Quantcast
SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Datenschutz @ Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-CommunityVÄTH - Give your car Wings

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldts-Fahrzeugpflege

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Community2011 - 2020
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik R171

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R171 
Tipps und Technik R171 » » Thema: SLK 350 Mopf - Motor stirbt ab
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 17
User seit 12.07.2018
 Geschrieben am 13.05.2022 um 12:37 Uhr   
Hallo zusammen,

es gibt einen ähnlichen Beitrag aber ohne Info was nun war und nun hat es meinen erwischt.

Bei meinem 350 / 2009 Aut. geht der Motor gelegentlich nach dem starten einfach aus. Es leuchten dann die Lampen wie bei Zündung an. Motor lässt sich so neu starten und läuft dann. Es wäre als würde er abgewürgt, jedoch ohne Ruck. Geht einfach aus.

Hinzukommt, dass das auch während der Fahrt passiert. Erst hatte ich das Problem bei ausrollen, von 100 km/h auf 70 rollen lassen und er ging einfach aus. Habe ihn ausrollen lassen und konnte so starten und weiterfahren.

Das nächste mal ist es mir auf der linken Spur der AB passiert, zum Glück im zähen Verkehr. Jedoch da ging er aus, Automatik auf D - Lampen an und er rollte, sprang dann aber selber wieder an und lief. Das Gleich hatte ich vor kurzem in der Stadt - ging aus, sprang aber von selber wieder an. Als hätte man nen Schalter, wo der Wagen noch läuft und man die Kupplung kommen lässt und er der Motor springt wieder an.

Fehlerspeicher ausgelesen, kein Fehler diesbezügl. Es gibt einen Fehler, den einige kennen :
Die Komponente oder die Signalleitung zur Komponente A9 ( AC Kopressor ) hat einen Unterbrechungs- oder Kurzschluss nach Masse.

Ansonsten keine Fehler hinterlegt. Ölstoppkabel sind verbaut, kein Öl im Steuergerät etc.
Habe das benzinpumpenrelais getauscht, das kam mir in den Sinn, aber es brachte auch nichts.

Der Fehler ist nicht reproduzierbar. Ob warm oder kühl draußen oder nass und trocken spielt auch keine Rolle.

Hat jemand das Gleiche schon erlebt und den Fehler gefunden und behoben ? Also das suchen der Nadel im Heuhaufen ist nicht meins

Freue mich auf Hilfe und Ideen - schönes Wochenende

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Spacecowboytibor    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2544
User seit 31.08.2014
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 13.05.2022 um 14:55 Uhr   
Ansätze zur Fehlersuche, mMn:
- Kurbelwellensensor inkl. Signal & Leitung dorthin überprüfen, ggf. austauschen (A6429050000).
- Spannungsversorgung des Motorsteuergeräts überprüfen, inkl. entsprechender Sicherungen & Relais im SAM.
- Motorkabelbaum an sich überprüfen auf durchgescheuerte Leitungen, Unterbrechungen, etc.
- Masseverbindungen des Motors überprüfen (Korrosion, o.ä.).

Bei allen Leitungsprüfungen auch gerne mal bei laufendem Motor an den Leitungen wackeln um Kontaktprobleme durch Vibrationen und dergleichen feststellen zu können.

Könnte u.U. auch eine Macke des Motorsteuergerät A2721535191 sein, vorher würde ich aber versuchen alles andere weitestgehend auszuschließen. Das Motorsteuergerät liegt gebraucht bei ca. 500 EUR + Aufwände für das Klonen der Daten vom alten in das Neue gebrauchte - ein komplett Neues vom Freundlichen läge bei ca. 1600 EUR.

--
Gruß
chris_slk

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an chris_slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:














Beitrag von:
... ist ONLINE

   Dreifünfziger

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2900
User seit 21.03.2006
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 13.05.2022 um 15:14 Uhr   
Der Wagen sollte mal vernünftig ausgelesen werden.
Ich würde mal prüfen ob die Batteriepole noch fest sind.
Und oder Massekabel lose sind!

--
LG aus der Klingenstadt
Henning

2009er Bollerwagen

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Dreifünfziger    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 17
User seit 12.07.2018
 Geschrieben am 13.05.2022 um 15:41 Uhr   
Hallo Henning,

das habe ich als erstes gemacht, die sitzen leider fest und wackelt nix.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Spacecowboytibor    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 17
User seit 12.07.2018
 Geschrieben am 13.05.2022 um 15:49 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Frankman01 am 13.05.2022 um 17:11 Uhr ]



chris_slk schrieb:
Ansätze zur Fehlersuche, mMn:
- Kurbelwellensensor inkl. Signal & Leitung dorthin überprüfen, ggf. austauschen (A6429050000).
- Spannungsversorgung des Motorsteuergeräts überprüfen, inkl. entsprechender Sicherungen & Relais im SAM.
- Motorkabelbaum an sich überprüfen auf durchgescheuerte Leitungen, Unterbrechungen, etc.
- Masseverbindungen des Motors überprüfen (Korrosion, o.ä.).

Bei allen Leitungsprüfungen auch gerne mal bei laufendem Motor an den Leitungen wackeln um Kontaktprobleme durch Vibrationen und dergleichen feststellen zu können.

Könnte u.U. auch eine Macke des Motorsteuergerät A2721535191 sein, vorher würde ich aber versuchen alles andere weitestgehend auszuschließen. Das Motorsteuergerät liegt gebraucht bei ca. 500 EUR + Aufwände für das Klonen der Daten vom alten in das Neue gebrauchte - ein komplett Neues vom Freundlichen läge bei ca. 1600 EUR.

--
Gruß
chris_slk




Hallo Chris,

danke für die Ansätze.
Zum KW Sensor - wenn der eine Macke hat, legt der nicht einen Fehler ab ?
Masseverbindungen habe ich z. T geprüft, da ich bisher nicht wusste wo überall was sitzt. Bei laufenden Motor eine gute Idee. Was aber dagegen sprechen könnte ist, das er auch im Stand ohne etwas zu bewegen nach 10 od 20 Sek. einfach ausgegangen ist, jedoch sofort wieder gestartet werden konnte und dann gar kein Problem macht. Aber ich werde es testen.

An den Sicherungen war ich schon bei am SAM - habe die soweit nachgesehen. Habe Sorge, dass das SAM einen Defekt hat. Das kann man kaum testen und neu mit Einbau auch rund 1.000 €. Auf Verdacht tauschen möchte ich auch nicht.

Das etwas durchgescheuert sein könnte, ich vermute es nicht. Der Wagen hat ca. 92.000 KM gelaufen und ist jährlich gewartet worden. Klar wissen kann man es nie.

Ein Punkt habe ich noch, kann es sein das auch das Zündschloss damit zusammenhängt ? Das fängt mit Zicken auch an, also das man ggf. 2 oder 3 mal den Schlüssel drehen muss bis der Motor einen Mucks macht. Auch sporadisch mit beiden Schlüsseln, aber es fängt an.

Etwas was ich vorhin gesehen habe, da Henning den Tip mit den Polen gab, die Batterie die verbaut ist hat 72 ah und nicht 77 ah, ist aber erst 1,5 Jahre alt.


 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Spacecowboytibor    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist ONLINE

   Frankman01



Schreiberlevel:
Forenprinz
Forenprinz
Beiträge: 6607
User seit 08.10.2002

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 13.05.2022 um 17:13 Uhr   
Mein erster Ansatz wäre auch der KWS, der nicht zwingend im Fehlerprotokoll stehen muss, nicht viel kostet und schnell erledigt ist.

Ich habe im 55er immer einen in Reserve im Kofferraum liegen, gern genommene Fehlerquelle

--
es grüßt......die Dumm Sau

"Ehrliche Menschen haben es manchmal sehr schwer, gegen das anzukommen, was unehrliche Menschen zuvor angerichtet haben"

https://www.continentale.de/web/Info-Mueleck

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Frankman01    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 17
User seit 12.07.2018
 Geschrieben am 13.05.2022 um 21:08 Uhr   
Hallo... Habe mir den im System bei MB rausgesucht und die Anleitung zum Tausch. Da steht was von Urinitialisierung und anschließend Geberadaption mit Star Diagnosis durchführen... muss das sein od kann der einfach getauscht werden ?

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Spacecowboytibor    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2544
User seit 31.08.2014
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 13.05.2022 um 22:38 Uhr   


Spacecowboytibor schrieb:
Zum KW Sensor - wenn der eine Macke hat, legt der nicht einen Fehler ab ?


Nicht unbedingt bzw. das hängt davon ab wie die Software des Motorsteuergeräts geschrieben ist.
Der Kurbelwellensensor ist bei nahezu allen Fahrzeugen *die* maßgeblich Betriebsgröße für den Motor und Bezugsgröße für viele andere Sensoren (z.B. Nockenwellen). Wenn der nicht da ist oder nicht funktioniert geht da gar nichts, für das Motorsteuergerät sieht das so aus als würde der Motor gar nicht drehen und Einspritzung, Zündung, usw. werden nicht freigegeben.
Wenn der Kurbelwellensensor unplausible Werte liefert, dann passt der gesamte Motorlauf u.U. nicht oder der Motor läuft halt gar nicht - sollte der im laufenden Betrieb ausfallen sollte geht in aller Regel der Motor einfach aus.
Es gibt afaik einige Fahrzeuge wo es eine Art ""Notlauf" gibt und die Nockenwellensensoren als Ersatzwert verwendet werden, das ist aber wohl die Ausnahme.




Spacecowboytibor schrieb:
An den Sicherungen war ich schon bei am SAM - habe die soweit nachgesehen.


Was ist mit den Relais? Insbesondere Relais R (A0025422619), welche für die Spannungsversorgung des Motorsteuergeräts zuständig ist? Im Zweifel austauschen oder einfach mit Relais O (Sekundärluftpumpe) quer tauschen, die sind identisch.




Spacecowboytibor schrieb:
Das etwas durchgescheuert sein könnte, ich vermute es nicht. Der Wagen hat ca. 92.000 KM gelaufen und ist jährlich gewartet worden. Klar wissen kann man es nie.


Glauben ist nicht wissen. Es gab hier afaik auch schon einen Fall wo ein defektes Zündkabel elektromagnetische Einstrahlungen in den CAN-Bus verursacht hat, was dann zu diversen merkwürdigen Problemen geführt hat.




Spacecowboytibor schrieb:
Ein Punkt habe ich noch, kann es sein das auch das Zündschloss damit zusammenhängt ? Das fängt mit Zicken auch an, also das man ggf. 2 oder 3 mal den Schlüssel drehen muss bis der Motor einen Mucks macht. Auch sporadisch mit beiden Schlüsseln, aber es fängt an.


Das hört sich nach einem defekten EZS an, damit würde ich zunächst einmal bei einem Instandsetzer vorstellig werden.
Ob das die Ursache für die Motoraussetzer sind kann ich nicht beurteilen da ich nicht weiß wie sich das Fahrzeug verhält wenn auf einmal im Betrieb das EZS "weg" sein sollte. Im Bezug auf das FBS *dürfte* das nicht so dramatisch sein, da das eigentlich nur beim Einstecken des Schlüssels & beim Motorstart überprüft wird.




Spacecowboytibor schrieb:
Da steht was von Urinitialisierung und anschließend Geberadaption mit Star Diagnosis durchführen... muss das sein od kann der einfach getauscht werden ?


Ich denke, dass sich da jemand schon etwas dabei gedacht hat, das so dort reinzuscheiben...
Andererseits: Versuch macht klug und mehr als nicht mehr anspringen kann er nicht bzw. viel schlimmer als jetzt kann's nicht mehr werden...?! Den alten kannst du ja auch jederzeit wieder einbauen.
Würde aber nach dem Austausch trotzdem ein Anlernen durchführen (lassen), auch wenn der Motor erstmal so laufen sollte.


--
Gruß
chris_slk

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an chris_slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:







Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenvorschüler
Forenvorschüler
Beiträge: 17
User seit 12.07.2018
 Geschrieben am 13.05.2022 um 23:00 Uhr   


chris_slk schrieb:


Spacecowboytibor schrieb:
Zum KW Sensor - wenn der eine Macke hat, legt der nicht einen Fehler ab ?


Nicht unbedingt bzw. das hängt davon ab wie die Software des Motorsteuergeräts geschrieben ist.
Der Kurbelwellensensor ist bei nahezu allen Fahrzeugen *die* maßgeblich Betriebsgröße für den Motor und Bezugsgröße für viele andere Sensoren (z.B. Nockenwellen). Wenn der nicht da ist oder nicht funktioniert geht da gar nichts, für das Motorsteuergerät sieht das so aus als würde der Motor gar nicht drehen und Einspritzung, Zündung, usw. werden nicht freigegeben.
Wenn der Kurbelwellensensor unplausible Werte liefert, dann passt der gesamte Motorlauf u.U. nicht oder der Motor läuft halt gar nicht - sollte der im laufenden Betrieb ausfallen sollte geht in aller Regel der Motor einfach aus.
Es gibt afaik einige Fahrzeuge wo es eine Art ""Notlauf" gibt und die Nockenwellensensoren als Ersatzwert verwendet werden, das ist aber wohl die Ausnahme.




Spacecowboytibor schrieb:
An den Sicherungen war ich schon bei am SAM - habe die soweit nachgesehen.


Was ist mit den Relais? Insbesondere Relais R (A0025422619), welche für die Spannungsversorgung des Motorsteuergeräts zuständig ist? Im Zweifel austauschen oder einfach mit Relais O (Sekundärluftpumpe) quer tauschen, die sind identisch.




Spacecowboytibor schrieb:
Das etwas durchgescheuert sein könnte, ich vermute es nicht. Der Wagen hat ca. 92.000 KM gelaufen und ist jährlich gewartet worden. Klar wissen kann man es nie.


Glauben ist nicht wissen. Es gab hier afaik auch schon einen Fall wo ein defektes Zündkabel elektromagnetische Einstrahlungen in den CAN-Bus verursacht hat, was dann zu diversen merkwürdigen Problemen geführt hat.




Spacecowboytibor schrieb:
Ein Punkt habe ich noch, kann es sein das auch das Zündschloss damit zusammenhängt ? Das fängt mit Zicken auch an, also das man ggf. 2 oder 3 mal den Schlüssel drehen muss bis der Motor einen Mucks macht. Auch sporadisch mit beiden Schlüsseln, aber es fängt an.


Das hört sich nach einem defekten EZS an, damit würde ich zunächst einmal bei einem Instandsetzer vorstellig werden.
Ob das die Ursache für die Motoraussetzer sind kann ich nicht beurteilen da ich nicht weiß wie sich das Fahrzeug verhält wenn auf einmal im Betrieb das EZS "weg" sein sollte. Im Bezug auf das FBS *dürfte* das nicht so dramatisch sein, da das eigentlich nur beim Einstecken des Schlüssels & beim Motorstart überprüft wird.




Spacecowboytibor schrieb:
Da steht was von Urinitialisierung und anschließend Geberadaption mit Star Diagnosis durchführen... muss das sein od kann der einfach getauscht werden ?


Ich denke, dass sich da jemand schon etwas dabei gedacht hat, das so dort reinzuscheiben...
Andererseits: Versuch macht klug und mehr als nicht mehr anspringen kann er nicht bzw. viel schlimmer als jetzt kann's nicht mehr werden...?! Den alten kannst du ja auch jederzeit wieder einbauen.
Würde aber nach dem Austausch trotzdem ein Anlernen durchführen (lassen), auch wenn der Motor erstmal so laufen sollte.


--
Gruß
chris_slk

Hallo...

Das Relais tauschen kann ich machen das ist ja ein leichtes Unterfangen.
Zündschloss ist es eher nicht. Habe mit einem Instandsetzer bei Bremen telefoniert, der sagt die Aussetzer kommen daher auf keinen Fall.

Na ja bis zu MB sind es für mich 50 km. Wenn der nicht mehr anspringt dann ist das für mich ein Problem nach dem Tausch des KW Sensors.
Da muss ich vorher nachfragen bevor ich den Wechsel. Sonst hätte ich das einfach gemacht morgen.

Müsste beim defekten Zündkabel nicht der Lauf schlecht sein? Der Motor läuft seidenweich keine Aussetzer od dergleichen. Bis auf das ausgehen sporadisch.

Ich werde den mal auslesen lassen bei MB u das zusätzlich prüfen lassen. Mit meinem Gerät finde ich da keine Aussage dazu.

Ist echt tricki... od ob da das hintere SAM da ne Rolle spielt od Benzinpumpe... aber es scheint kein bekanntes Problem zu sein

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Spacecowboytibor    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2544
User seit 31.08.2014
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 13.05.2022 um 23:23 Uhr   


Spacecowboytibor schrieb:
Na ja bis zu MB sind es für mich 50 km. Wenn der nicht mehr anspringt dann ist das für mich ein Problem nach dem Tausch des KW Sensors.
Da muss ich vorher nachfragen bevor ich den Wechsel. Sonst hätte ich das einfach gemacht morgen.


Ich würde den Wechsel einfach versuchen, zurückbauen auf den alten Sensor kannst du ja jederzeit.
Die Adaption wird *vermutlich* lediglich das angelernte Signal zurücksetzen und das Steuergerät anweisen das Signal des neuen Kurbelwellensensors als plausibel zu übernehmen. Wenn der alte Sensor nicht vollends defekt ist dann *sollte* das Signal des neuen Sensors nicht wesentlich von dem des alten abweichen und es dementsprechend nach dem Austausch auch keine nennenswerten Probleme geben.



Spacecowboytibor schrieb:
Müsste beim defekten Zündkabel nicht der Lauf schlecht sein?


Nein, warum sollte es? Wenn die Abschirmung defekt ist hat das keinen Einfluss auf die Zündanlage - die EMV ist aber nicht mehr gewährleistet und das Kabel ist aber trotzdem defekt.



Spacecowboytibor schrieb:
Ist echt tricki... od ob da das hintere SAM da ne Rolle spielt od Benzinpumpe... aber es scheint kein bekanntes Problem zu sein


Mir ist noch kein Fall einer defekten Benzinpumpe oder deren Ansteuerung bei einem R171 bekannt. Außerdem würde der Motor dann nicht schlagartig ausgehen sondern du hättest zunächst einen Leistungsverlust / schlechten Motorlauf wegen des fallenden Benzindrucks. Und die MKL würde sich evt. auch melden weil das Gemisch viel zu mager werden würde.
Ich würde das nahezu ausschließen bzw. erst in Betracht ziehen wenn sich zuvor vieles andere als in Ordnung erweisen hat.

--
Gruß
chris_slk

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an chris_slk    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik R171
mbslk.de ... The SLK-CommunityWindschott DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :328
Mitglieder:    6
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community24.713.834

mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz
mbslk.de ... The SLK-Communityder Schwarz

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Hast Du noch eine Nähmaschine

Ja, ich nähe auch damit bzw. kann es
Ja, aber ich kann nicht nähen
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community
<

mbslk.de ... The SLK-Communitygoogle 160
mbslk.de ... The SLK-Community

  BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen


© 1999-2022 Sven Kamm
MBSLK ist gemäß Urkunde Nr. 30 2015 204 974 eingetragene Marke von Sven Kamm