Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Klatsch und Tratsch

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:






zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch 
Klatsch und Tratsch » » Thema: Frage an die Immobilienbesitzer des Forums oder...
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Loooser

Schreiberlevel:
Forenquartaner
Forenquartaner
Beiträge: 109
User seit 12.02.2007
 Geschrieben am 19.07.2014 um 16:21 Uhr   
gibts hier einen guten Anwalt?
Doch zuerst einmal
Hallo zusammen,
mein Problem:
Vor knapp 2 Jahren hatten wir eine Wasserschaden zu beklagen. Verursacht wurde er durch einen verstopften Ablauf auf dem Balkon in der Wohnung über uns. Das Wasser stieg auf dem Balkon an, lief in die Wohnung und schluss endlich durch die Decke (Plattenbau 70er Jahre), b.z.w. durch die Dehnfugen der Decke, in unser Schlafzimmer. Wir waren sehr verärgert, der Schaden Gott sei dank nicht allzu groß. Das heißt Bettzeug nass, Laminat hat keinen Schaden genommen, an der Decke, entlang der Dehnfuge Stockflecken. Der Mieter hat uns den Schaden bezahlt, neues Bettzeug, einen Eimer Farbe, wir hatten das Schlafzimmer neu gestrichen, somit war der Schaden für uns erledigt (bin kein Mensch der gleich mit Kanonen auf Spatzen schießt.)

Vor einem 3/4 Jahr haben wir die Wohnung verkauft, vor 2 Wochen hatte es Sinnflutartig bei uns geregnet. Am gleichen Abende bekamen wir eine bitterböse Email vom Käufer unserer Wohnung.
Wieder eine Überschwemmung, wieder ein verstopfter Abfluss. Er spricht von einem heimtückisch, arglistig verschwiegenen Mangel, möchte Anwalt und Gutachter beauftragen und den Kaufvertrag rückabwickeln.

Im Kaufvertrag steht Sinngemäss, gekauft wie gesehen, der Verkäufer haftet für keine Schäden. Ausser für wissentlich verschwiegene Mängel.

Frage: Ist ein behobener Schaden ein versteckter / verschwiegener Mangel?
Hätte ich den Käufer behobene Mängel anzeigen müssen?

Wir haben fast 20 Jahre in diesem Haus gewohnt, folglich gab es in diese Zeit einige Schäden die behoben wurde. In dieser Zeit hatten wir alle Zimmer mindesten einmal renoviert und gestrichen. Küche und Bad saniert weil alt und kaputt.

Meiner Meinung nach ist der Mieter in der oberen Wohnung an der Überschwemmung schuld. Das eine Stahlbetondecke mit Dehnfugen nicht Wasserdicht sein kann, müsste einleuchten (eine Wohnung ist ja schließlich kein Schwimmbecken), kann meiner Meinung nach kein Mangel sein sondern ist Bauartbedingt so gegeben, oder?
Wie schätz ihr die Lage ein, soll ich einen Anwalt zu rate ziehen?

Meine Frau ist mit den Nerven fertig und ich kurz davor.
Hoffe auf ein paar gute Tipp und Ratschläge.
Viele Grüße
Peter



 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Loooser    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
(nicht mehr aktiv)

 Geschrieben am 19.07.2014 um 17:11 Uhr   
moin Peter

bist du in irgendeinem Verein organisiert, welcher Haus- /Wohnungseigentum- und Grundbesitz vertritt..nach deinem Post zu urteilen wohl nicht..

Denke mal, dass es sinnvoll sein wir, dir diesbezüglichen Rat beim Anwalt zu holen.

Zumindest eine Rechtsauskunft kostet nicht die Welt und zeigt die Richtung auf, welche es gilt zu gehen.

Grundsätzlich haben auch Rechtschutzversicherung (in deinem Falle zu spät) ihre Berechtigung, spätestens im Bedarfsfalle ist man froh darüber, sowas zu haben.

Ich streite mich grundsätzlich nie mit Leuten, dass überlasse ich den Profis und bin stets sehr gut damit gefahren

Gruß...vom Johann

--
DMSB-Lizenz Nat. A
mit SLK 32 AMG
Performance Car

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3838
User seit 26.09.2011
 Geschrieben am 19.07.2014 um 19:11 Uhr   
Der Mangel geht ja nicht von deiner Wohnung aus,der Besitzer der Wohnung über dir hätte nach dem letzten mal Abhilfe tragen müssen.
Brauchst dir keine Sorgen zu machen,für die Dummheit anderer bist du nicht haftbar.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Glatze11    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   silverstone

Schreiberlevel:
Forendoppeldoktor
Forendoppeldoktor
Beiträge: 2487
User seit 10.12.2011

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 20.07.2014 um 12:59 Uhr   
Hallo Peter,

obwohl ich kein Anwalt bin, glaube ich, daß wenn der Fall so wie von Dir beschrieben voliegt, Du Dir keine Sorgen machen mußt.

Die letztendlich grundlegende Frage dürfte sein, ob der Abfluß auf dem Balkon über Dir nicht bauartbedingt ordnungsgemäß ist, und die Vorfälle hierdurch ausgelöst wurden, oder aufgrund eines Fehlverhaltens des Mieters dieser Wohnung durch nicht erfolgte Reinigung.

Wenn ein Bewohner in einer Wohnung eine selbst verschuldete Überschwemmung anrichtet, dann ist das kein Mangel der Wohnung bzw. des Gebäudes.
Die beim ersten Vorfall durchgeführten Arbeiten (Streichen Decke) sind dann aus meiner Sicht auch keine Mängelbeseitigung sondern die Beseitigung eines Haftpflichtschadens.
Um einen Mangel würde es sich in solch einem Fall handeln, wenn die Wasserleitungen in den Wönden undicht und hierdurch die Bausubstanz permanent feucht wäre.

Selbst wenn sich heraus stellt, daß der Abfluß bauart bedingt nicht geeignet ist, kann Dir daraus im Nachhinein meiner Meinung nach keiner einen Strick drehen, da wenn dies lediglich 1 x während der gesamten Zeit aufgetreten ist Dir dieser mögliche Mangel nicht ersichttlich sein mußte.
In diesem Fall müßte sich der neue Eigentümer an die Eigentümerversammlung wenden um diesen Mangel abzustellen.

Gruß Rainer




--
SLK 280 (R 171)
Tuning: Parktronic hinten, kurze Antenne, Glaswindschott, Jet-Streaming-Performance-Flaps (mehr brauche ich nicht)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an silverstone    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:

User existiert nicht mehr bei MBSLK.de
 Geschrieben am 20.07.2014 um 15:21 Uhr   


Loooser schrieb:
gibts hier einen guten Anwalt?
Doch zuerst einmal
Hallo zusammen,
mein Problem:
Vor knapp 2 Jahren hatten wir eine Wasserschaden zu beklagen. Verursacht wurde er durch einen verstopften Ablauf auf dem Balkon in der Wohnung über uns. Das Wasser stieg auf dem Balkon an, lief in die Wohnung und schluss endlich durch die Decke (Plattenbau 70er Jahre), b.z.w. durch die Dehnfugen der Decke, in unser Schlafzimmer. Wir waren sehr verärgert, der Schaden Gott sei dank nicht allzu groß. Das heißt Bettzeug nass, Laminat hat keinen Schaden genommen, an der Decke, entlang der Dehnfuge Stockflecken. Der Mieter hat uns den Schaden bezahlt, neues Bettzeug, einen Eimer Farbe, wir hatten das Schlafzimmer neu gestrichen, somit war der Schaden für uns erledigt (bin kein Mensch der gleich mit Kanonen auf Spatzen schießt.)

Vor einem 3/4 Jahr haben wir die Wohnung verkauft, vor 2 Wochen hatte es Sinnflutartig bei uns geregnet. Am gleichen Abende bekamen wir eine bitterböse Email vom Käufer unserer Wohnung.
Wieder eine Überschwemmung, wieder ein verstopfter Abfluss. Er spricht von einem heimtückisch, arglistig verschwiegenen Mangel, möchte Anwalt und Gutachter beauftragen und den Kaufvertrag rückabwickeln.

Im Kaufvertrag steht Sinngemäss, gekauft wie gesehen, der Verkäufer haftet für keine Schäden. Ausser für wissentlich verschwiegene Mängel.

Frage: Ist ein behobener Schaden ein versteckter / verschwiegener Mangel?
Hätte ich den Käufer behobene Mängel anzeigen müssen?

Wir haben fast 20 Jahre in diesem Haus gewohnt, folglich gab es in diese Zeit einige Schäden die behoben wurde. In dieser Zeit hatten wir alle Zimmer mindesten einmal renoviert und gestrichen. Küche und Bad saniert weil alt und kaputt.

Meiner Meinung nach ist der Mieter in der oberen Wohnung an der Überschwemmung schuld. Das eine Stahlbetondecke mit Dehnfugen nicht Wasserdicht sein kann, müsste einleuchten (eine Wohnung ist ja schließlich kein Schwimmbecken), kann meiner Meinung nach kein Mangel sein sondern ist Bauartbedingt so gegeben, oder?
Wie schätz ihr die Lage ein, soll ich einen Anwalt zu rate ziehen?

Meine Frau ist mit den Nerven fertig und ich kurz davor.
Hoffe auf ein paar gute Tipp und Ratschläge.
Viele Grüße
Peter





Ihr habt doch wie ich einen bezahlten Hausverwalter über den alles läuft, oder?

--
Gruss aus CCAA
SLK 200K 11/03 obsidianschwarz

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   silverstone

Schreiberlevel:
Forendoppeldoktor
Forendoppeldoktor
Beiträge: 2487
User seit 10.12.2011

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 20.07.2014 um 16:42 Uhr   
Hallo Odin,

da Peter nicht mehr Eigentümer der Wohnung ist, und der Hausverwalter von den Eigentümern eingesetzt und nur diesen gegenüber veratwortlich ist, ist der Verwalter nach meiner Meinung nicht sein Ansprechpartner.
Ich würde als erstes versuchen mit dem Käufer vernünftig zu reden (soweit möglich), und wenn das nichts bringt, und er durch einen Anwalt versucht den Kauf rückgängig zu machen, einen eigenen Anwalt mit der Wahrung meiner Rechte zu beauftragen. Natürlich kann man auch schon vorher anwaltlichen Rat einholen um vorab nichts falsch zu machen, aber ich würde erst einmal warten bis wirklich Ansprüche angemeldet werden.

Gruß Rainer

--
SLK 280 (R 171)
Tuning: Parktronic hinten, kurze Antenne, Glaswindschott, Jet-Streaming-Performance-Flaps (mehr brauche ich nicht)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an silverstone    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SLK172

Schreiberlevel:
Forenkaiser
Forenkaiser
Beiträge: 16169
User seit 11.09.2004

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 20.07.2014 um 18:54 Uhr   


silverstone schrieb:

Ich würde als erstes versuchen mit dem Käufer vernünftig zu reden (soweit möglich), und wenn das nichts bringt, und er durch einen Anwalt versucht den Kauf rückgängig zu machen, einen eigenen Anwalt mit der Wahrung meiner Rechte zu beauftragen.

Natürlich kann man auch schon vorher anwaltlichen Rat einholen um vorab nichts falsch zu machen, aber ich würde erst einmal warten bis wirklich Ansprüche angemeldet werden.


N'Abend,

ich schließe mich Glatze und Rainer 100%ig an. Ist schon lustig, dass hier teilweise ernsthaft empfohlen wird, nur aufgrund eines solchen Drohanrufes Geld für einen Anwalt auszugeben. Aber gut, davon leben sie....

Gruß

Guido



--
R172 ///AMG + W176 ///AMG-Line

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK172    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   QT

Schreiberlevel:
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 8433
User seit 17.04.2005

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 20.07.2014 um 19:23 Uhr   


Loooser schrieb:

Vor einem 3/4 Jahr haben wir die Wohnung verkauft, vor 2 Wochen hatte es Sinnflutartig bei uns geregnet. Am gleichen Abende bekamen wir eine bitterböse Email vom Käufer unserer Wohnung.
Wieder eine Überschwemmung, wieder ein verstopfter Abfluss.
Ich denke nicht, dass Euch ein Leben lang die Pflicht obliegt, die Abflüsse in diesem Haus regelmäßig zu kontrollieren und zu reinigen. Ich würde mir da mal keine Sorgen machen...

--
R171 280 PreFL 'Silberpfeil', iridium/schwarz, 7G+Paddle
Comand APS, MSpeed DSM, Bilstein B16 PSS9
///AMG Optik/Aerowings/KI/V8 ESD/Styling V & III

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an QT    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE

   bitti

Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 5460
User seit 15.07.2006

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 20.07.2014 um 19:35 Uhr   
Du kannst ruhig schlafen und der Dich am Ar....
Deine Wohnung ist ja nicht die Schadensursache Punkt. Ja nicht ins Bockshorn jagen lassen!

LG Claus

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an bitti    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Icke04

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4630
User seit 02.06.2005
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 20.07.2014 um 22:19 Uhr   


bitti schrieb:
Du kannst ruhig schlafen und der Dich am Ar....
Deine Wohnung ist ja nicht die Schadensursache Punkt. Ja nicht ins Bockshorn jagen lassen!

LG Claus



Moin,

der Schaden ist in der verkauften Wohnung aufgetreten und bereits nachweislich zum zweitenmal.

Der Verursacher ist erstmal zweitrangig.

Ich würde abwarten, daß ganze jedoch nicht auf die leichte Schulter nehmen.

--
Gruß

Bernd

"Und die Hunde hast du alle im Haus??!! Riecht das nicht??!!
"Klar riecht das, aber daran müssen sich die Hunde gewöhnen."
---
R 171, S 211, W 166

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Icke04    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Klatsch und Tratsch
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :593
Mitglieder:  10
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community23.765.043

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Würdest Du von Dir selbst sagen, dass Du ein guter Nachbar bist?

Ja
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2021 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm