsten Nacht und holen den Rest!

Auch Euer Ansatz via Stromnetz ist keine 100%ig sichere Lösung!

Gruß

Frank







--
„Ich gehöre einer Generation an, für die Multitasking bedeutet, auf dem Klo zu sitzen und eine Zeitung zu lesen.“

Michael Ringier, Schweizer Verleger

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an S - FP 230    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :629
Mitglieder:    8
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community24.112.240

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Nur R171: Welches Erstzulassungsdatum (Jahr) hat Dein SLK?

2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2022 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm