Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik R170

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:






zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R170 
Tipps und Technik R170 » » Thema: Ölstand kontrollieren - Betriebsanleitung fehlerhaft?
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 21
User seit 08.08.2008
 Geschrieben am 24.09.2008 um 19:31 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von StickyFinga am 24.09.2008 um 19:39 Uhr ]

Hallo liebe SLK Fraktion,
ich besitze seit einiger Zeit einen 230er Kompressor PreFL mit dem Väth Umbau V23k.

Vor kurzer Zeit habe ich via Ölmessstab mal den Ölstand prüfen wollen, und der Ölstand lag genau bei ca. 1/4 über Minimum.
Also einen Liter rein.

Nach ein paar Tagen (ich weiß, dass das Öl erst absacken muss, und in die Ölwanne laufen muss), nochmal kontrolliert, (währenddessen nicht gefahren) , der Ölstand war nun genau in der Mitte zw. Minimum und Maximum.

Da ich mich mit der Technik nicht so gut auskenne, dachte ich, frage doch mal deinen Onkel, was er dazu sagt.
Er meinte, dass ich noch einen Liter Öl nachkippen soll.

Leider war das vermutlich ein schwerer Fehler, da ich nun sehr sehr große Bedenken habe, dass mein Baby mit zu viel Öl läuft (nur ca. 15km seit dem gefahren), und somit Gefahr läuft, das Öl schaumig zu schlagen, da mir dies ein guter Bekannter, der im Urlaub leider zu der Zeit war, erzählt hat.

So, nun bin ich heute nochmal zu meinem Schätzchen gefahren, und habe den Ölstand kontrolliert. Laut jedem, den ich gefragt habe, sollte man den Ölstand im kalten Zustand messen. Also, gesagt, getan. Leicht über Maximum auf der einen Seite des Ölmessstabs, auf der anderen Seite des Ölmessstabs leicht unter Maximum (vestehe ich bis jetzt noch nicht, warum das so ist).

So, nun auch meine Fragen an euch:

Meint ihr, dass ich zu viel Öl drinnen habe? Wenn ja, dann wäre das ja katastrophal, da ich das Auto eigentlich am Wochenende nochmal fahren wollte, da es jetzt bald in Winterschlaf geht.

Des Weiteren sagt die Betriebsanleitung, dass man Öl im betriebswarmen Zustand messen solle, und nicht im kalten? Was denn nun genau?


Ich wäre euch sehr, sehr verbunden, wenn ihr mir so schnell wie möglich weiterhelfen könnt, da ich nun wirklich riesige Angst habe, etwas kaputt zu machen, und deswegen schon nicht mehr klar denken, geschweige denn schlafen kann.

Mit freundlichen Grüßen, gez. Sticky.

Edit: Wenn man wirklich im betriebswarmen Zustand messen sollte, dann ist es doch so, dass wenn der Ölstand im kalten Zustand passt, ich im warmen Zustand viel zu viel Öl drinnen hätte, da sich das Öl ja bei Wärme noch ein wenig ausdehnt, oder?

Bitte helft mir, ich verzweifel hier gerade.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an StickyFinga    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Executrex

Schreiberlevel:
Forengrundschüler
Forengrundschüler
Beiträge: 38
User seit 22.09.2008
 Geschrieben am 24.09.2008 um 19:48 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Executrex am 24.09.2008 um 19:50 Uhr ]

Hallo Sticky,

mir wurde seit eh und je eingebläut den Ölstand zu messen nachdem der Wagen 5 Minuten gestanden hat.

Hatte übrigens das selbe Problem wie du mit dem kleinen Strich über MAX.

Zuerst überkam mich auch die Panik, aber ich bin einfach mal weiter gefahren und es ist nichts passiert.

Solange du den Motor nicht im Öl ertränkst dürfte es wohl keine Probleme geben.

Sind ja nur ein paar centiliter und die werden relativ schnell verbraten.

Hast du allerdings viel zu viel Öl drin, dann kanns unschön werden. Von daher also etwas ablassen und gut ist.

P.S. Wenn die Kolben durch die Motorhaube schießen, ANHALTEN

--
Bescheiden war gestern!

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Executrex    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist OFFLINE

   c-man

Schreiberlevel:
Forenritter
Forenritter
Beiträge: 3470
User seit 08.07.2005
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 24.09.2008 um 19:49 Uhr   
Hallo StickyFinga (was ist das eigentlich für ein bescheuerter Username) ,

dann miss den Ölstand doch so, wie MB es für Motoren ohne Peilstab vorschreibt:

Hier ist der Ölstand ca. 5 Minuten nach dem Abstellen des betriebswarmen Motors zu kontrollieren. Überflüssig zu erwähnen, dass das Fahrzeug bei der Ölsttandskontrolle waagerecht stehen muss.

Wenn jetzt der Ölstand zwischen der Min und der Max-Marke steht, ist alles in Ordnung. Andernfalls musst Du halt beifüllen oder ablassen.

Ist doch alles ganz einfach.

Gruß
Ulrich

--
http://mein-slk.de.tl

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an c-man    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Olli aus Mainhattan



Schreiberlevel:
Forenkaiser
Forenkaiser
Beiträge: 18787
User seit 26.07.2000

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 24.09.2008 um 19:51 Uhr   
Hallo Sticky,

deine Betriebsanleitung wäre wohl die erste die Falsch ist . Erstmal ist es sehr wichtig, dass der Wagen gerade steht, also nicht irgendwie am Berg. Selbst kleine Unebenheiten machen sich hier schon bemerkbar. Dann kommt es darauf an, wie lange es her ist das du den Motor abgestellt hast und ob er vorher richtig auf Temperatur fefahren wurde, oder nur 3 Meter "ums Eck".
Wichitg ist jetzt erstmal den Ölstand richtig zu ermitteln. Es schadet auch dem Motor deutlich, wenn du mit zuviel Öl fährst, daher kann ich es nicht verstehen, wie du noch Öl nachschüttest, wenn der Peilstab schon zwischen Minimum und Maximum anzeigt.
Merke: Zwischen Minimum und Maximum liegt das Optimum .



Gude, Olli.

--
V8 - Jage nie was Du nicht töten kannst.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Olli aus Mainhattan    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 21
User seit 08.08.2008
 Geschrieben am 24.09.2008 um 21:17 Uhr   
Hallo. Erstmal danke an alle für die Beiträge.

@ Executrex: Das Problem ist ja, dass ich nicht weiß, ob nun zu viel Öl drinnen ist, oder nicht. Und mit einfach so weiterfahren ist die Sache nicht für mich getan, da ich mir ja nichts zerschiessen will.

@c-man: Danke, nette Begrüßung deinerseits. (*kopfschüttel*)

"Wenn der Ölstand zwischen Min und Max steht ist alles in Ordnung."

Gut, in Ordnung sicherlich, doch auf Nachfrage bei einem Mercedes Händler, sagte dieser mir (wir haben noch einen S202), dass der Ölstand immer bei Max sein soll, denn nur so wird der Motor in bester Wiese geschmiert.

Und was meinst du mit dem Satz "Motoren ohne Peilstab" ? Ich habe doch einen Ölmessstab, oder ist ein Peilstab etwas anderes?



@ Olli: Auch an dich ein herzliches Dankeschön für deine Antwort.

Der Wagen stand gerade. (bzw. steht immer noch gerade in einer Garage, nicht am Berg o.Ä.).

Bzgl. der Frage des Warmfahrens:

Nehmen wir an, ich hätte jetzt zu viel Öl im Motor, und würde fahren, dann schade ich doch praktisch gesehen schon dem Motor, stimmts?

Wie soll ich somit den Motor warm fahren, um den Ölstand im warmen Zustand zu prüfen, wenn ich eigentlich nicht fahren dürfte, da -angenommen- zu viel Öl drinnen ist, und ich Gefahr laufe, mir den Motor zu zereschiessen?




 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an StickyFinga    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Linaritblauer

Schreiberlevel:
Forenunterprimaner
Forenunterprimaner
Beiträge: 486
User seit 10.05.2007
 Geschrieben am 24.09.2008 um 21:25 Uhr   
also wenn du i kalten zustand knapp ber minimum warst und nen liter reingekippt hast, dann wird dir der motor nicht um die ohren fliegen, wenn du ihn nun warmfährst.... (natürlich ohne gewähr, aber mit 30 jahren erfahrung).

also: warmfahren, 5 minten stehen lassen, messen
wenn er am maximum ist, ist es ok
wenn darüber, dann etwas absaugen; dabei aber sehr behutsam sein
sonst is aufmal das ganze öl wech

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Linaritblauer    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 21
User seit 08.08.2008
 Geschrieben am 24.09.2008 um 21:36 Uhr   
Hallo Linaritblauer, danke für deine Antwort.

Allerdings habe ich bereits in meinem ersten Post geschrieben, dass die Geschichte so aussieht:

1. Mal Öl gemessen => knapp über Minimum
=> 1 Liter Öl reingekippt.
=> Rumgefahren
2. Paar Tage später wieder Öl gemessen (im eiskalten Zustand) => ungefähr bei Hälfte
=> 1 Liter Öl reingekippt.
=> Öl erneut (im kalten Zustand) gemessen
=> Knapp über Maximum


Man sieht, ich habe insgesamt ca. 2 Liter reingeschüttet.

Warum im kalten Zustand gemessen? Weil es mir so aufgetischt wurde.

Jetzt: Guter Bekannter sagt, dass das zu viel Öl war, was ich reingekippt habe.

Daraus folgt: Bedenken wegen Überfüllung.

Und daraus folgt: Frage an Euch, was ich nun tun soll ausser warmfahren und dann messen, denn das ist mir zu heikel, mit wahrscheinlich zu viel Öl im Motor.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an StickyFinga    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   matze1

Schreiberlevel:
Forenuntertertianer
Forenuntertertianer
Beiträge: 179
User seit 17.12.2005
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 24.09.2008 um 21:42 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von matze1 am 24.09.2008 um 21:45 Uhr ]

Hallo Sticky,
ja ich meine, daß du zu viel Öl drinne hast. Der Ölstand schwankt bei meinem 350er zwischen kalt und warm sehr stark.
Lass halt wieder Öl (vermutlich ca. 1ltr.)ab bis knapp über den Min-Strich und fahre dann die Karre warm, stelle sie ab, warte die 5min (so stehts auch, wie schon oben beschrieben in der WIS) und messe nochmals. Dann siehst du, wo das Öl steht und obs gut ist.

Alles klar oder???

Grüsse Matthias

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an matze1    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 21
User seit 08.08.2008
 Geschrieben am 24.09.2008 um 21:44 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von StickyFinga am 24.09.2008 um 21:45 Uhr ]

Hi matze1.

Danke für deine Antwort. Ich habe bloß ein Problem. Öl ablassen. Ich habe keine Möglichkeit , sowas selbst durchzuführen, sprich Hebebühne usw.

Kann man das Öl auch irgendwie "raussaugen", sprich ohne, dass man die Ablassschraube bemüht? Denn das wäre die einzige Lösung, die mir einfällt.

Edit: Sprich gibt es da einen Trick unter den Autoschraubern, um auf eine andere Weise Öl abzulassen, als mit der Ölablassschraube?

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an StickyFinga    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   matze1

Schreiberlevel:
Forenuntertertianer
Forenuntertertianer
Beiträge: 179
User seit 17.12.2005
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 24.09.2008 um 21:49 Uhr   
Ja nimm ne große Blasenspritze (sei halt lieb zu einer Krankenschwester) schliess einen Schlauch an und saug ca. 1ltr raus. Wenn du natürlich ein Absauggerät hast gehts auch ohne Krankenschwester.

Matthias

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an matze1    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R170
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :762
Mitglieder:    8
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community24.705.997

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Hast Du noch eine Nähmaschine

Ja, ich nähe auch damit bzw. kann es
Ja, aber ich kann nicht nähen
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2022 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm